Welche Tüten für Biomüll?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von munirah 13.02.11 - 09:34 Uhr

Welche Tüten für Biomüll (in 10l-Eimer) sind nicht so teuer und reißen nicht so schnell, wenn sie voll sind? Und umweltschonend sollten sie auch noch sein.
Wir hatten erst immer die von IhrPlatz, die waren vom Preis und von der Qualität super. Aber jetzt gibt es da nur noch die Schlecker-Tüten, die schneller reißen und teurer sind. Die von Netto reißen auch ständig, da ist es so, las ob ich gar keine Tüte habe. Andere sind wieder ziemlich teuer, da weiß ich nicht, ob es sich lohnt...
Wir haben viel Biomüll, da wir viel Obst und Gemüse essen, Tee trinken, etc. Und bei viel Besuch fällt dann mehr an als in einem normalen 5-Personen-Haushalt. Oder gibt es Alternativen? Den Eimer immer waschen ist ekelig und außerdem Wasserverschwendung. Im Sommer mache ich es öfter mal draußen mit Wasser aus der Pumpe. Aber zur Zeit nicht.

Beitrag von shiningstar 13.02.11 - 09:45 Uhr

Da die meisten Biomüll-Tüten aus Papier sind, nehme ich auch manchmal bei größeren Mengen einfach die Zeitung... Hat meine Mama schon immer gemacht als ich noch ein Kind war, also denke ich dass das erlaubt ist?!

Ich kaufe immer die Biomüll-Tüten von Rewe. Da kosten 15 Stück um die 3 €... Im Sommer -wenn ich z.B. viele Smoothies etc mache - mag ich Tüten lieber als diese Papier-Tüten, die nehme ich momentan aber...

Beitrag von munirah 13.02.11 - 11:25 Uhr

ja, wenn ich Apfelmus einkochen will oder Berge von Kartoffeln schäle oder etwas sofort rausbringe, nehme ich auch die Zeitung.
Man soll ja sogar unten in die Tonne etwas Zeitung legen, damit nicht alles festklebt.
3€ finde ich ziemlich viel für 15 Tüten

Beitrag von lamia1981 13.02.11 - 10:37 Uhr

Ich nehme an du meinst diese Biofolientüten?

Ich verwende die immer nur im Sommer (wegen der Maden) und wenn es im Winter sehr sehr kalt ist (wenn sonst der ganze Rotz in der Tonne festfrieren würde).

Ich nehme immer die von DM da kosten 10 Stück 1,45Euro. Ob die aber in nen 10 Litereimer passen weiß ich nicht. Wir haben sie in solch einem Eimer drinnen: http://www.abki.de/__we_thumbs__/348_1_Bioeimer_Biotuete.jpg

da passen sie perfekt.

Beitrag von munirah 13.02.11 - 11:22 Uhr

nein, ich meine Papiertüten. Die Folientüten sollen angeblich biologisch abbaubar oder so sein, aber mein Mann hat im Fernsehen einen bericht gesehen, dass die doch nicht so toll sind.
Die von dm könnte ich ja mal ausprobieren. Ist aber auch ein Preissprung von 1-1,10 auf 1,45€!

Beitrag von tweety12_de 13.02.11 - 11:26 Uhr

hallo,

ich habe die papiertüten von dm 10 stück 99 cent.

gruß alex

Beitrag von munirah 13.02.11 - 11:27 Uhr

kann man sie auch voll machen, ohne dass sie reißen???

Beitrag von tweety12_de 13.02.11 - 12:32 Uhr

wenn dein kompost nicht all zu flüssig ist klappt das.

wir sind 4 personen und essen ziemlich viel obst und gemüse.. ergo fällt da pro tag eine tüte mit kompost an. die ist dann schon gut voll.

gruß alex

Beitrag von lamia1981 13.02.11 - 11:55 Uhr

Ja, ich weiß, dass sie nicht perfekt sind, deshalb verwende ich sie auch nur im Hochsommer und wenn es eiskalt draussen ist. Ich hab einen echten Horror vor Maden und vergorenem feuchten Müll in der Biotonne...

Beitrag von dentatus77 13.02.11 - 13:09 Uhr

Hallo!
Ich kleide den Biomüll-Eimer immer ordentlich mit Zeitungspapier aus, da muss ich dann fast nichts mehr auswaschen. Und wenn ich Küchenpapier nur zum Aufwischen von den "Essenssauereien" unserer Tochter nehme, tu ich das auch in den Eimer. Das saugt die Feuchtigkeit gut auf.
Mit Tüten hab ich noch nie gute Erfahrungen gemacht. Die Maismehlbeutel sind immer schneller aufgeweicht als ich den Müll ausbringe, da kann ich den Eimer genau so gut ohne Beutel verwenden. Und die Papiertüten sind so steif und legen sich einfach nicht ordentlich an den Eimer an, dadurch fällt mir zu oft etwas daneben. Außerdem sind mir die Beutel zu teuer. Zeitungen gibt es mehr als mir lieb ist völlig umsonst;-).
Liebe Grüße!

Beitrag von munirah 13.02.11 - 19:05 Uhr

allerdings weicht Zeitung manchmal ziemlich schnell auf und reißt schneller (jedenfalls unsere) Deshalb nehme ich sie nur, wenn ich sehr viel auf einmal habe und gleich raus bringe