Sie ist nur noch zickig und bockig egal was man macht!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bienemirja 13.02.11 - 12:33 Uhr

Hallo

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Meine Tochter ist jetzt 2 1/4 Jahre alt und seit einiger Zeit ist sie nur noch zickig und bockig. In der Woche von Montags bis Freitags wenn ich sie und ihren kleinen Bruder morgens alleine fertig mache damit sie in den Kindergarten kann ist alles super. Sie hört und spielt auch in der Zeit von ihr Bruder (8,5 Monate alt) seine Flasche bekommt, alleine in ihrem Zimmer. Natürlich muss man auch mal Nein sagen und auch mal etwas ernergischer aber in der Regel läuft es ganz gut. Beim Abholen wird sie dann schon zickiger aber ich denke mal weil sie dann auch müde ist. Wenn wir zu Hause sind gibt es nur noch was kleines zu essen und dann schlafen auch schon beide gegen 12.30Uhr.

Wenn aber Papa um etwa 16.30Uhr nach Hause kommt ist das bei ihr so als wenn sie einen Schalter umlegt. Man darf gar nichts mehr bei ihr. Wenn ich nur in ihre Windel gucken will, ob da was drin ist, macht sie schon eine riesen Aufstand.

Und genauso ist es auch an den Wochenenden.
Auf sie eingehen und ruhig mit ihr sein bringt nichts und auch wenn man dann etwas ernster wird und auch mal schimpft die Variante bringt auch nichts.

Wem geht es genauso und was macht ihr?

Liebe Grüße bienemirja

Beitrag von jeani1504 13.02.11 - 12:40 Uhr

Hallo,

ich denke das ist nur eine Phase! Ist bei meinem Großen auch so, momentan ist er mal wieder ruhiger, aber die zicken und Trotzphase hat sogar meine 1 Jährige Tochter desöfteren.

Das kann einige Monate dauern, kann aber auch schnell vorbei gehen, und sollte es dir doch zu "unheimlich" sein, dann ziehe deinen Kinderarzt zu Rate.

Liebe Grüße und alles Gute.