Mein Sohn schläft sehr viel

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von vchilde1976 12.02.11 - 16:16 Uhr

Hallo!

Seit ungefähr vier Wochen hält mein Sohn gerne am Vormittag, mittags und nachmittags für jeweils ein, zwei Stündchen ein Schläfchen. Zwischendrin ist er sehr munter und weiß sich selbst zu beschäftigen, und natürlich bekommt er auch seine Mahlzeiten#mampf. Seit zwei Tagen ist es aber extrem: Er ist tagsüber eigentlich nie richtig munter, sondern nur noch müde, mag nicht auf seiner Krabbeldecke liegen, reibt sich die Äuglein und putzt sich die Nase an meinem Pullover. Lege ich ihn nicht sofort hin, wird er unruhig und kreischt los. Ich muß ergänzend dazu sagen, daß Simon morgens ab 5 Uhr wach ist und mit mir und meinem Mann spielen will, bevor er aus dem Bett genommen werden will. Normalerweise zeigt er sich so, wie ich anfangs beschrieben habe, aber wie gesagt, ist Simons Müdigkeit extrem. Was kann das sein?

Beitrag von sako2000 12.02.11 - 20:46 Uhr

hallo,

wurde er geimpft?

wie alt ist er?

wie lange schlaeft er denn jetzt, wo er so muede ist?

vielleicht ist er im schub oder waechst. das macht kinder oft muede und dauert einige tage an. dann ist wieder alles beim alten.

lg, claudia

Beitrag von vchilde1976 12.02.11 - 20:51 Uhr

Zuletzt geimpft wurde er am 17. Januar 2011, der nächste Termin ist am kommenden Montag. Simon wird morgen vier Monate alt. Tagsüber schläft er wie gesagt immer ein, zwei Stündchen, manchmal auch drei. Das hat aber auf seinen Nachtschlaf keinen Einfluß, im Gegenteil: In der Nacht behält Simon seinen gewohnten Rhytmus bei, will meist um 3 Uhr die Flasche haben und schläft danach weiter bis um 5 Uhr. Einen Wachstumsschub habe ich auch schon im Verdacht. Da Simon aber mein erstes Kind ist und ich mit solchen Dingen noch gar keine Erfahrung habe, muß ich viel herumfragen.