TF+7 leichte Blutung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von laker0812 12.02.11 - 17:50 Uhr

Hallo zusammen,

bin jetzt TF+7 beim 2Kryo Versuch im Spontanzyklus....Mein mann hat OAT III und bei mir ist soweit alles i.O. Normalerweise habe ich nen Zyklus von 31-34 Tagen und jetzt ist heute ne Blutun g da !!
Nehm Utrogest und Progynova...heisst dass das aufgrund der Blutung jetzt alles für diesen Versuch vobei ist ??(Haben 3 Eisbären, 7er,5er und 2er bekommen).
Ich weiss ihr seid keine Ärzte aber hat da irgendjemand Erfahrungen gemacht ???

Beitrag von finchen30 12.02.11 - 19:00 Uhr

Hi
Erst mal keine sorgen machen... das kann auch ne Einnistungsblutung sein... nicht den pptimismus verlieren

Ich drück die Daumen

Beitrag von laker0812 12.02.11 - 19:23 Uhr

oh man ich würd drauf hoffen, es ist jetzt auch schon nur noch ganz wenig, aber halt braünlich (sorry) und dann ist es doch meistens keine Einnistungsblutung oder ???
(hab ich glaub ich wenigstens mal gelesen )

Beitrag von nadi110880 13.02.11 - 10:34 Uhr

Hallöchen,

mir gehts genau wie dir nur bin ich am 9. Tag nach Transfer gewesen als die bräunliche Blutung kam.
Also ganz ruhig bleiben wichtig ist was du für MEdis nimmst?
Mein Arzt hat mir gesagt das hat erst mal nicht viel zu sagen, es gibt Frauen die neigen zu solchen Schmierblutungen. Solange das Blut nicht richtig rot ist sind es alte Blutreste. Das heisst es kann schon von der Einnistung kommen aber bestimmte MEdis können auch leichte Zysten verursachen die zu soetwas führen.
Ich kann nur aus Erfahrung sagen bei meiner ersten ICSI wars trotz der Blutung Positiv habe den Krümel allerdings in der 6. Woche wiedr verloren mit richtigen Blutungen.

Man hat ihr auch schon alles gelesen von völlig harmlos bis alles vorbei. Du kannst nur den Test abwarten. Kleiner Tip von mir damit es nicht ganz so hart kommt mach am Abend vor dem Bluttest einfach nen Pipitest und dann weist du erst mal in welche Richtung es geht und es haut dich nicht mehr ganz so aus den latschen wenn du das Ergebnis bekommst. Meine Ärztin sagt, dass ist völlig Ok. Nur der Blutwert sollte über 100 sein. Das wäre dann eine Unbekannte die sich vorher nicht klären lässt und sicher ist die auch nicht. Die 1. 12 Wochen sind immer ein Risiko grade bei uns.

Ich drücke dir auf jeden Fall alle Daumen und wär schön zu erfahren wie es aussgeht. ICh hab MI BT#zitter

Beitrag von laker0812 13.02.11 - 11:14 Uhr

Hey,

bisher ist es noch nicht sone richtige Mens, aber die Beschwerden sind dieselben, daher hab ich da eher wenig Hoffnung !! Bin zwar sonst immer erst sehr spät mit meiner Mens, aber vielleicht liegts ja auch an den Medikamenten das die jetzt eher kommt !! Nehm Utrogest und progynova !! aber ich hb morgen Termin beim KIWU, da werd ich fragen, woran die frühe Blutung liegen kann !! Glaub eher nicht an Einnistungsblutung oder so....Und ne Zyste hatte ich erst letzten Monat so schnell kann sich da doch nicht schon wieder eine bilden und vor allen Dingen auch nicht schon wieder so schnell abbluten !!!
test wäre erst so um den 24. rum, aber ich glaub den brauch ich eher nicht, hab mich schon auf ein negatives Ergebnis eingestellt !! Aber ich geb mal Bescheid was mein Doc morge sagt !!

Trotzdem danke, für die Trostversuche !!