Urlaub für Bronchien

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ybiab 13.02.11 - 08:13 Uhr

Hi,

ich habe 2 Kinder, Moritz 20 Monatre und Jonas 5 Wochen.
Moritz hatte schon 4mal Bronchitis und Jonas war jetzt damit und einer Lungenentzündung im Kranknhaus.
Wer kann mir einen Tip geben wo wir am besten Urlaub machen diesen Sommer, bzw wer kann mir eine schöne Unterkunft empfehlen.
Ich dachte an Nord- oder Ostsee, ein Ferienhaus oder ähnliches, am besten mit Babybett, Spühl- und Waschmaschine.

LG ybiab

Beitrag von kati543 13.02.11 - 08:44 Uhr

Ich würde auf alle Fälle direkt ans Meer - noch besser eine Insel. Und irgendwohin, wo es nicht zu warm ist. Also Ost- Nordsee wäre auch meine erste Wahl. Aber eben eventuell eine kleine Insel.

Beitrag von nana2909 13.02.11 - 09:35 Uhr

Hallo,

also ich finde Nord oder Ostsee auh eine gute Idee. Ansonsten würde ich mal ene Kutter-Kind-Kur beantragen. Tut dir besimt auch gut.

Für eine Unterkunft würde ich mal auf Weg.de schauen. Da buche ich immer meine Urlaub und bin echt zufreiden.

LG
Tina

Beitrag von miau2 13.02.11 - 09:36 Uhr

Hi,
die Empfehlung unserer Ärzte (unser Kleiner hatte bisher ca. 16 Bronchitiden, ist also extre anfällig): im richtigen Hochsommer Nordsee, wenn man eher am "Rand" vom Sommer (oder zu anderen jahreszeiten) fährt ist die Ostee besser.

Wir waren im Juni 2 wochen auf Fehmarn, auf dem Kämmererhof - kann ich nur empfehlen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von jessy-77 13.02.11 - 10:29 Uhr

wir waren letzten März in Österreich. St. Gallenkirch. das hat unserem Engel auch super gut getan.
Wollten dieses Jahr auch fahren, aber da kam die SS daziwschen.


LG jessy-77

Beitrag von mukmukk 13.02.11 - 11:10 Uhr

Hallo!

Wir sind seit Jahren begeisterte Amrum-Urlauber. Fühlen uns da immer super wohl! Es gibt dort reichlich Mutter-Kind-Kurkliniken für Kinder mit Atemwegsproblemen, sollte also der richtige Ort für Euch sein. Über die Amrum-Touristik kann man sich nach kindgerechten Unterkünften erkundigen. Es gibt reichlich tolle Ferienwohnungen bzw. -Häuser, wo Kinderbett, Hochstuhl etc. gestellt werden. Auf Kinder ist man dort an sich überall eingerichtet. Wenn Ihr im Sommer fahrt, würde ich als Ort Norddof empfehlen, da ist ein breiter Strand und das Wasser ist fast immer "da". An der Wattseite der Insel sitzt man sonst oft im Trockenen! :-) Allerdings dürfte die Auswahl an Unterkünften in der Hauptsaison inzwischen schon relativ knapp sein... Dennoch ist es bestimmt einen Versuch wert. Waschmaschinen haben unserer Erfahrung nach wenige FeWos in der Wohnung aber häufig gibt es eine (Münz-)Waschmöglichkeit im Keller des jeweiligen Appartementhauses. Wir wohnen allerdings auch immer in Wittdün und sind bisher so gut wie nie in der Hauptsaison dort gewesen.

LG,
Steffi

Beitrag von kristina1978 13.02.11 - 14:24 Uhr

Föhr! Unbedingt Föhr!

Ich liebe diese Insel seit vielen Jahren, und wie es der Teufel so wollte haben wir ein Kind mit Atemwegsproblemen bekommen (8x obstr.Bronchitis und 2x Lungenentzündung im Jahr 2010, dazu Pseudokrupp in ungezählter Höhe :-( ), weswegen wir jetzt auch mit Kind die weite Fahrt auf uns nehmen. Wir waren im September zuletzt dort, 16 Tage lang und Hannah hat dort überhaupt nicht gehustet. Keinen Pseudokrupp, keine Bronchitis, nichtmal ne Rotznase. Jetzt im Mai/Juni fahren wir wieder 3 Wochen. Die Insel ist seit einigen Jahren allerdings sehr voll, du musst dann schnell eine Unterkunft buchen! Wir haben im November gebucht und haben schon nicht mehr die Wunschwohnung bekommen.

http://www.foehr.de/

LG!

Beitrag von elamaria 13.02.11 - 15:56 Uhr

Hallo ybiab,

ich habe meinen Kinderarzt kürzlich auch auf das Thema angesprochen, da wir ebenfalls Bronchitis geplagt sind.
Er hat gemeint, wichtig ist der Klimawechsel. Meer oder Hochgebirge. Dabei ist es egal, ob Nord- oder Ostsee oder Mittelmeer, wichtig ist das andere Klima.

Wollte ich nur erwähnen, weil ich bisher immer dachte, man muß in den Norden fahren, um was für die Bronchien zu tun. Wir fahren nämlich lieber in den Süden :-)

Schönen Urlaub,
elamaria