wie habt ihr eure Kinder vom "Kauen" überzeugt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lueli69 13.02.11 - 10:37 Uhr

ach man bin langsam ein bißchen verzweifelt wegen meines Sohnes (16 Monate geworden gestern) er hat abends lange Griessbrei gegessen seit glaube so 2 Wochen schiebt er den aber nur noch raus. Naja seit der Zeit versuche ich es nun mit Brot (ganz weiches Toastbrot) mit verschiedenen Aufstrichen Wurst, Käse etc. aber das meiste vom Brot kaut er nur kurz durch und schiebt es dann wieder raus. Somit ißt er abends weniger als ein halbes Toast und dementsprechend kurz ist seine Nachtruhe heute war er um kurz nach 6 Uhr wach :-( Muß ich da dran bleiben und wird das irgendwann besser oder soll ich doch nochmal mit Griess probieren da war er dann wenigstens auch satt mache mir ja auch Gedanken er soll ja auch nicht hungern morgens trinkt er noch Flasche und probiert dann auch ein bißchen am Tisch das meiste spuckt er aber auch wieder raus. Mittags ißt er am Tisch aber auch nur wenn es "gematscht ist letzt habe ich ihm z.B. nen Rest vom Nudelauflauf vom Vortag ihm angeboten welcher ein bißchen grober war da hat er gleich alles wieder rausgeschoben ach man warum kaut er nur nicht????

Beitrag von salo81 13.02.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

ich denke, du mußt einfach noch Geduld haben.

Gib ihm doch einfach das zu Essen, was ihr auch eßt, nicht immer extra.
Er ist nun wirklich schon alt genug um auch mal ne weichgekochte Nudel/Stückchen Kartoffel zu essen. Leg ihm doch mal so 3-4 Stücke auf nem Plastikteller hin - nimmt er das dann nicht selber und steckts in den Mund?

Zur Nachtruhe:
Wenn er durchschläft und kurz nach 6 wach wird kannst du sowas von zufrieden sein - meine Kinder schliefen in dem Alter noch nicht durch und wurden mehrmals pro Nacht gestillt.

Versuch einfach, alles bischen lockerer zu sehen.


Lg
Salo

Beitrag von zitronenwostl 13.02.11 - 23:28 Uhr

hallo, ich hab mich auch lang verrückt gemacht weil mein kleiner so probleme hatte beim kauen, bzw dies gar nicht recht konnte. er hat oft alles wieder raus gespuckt oder ihn hat es gehoben und ich dacht er erstickt mir gleich dran. mittlerweile (fast 15 Monate)klappt es ganz gut bei ihm, er beißt aber zum beispiel nirgends ab.
Ich denk jetzt einfach man soll ihnen die zeit geben die sie brauchen auch wenn es einem oft schwer fällt oder man sich gedanken macht.
wir haben in der nacht auch noch eine raubtierfütterung mit milchflasche obwohl er super gut zu abend ißt.
ach übrigens fand meiner toastbrot ganz ekelig, er mag lieber schwarzbrot und so.

liebe grüße und gutes gelingen