Kleiner Tip....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wunki 11.02.11 - 11:27 Uhr

Wenn ihr Studien lest oder was auch immer, wonach ihr euch richten wollt, dann schaut WER diese Studien in Auftrag gegeben hat oder wer was für Artikel verfasst.

Mir persönlich ist es egal, wer warum wie lange oder kurz stillt, wer wann mit Beikost anfängt, etc.
Manchmal hab ich nur das Gefühl, dass darauf nicht geachtet wird..
(Das ist nicht bösartig gemeint).

LG Wunki

Beitrag von anarchie 11.02.11 - 11:43 Uhr

Ich traue keiner studie, die ich nicht selbst gefälscht habe#cool

Beitrag von lilly7686 11.02.11 - 11:47 Uhr

Hallo!

Du hast absolut Recht. Die Studien werden nämlich von dem Finanziert, der Nutzen daraus ziehen kann ;-)
Da gibts nen tollen Spruch:
Traue keiner Studie, die du nicht selbst gefälscht hast. ;-)

Aber ganz ehrlich, ich finde, man sollte doch eher auf das eigene Kind vertrauen. Die Zeichen der Beikostreife werden doch immer wieder genannt. Warum muss man dem Kind den Brei reinschieben, wenn es ihn immer wieder raus schiebt und damit zeigt, dass es nicht reif ist?

Aber nun ja, darum gehts ja hier nicht. Und es wird sowieso niemand je erklären können ;-)

Egal, es muss doch jede Mama für sich selbst entscheiden, wann sie Beikost einführt und welche, wann/ob/wie lange sie stillen möchte, usw.

Man kann in einem Forum immer nur Tipps geben. Was eine TE dann mit diesen Tipps macht, ist ihre Sache ;-)

Lg

Beitrag von elaleinchen 11.02.11 - 12:53 Uhr

Hi!

Ich ziehe meine Kinder ohne Studien gross. #schein
Ich weiss von Studien nur das, worüber sich hier alle immer aufregen! ;-)

vlg