Kryo im ICSI Folgezyklus - dumme Frage

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von anrevito 11.02.11 - 10:47 Uhr

Hallo zusammen,

ich hatte im Januar meine 1. ICSI. Aufgrund einer drohenden Überstimu (19 EZ wurden entnommen), wurden alle 14 befruchteten EZ eingefroren. Nun, im Folgezyklus, soll im spontanen Zyklus der TF stattfinden.
Jetzt war ich gestern beim US. Es sind noch die Höhlen von den punktierten EZ zu sehen, die sich wohl ein wenig mit Blut gefüllt haben und außerdem noch ein normal wachsender Folli. Alles in allem ganz normal, laut Doc.

Nun meine Frage:
Sollte sich bei TF eine EZ nun einnisten, würde sie nicht mit dem Abstossen des übrigen Blutes (aus der ICSI) sowie dem neuen einen Folli mitausgespült werden?
Ich hoffe das ist ein wenig verständlich ausgedrückt.

Danke.

Angie

Beitrag von onlyheaven 11.02.11 - 12:26 Uhr

Hi Du,

also ich bin mir zwar nicht 100 prozentig sicher, aber ich glaube, dass alles was sich nicht einnistet/eingenistet hat vom körper resorbiert wird. Also sollte sich die befruchtete Eizelle einnisten und sich weiter entwickeln, dann hast Du auch keine Blutung. Allerdings was mit dem Blut in den "Höhlen" passiert, weiß ich nicht ob das evtl. zur Blutung kommen könnte. Falls ja würde sich das aber sicher nicht auf die SS auswirken.

Viele Grüße

Beitrag von nadi110880 13.02.11 - 11:08 Uhr

Hat dein Arzt dir jetzt schon zum Kryo geraten.
Ich würde dir raten zu warten bis das Blut weck ist und wieder alles völlig OK.
Ich würde das Risiko jetzt auf keinen Fall eingehen. Die kleinen Zellen und der Körper ist so empfindlich und kann auf alles Störungen negativ reagieren.
Deswegen mein Tip verschaffe dir und deinen Zellen eine möglichst optimale Ausgangssituation in dem dein Körper wieder völlig erholt und fit ist.

Drück dir die Daumen.

Übertriebene Hecktik und Eile kostet hier nur sinnlos Zellen und Geld. ;-)