Stillen, eine Brust funktioniert die andere nicht??!?!?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von uschi102 12.02.11 - 14:14 Uhr

Mein Sohn ist 3 Wochen alt. Ich hatte von Anfang an Theater mit dem Stillen.... zwischenzeitlich hats dann geklappt, seit ca. 1 Woche trinkt er nur eine Brust, bei der anderen wird er wild wie ein Hund :-[

Die rechte hat auch immer genug Milch für ca. 10-13 min trinken, die linke aber hat Ihre "Normalgröße" wieder und hat nur ein paar Tropfen Milch zum "nuckeln"...

Ist das normal, dass die Brüste so unterschiedlich sind?????

Beitrag von lilly7686 12.02.11 - 14:23 Uhr

Hallo!

Es kommt oft vor, dass Babies eine bevorzugte Seite haben.
Meist nehmen sie die "ungeliebte" Seite irgendwann wieder. Manchmal nicht. Manchmal nehmen sie die nur sehr selten.

Und dann kann es vorkommen, dass eben die "ungeliebte" Seite wenig bis keine Milch mehr produziert und auch wieder kleiner wird als die andere.

Das ist eigentlich nicht weiter schlimm. Man kann auch nur mit einer Brust stillen.

Du kannst versuchen, deinen Sohn immer auf beiden Seiten an zu legen. Immer zuerst auf der ungewollten und dann erst auf der gewollten. So kannst du ihn dran gewöhnen, dass er beide Seiten vielleicht wieder mag und auch beide Brüste wieder halbwegs ähnlich groß werden (komplett gleich ist selten möglich, auch ohne Stillen sind wir, als Menschen, fast immer asymmetrisch ;-) nur fällt das halt selten mit freiem Auge auf).

Oder dein Sohn verweigert die eine Seite komplett, dann kannst du auch nur an einer Brust stillen.

Lg

Beitrag von eichkatzerl 12.02.11 - 16:20 Uhr

Servus!

So ähnlich war es bei meinem Sohn auch.
Er wollte immer nur an der linken Brust trinken, rechts hat er gebrüllt.

Solange bis meine Hebamme ihn mit einer bestimmten Methode (Cranio) den Nacken massiert hat. Seitdem hat er keine Probleme mehr gemacht und trinkt von beiden Brüsten wunderbar.

Es war also nur ne Nackenverspannung.

Vielleicht ist es bei dir ja auch so? Lass das doch mal abklären.

Alles Liebe vom
Eichkatzerl

Beitrag von kleines-sternchen 12.02.11 - 17:29 Uhr

Huhu!

Das gleiche ist bei mir auch!

Mein Igelchen trinkt immer zuerst die Seite die er nicht so mag. Da trinkt er wenn ich Glück hab 5 Minuten und dann wird rumgemeckert.
An der anderen Seite trinkt er dann auch noch mal so 5-7 Minuten!

Ich hab mir Anfangs auch Sorgen gemacht ob er überhaupt satt wird. Aber alles ist bestens! Keine Ahnung wie viel er trinkt, aber er nimmt gut zu, also ist alles super. Mittlerweile geht das 5 Monate so und ich bin sehr froh das ich nicht aufgegeben habe mit stillen.

Fang immer zu erst mit der "ungeliebten" Seite an und lass ihn solange er will dran, auch wenn es nur paar Minuten sind. Dann gibst du ihn noch die andere Seite solange er will!

Ach ja und wegen der Größe, war mir auch das selbe. Das gibt sich wieder, mittlerweile sieht man fast keinen Unterschied mehr.



lg kleines sternchen mit Igelchen 5 Monate

Beitrag von maerzschnecke 12.02.11 - 17:29 Uhr

Mir ist auch aufgefallen, dass meine Emilia rechts besser trinkt als links. Meine linke Brustwarze hängt aber auch etwas zur Seite weg, wenn die Brust rappelvoll ist. Wenn ich Emilia im Fußballergriff anlege, klappt es auch links gut und nach einer Weile kann ich sie auch wieder vor dem Körper gut anlegen.

Beitrag von roeschen79 12.02.11 - 20:09 Uhr

Hatten wir auch am anfang. Dann waren wir beim Osteopathen , der hat ne Nackenwirbekblokade gelöst und zack! ging trinken an beiden Seiten.

Beitrag von doremi05 12.02.11 - 22:33 Uhr

Hallo,
ich stille seit Ewigkeiten nur auf einer Seite. Alle Kinder hatten diese Seite bevorzugt, ich hatte beim ersten noch brav abgewechselt, jetzt stille ich einseitig (sehe auch so aus ;-)) habe aber seitdem keine Probleme mehr: Mahlzeiten dauern nur wenige Minuten, und ich hatte seitdem nie wieder eine Brustentzuendung.
LG