Thema Schiegermutter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nana2909 13.02.11 - 09:33 Uhr

Guten Morgen liebe Mamis,

also meine Schiwiegermutter fragte mich vor Weihnachten was Jannik (16 Monate) gern hätte. Dann schickte ich ihr folgenden Link (sie wohnt in Österreich)

http://www.jako-o.de/shop/Besondere-Kinder-Gleichgewicht-Huepfpferd/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/H%C3%BCpfpferd/group/6346/product/18807/Produktdetail.productdetail.0.html


Nun ist es so, sie kam dann an Weihnachten mit ihrer kleinen Tochter (2 Jahre alt - ja sie wurde nochmal Mama :)) und hatte da 2 Hüpfpferde dabei. Ihre kleine bekam dann das oben und Jannik bekam folgendes

http://www.weltbild.de/3/13763827-1/spielwaren/hop-hop-pony-rot.html?wea=8002019

Also ich weis nicht, aber jedes Mal wenn ic dieses Pferd seh, welches egtl völlig doof ist bekomm ich nen Vogel. Vllt übertreib ich auch, aber ich wolte für Jannik gern das andere, weil es viel besser ist. Also wirklich, das was er bekommen hat ist zum Hüpfen viel schwerer als das andere ud doof sieht es auch noch aus.

Übertreib ich? Mir lässt das keine Ruhe. Und ihre Tochter bekommt dann noch das was ich wolte. Ist doch irgendwie unverschämt, oder nicht?

Danke für eure Antworten.

LG Tina

Beitrag von miamotte 13.02.11 - 09:41 Uhr

Hi tina,

ich kann dich etwas verstehen. Habe auch so ein "Exemplar-Schwiegermutter".

Dennoch finde ich es natürlich das man sein eigenes Kind dem Enkelkind bevorzugt. Vielleicht war es ihr einfach zu teuer?

Ärger dich nicht mehr, kauf ihm doch zu Ostern das andere. Wenn sie so weit weg wohnt wird sie es wohl kaum merken ;-)

Nicht ärgern, bringt doch eh nichts.

Liebe Grüße
Katharina

Beitrag von babylove05 13.02.11 - 09:51 Uhr

Hallo

Ich versteh dich auch schon ein bissel , vieleicht hättest du sie fragen sollen des wenn ihr es zuteuer ist du ihr geld dazu steuern kann weil du eben des orginal haben möchtest.

Aber naja trotzdem sollte man Dankbar sein , im Notfall verkauf es und kauf deinen sohn des org. selber , die gibt es auch schon gebraucht überall ....

Lg Martina

Beitrag von ephyriel 13.02.11 - 10:26 Uhr

Es gibt Schiegermütter die schreiben noch nicht mal ne Karte oder rufen mal an, geschweige denn das sie den Enkelchen was schenken...

Wenn es so doof ist dann kauf doch du das andere...

Sorry aber für solche Threats hab ich nicht viel Verständniss...

LG
Billa

Beitrag von stoltze-mami83 13.02.11 - 12:22 Uhr

nee ich auch nicht.

ich ha auch sone tolle schwiegermutter die für ihre enkel nix über hat weder das sie was zum geburtstag kauft noch zu weihnachten oder ostern da kommt nie irgendwas,nicht mal ne karte das finde ich unmöglich und unverschämt vorallen weil se für ihren blöden köter immer geld hat aber niemals für ihre 2 enkel.

und wenn es diejenige sowas von störrt soll se doch selber das richtige kaufen und das man nunmal sein eigenes kind dem enkel vorzieht fonde ich mehr als normal.

also ja sie übertreibt.

Beitrag von reethi 13.02.11 - 10:42 Uhr

Hallo!

Ich kann Dich schon ein bisschen verstehen.
Ich finde es grundsätzlich nicht schlimm, wenn Großeltern einen Hinweis aufgreifen und, jetzt wie bei Euch, eine andere Marke kaufen.

Aber dass sie das Pferd dann für ihre eigene Tochter gekauft hat und auch noch mitgebracht hat das finde ich schon blöd.

VG
Neddie

Beitrag von trishelle1981 13.02.11 - 10:59 Uhr

Also das mit dem unverschämt find ich ein wenig übertrieben...

Aber was ich eigentlich sagen wollt:

Mein Söhnchen hat das andere Hüpfepferd und er ist damit völlig zufrieden... und ich finds auch gut!
Versteh gar nicht, was du daran auszusetzen hast...

LG

Beitrag von tokee21 13.02.11 - 13:05 Uhr

Hallo!

Etwas doof finde ich es auch, kenne es aber so in etwa selbst: meine SM fragt immer, was sie schenken soll, ich mach mir die Arbeit und such Zeug im Netz und sie kauft am End was ganz anderes (gerade am Dienstag zum 3. Geb.- ein Kinderbesteck #augen- sie hat ihr schonmal eins geschenkt, sie hat eins von meinen Eltern und noch diverse Plastikbestecke- lustig nur, dass sie eigentlich nur unser normales benutzen will #rofl)

Das ist jetzt nach Weihnachten (da gabś Bettwäsche- hätte sie man gefragt, hätte ich ihr geraten, großes zu kaufen, da Finnja in den nächsten Monaten auch ein großes Bett bekommt und wir genug in kleiner Größe haben) das 2. Mal, demnächst mach ich keine Vorschläge mehr...

Aber kleiner Tipp: das Rody-Pferd bekommst Du in einigen Internet-Apotheken zum Preis von dem, das Ihr bekommen habt...

LG Iris

Beitrag von emeri 13.02.11 - 14:39 Uhr

hey,

deswegen verschicke ich keine links oder ähnliches, sondern frage, wieviel die leute in etwa ausgeben wollen (bei summen über 30€ sage ich dann stop) und besorge die sachen einfach selbst und übergebe sie dann denjenigen, die schenken wollen. somit ergeben sich solche probleme nicht.

ich finde es auch eigenartig, dass sie sich die mühe macht von 2 verschiedenen anbietern zu kaufen, zumal sie mit versandkosten etc. wahrscheinlich auf die selbe summe gekommen ist und eure kinder ohnehin nicht gemeinsam aufwachsen (so wie ich das verstanden habe). aber so ist es nun mal. ich finde das andere pferd jetzt auch nicht so schlecht.

mein zwerg hat so ein hüpfpferd, das gab es bei NKD um 9€ und liebt es auch. sieht nicht soooo besonders aus, aber es hält (und es wird wahrlich nicht geschont).

also, für die nächsten feierlichkeiten zu denen man geschenke erwartet: selber kaufen.

lg

Beitrag von kathrincat 13.02.11 - 19:59 Uhr

verkauf es und kauf welche du willst, mach ich auch so