Wie findet ihr unseren Essensplan?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von grisu123 13.02.11 - 11:24 Uhr

Hallo zusammen,

ich möchte gern mal eure Meinung zu unserem "Essensplan".

ca. 7.30 Uhr Milchflasche (HA 1) 240 ml
ca. 10.30 Uhr/11.00 Uhr Milchflasche (HA 1) 240 ml
ca. 14.00 Uhr Mittagsbrei & Obstgläschen
ca. 17.00 Uhr GoB
ca. 19.00 Uhr Milchflasche (HA 1) 240 ml

Meine Mädels schlafen mit der Milch abends einfach besser und zwischendrin noch den Milchbrei zu geben find ich doof. Bin jetzt am überlegen, ob ich den Milchbrei evtl um 11.00 Uhr geb.

Was meint ihr?

Trinken tu se, wen überhaupt n paar Schluck ausm Becher.

Achja, meine Mädels sind 10 Monate als.

LG
Jutta

Beitrag von kullerkeks2010 13.02.11 - 11:56 Uhr

Ungefähr so sieht unser Essensplan auch aus;-)

Nur mein Kleiner trinkt zusätzlich noch ca. 100ml wasser zwischendurch...

Ich wollte eigentlich morgen anfangen den abendbrei zu geben, weil er seit wochen schon meckert bei der abendflasche und mit müh und not nur 140ml in ihn reinbekommen sind...wobei er eigentlich immer über 200ml getrunken hat...er wird jetzt auch öfter nachts wach und hält morgens nicht mehr so lang aus...

Hmm ich denke aber es spricht nix dagegen milchbrei vormittags zu geben...Du musst ja auch kein Milchbrei einführen, wenn du nicht willst;-)

LG Janine + #baby Jeremy (6,5 Monate)#verliebt

Beitrag von thalia72 13.02.11 - 12:07 Uhr

Hi,
nach Einführung der Beikost ist HA unnötig. Es bringt wohl nichts mehr.
Bleib doch abends bei der Milch und steige dann demnächst auf normales Abendbrot um, danach kannst du ja auch noch eine Milch geben. Vormittags einen Milchbrei zu geben ist doch ok, daraus kann ja dann bald ein Müsli werden, da gibt`s von Alnatura ein ganz feines für die Kleinen.

vlg tina + justus 17.06.07 (hat erst kurz vor drei mit seiner Milch abends aufgehört) + joris 27.10.10

Beitrag von grisu123 13.02.11 - 12:24 Uhr

Danke für deine Antwort.
Ja ich weiß HA muß nimmer sein, aber wir haben mit Allergien zu kämpfen und ich bin froh, dass se die nehmen. Ich wollt mit 1 Jahr versuchen auf Vollmilch umzustellen. Mal schaun obs klappt.

Müsli muß ich schaun, wir haben ne Allergie auf Weizenmehl und das ist so ziemlich in allem drin. Wobei Alnatura geht glaub ich.

Mal schaun

Beitrag von berry26 13.02.11 - 13:10 Uhr

Hi,

nur mal so als Anmerkung.

Kuhmilch ist kein Muttermilchersatz und gehört definitiv nicht in die Flasche. Mit einem Jahr sollte es auch nicht mehr als 300-400 ml sein und da ist man bei normaler Mischkost schon gut dabei (Joghurt, Käse, Milch, Sahne...)Frischkäse und Quark zählen hier sogar noch mehr, da sie fast reines Milcheiweiß sind!

LG

Judith

Beitrag von mutschki 13.02.11 - 12:23 Uhr

huhu

find ich gut so! sie trinken ja noch genügend milch.
nick wird am 23.2 10 monate alt.
sein essensplan sieht ungefähr so aus
morgens,meist gegen 8.30 seit ein paar tagen milchbrei,vorher ca 200-230 ml 2er milch.wie gesagt,seit 3-4 tagen mag er lieber einen brei und danach frühstückt er noch ein kleines brot mit butter und leberwurst,oder marmelade mit.
je nachdem wann er schläft,gibts gegen 12-13 uhr mittagsbrei und danach noch obstgläschen oder ein joghurtbecher.
nachmittags bekommt er entweder ein GOB gläschen oder ich rühre ihn selber an.
abends variiert es immer,kommt drauf an ob er nachmittags nochmal schläft und dann abends erst später müde wird,dann gibts gegen 19 uhr noch einen milchbrei und wenn er müde wird,gegen 21 uhr,noch eine 230 ml milchflasche.
ansonsten gibts eben nur die milchflasche wenn er früher schläft und der brei ausfällt.
seit etwa 3 wochen trinkt er auch erst was. hab schon alles durch und das einzige was er trinkt ist verdünnter apfelsaft,halb/halb.davon trinkt er am tag zwischen 80 und 150 ml .

lg carolin

Beitrag von grisu123 13.02.11 - 12:26 Uhr

Danke für eure Antworten.

Zwischendurch bekommen se auch mal n Stück Brot mit Butter oder Streichkäse. Auch nen Apfel oder Banane.
Nur trinken wollen se net wirklich.

Naja, irgendwann werden se schon mitessen bei uns.

Heut gibts Nudeln mit Schweinebratensoße. Mal schaun ob ses mögen.