Trotz Predalon so ein später ES möglich?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von janika08 13.02.11 - 11:24 Uhr

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/.../569920

Hallo zusammen!
Bin neu hier und lese normaler Weise nur mit. Heute hab ich selbst mal eine Frage. Dies ist das erste Zyklusblatt, dass ich hier online ausfülle, weil ich da gar nicht schlau draus geworden bin.

Wir sind im 11. Übungszyklus und ich bekomme seit drei Monaten Clomhexal, weil wohl die Eizellenreifung gestört ist und die Hormonwerte nicht in Ordnung sind. Diesen Monat sogar zwei am Tag.
Der US am 12. Tag ergab einen Follikel von 14 mm, am 14. Tag waren es dann 16 und am 16. Tag habe ich ohne US (Samstag) Predalon 10.000 gespritzt. Eisprung laut Arzt 30 Stunden später.
Laut der Auswertung meiner Kurve hier aber erst ein paar Tage später. In der letzten Kurve ist die Temperatur auch erst sechs Tage nach der Spritze angestiegen. Mein Arzt hat da nicht viel zu gesagt. Als ich ihn angerufen habe um zu fragen, ob die Tempreratur nicht mal langsam steigen müsste (ich hab angenommen, dass man dann nachspritzt) hat er gesagt, dass diesen Monat nichts mehr kommen würde und ich nun wahrscheinlich eine Zyste hätte - was dann aber nicht der Fall war.
Kann es sein, dass es Körper gibt, die auf Predalon gar nicht reagieren?

Meine zweite Zyklushälfte unter Comifen ist nie länger als 14 Tage nach der Predalonspritze. Und wenn der ES dann so viel später als die Spritze kommt, hilft uns das ja gar nicht weiter.
Ohne Clomifen lagen meine Zyklen bei ca. 39 Tagen, mit sind sie kürzer.

Vielleicht hat ja jemand mehr Ahnung als ich.
Vielen Dank!

Beitrag von jessy272 13.02.11 - 11:42 Uhr

hi,
bei mir war das auch ähnlich, als wir letztes jahr noch gv nach plan mit stimu und es auslösen gemacht hatten. auch bei den iuis war es so, dass die temp nach predalon erst spät gestiegen ist.
die in der kiwu raten dringlichst, mit dem temp messen aufzuhören in einer kiwu behandlung und auch sonst die ganze kontrolle des zs sein zu lassen.
nicht umsonst übernimmt die kiwu die kontrolle. da muss man sich nicht selbst noch kontrollieren und wie du jetzt ständig gedanken machen, ob das alles so stimmt.
unter medis ist der zyklus und die temp immer anders, also hör einfach auf damit. ich weis dass es schwer ist.
aber es tut wirklich gut!!
solang ihr gv habt wie die kiwu sagt und du immer zu den us und bt gehst, ist doch alles super!

ich drück dir die daumen,
lg

Beitrag von janika08 13.02.11 - 12:12 Uhr

Hallo!

Danke, das ist ja gut zu wissen!
Ich bin wohl nicht in einer Kinderwunschklinik, mein Frauenarzt macht bisher die Behandlung. Und er hat mir auch aufgetragen, die Temperatur zu messen. Ich werde nicht zu einer Blutuntersuchung einbestellt, um zu sehen, ob der ES tatsächlich auch war.
Gut zu hören, dass die Temperatur unter den Medikamenten im Prinzip machen kann, was sie will!
Hat es denn bei dir schon geklappt?
Liebe Grüße

Beitrag von jessy272 13.02.11 - 14:13 Uhr

wieso gehst du nicht in eine kiwu?
die überwachen den es aus per bt und das ist viel sicherer als nur mit us oder per schätzung.

kannst ja mal in meine vk gucken, da steht drin, was ich so gemacht habe bisher. leider hats noch nicht geklappt, die 2te icsi war grad negativ.
bin froh, dass wir kein gv mehr nach plan haben müssen, das hat viel kaputt gemacht in unserem liebensleben und bisher haben wir uns noch nicht von erholt.

lg

Beitrag von janika08 13.02.11 - 15:49 Uhr

Hallo!

Tja, bisher dachte ich, dass wir ohne Kinderwunschklinik auskommen, weil der Doc meinte, das wär ja alles kein Problem, wir würden halt ein bisschen mit Hormonen nachhelfen und er hätte vor Jahren die Fertilitätssprechstunde in einer Klinik gehalten. Langsam zweifle ich aber doch dran, dass das so etwas wird.

Ich denke, wenn es dieses Mal nichts wird, werden wir uns doch mal nach ner Kiwu umsehen. Ist wahrscheinlich doch mehr geballte Kompetenz...

Du hast ja aber mal wirklich eine tierische Reise hinter dir! Ich wünsche dir, dass es jetzt endlich ganz schnell klappt! Oder wahrscheinlich würde dir die Aussicht reichen, dass es überhaupt mal irgendwann etwas wird...

lg

Beitrag von janika08 13.02.11 - 12:15 Uhr

Ich seh grade, der Link funktioniert gar nicht.
Auf ein Neues: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/946027/569920