Er hat im Kinderzimmer - Erwachsenbett stehen? noch andere Fragen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von romance 13.02.11 - 12:49 Uhr

Huhu,

da Emma im Moment nächtlich wach wird, ich ungern auf das Sofa möchte. Und sie aus unserem Bett (Familienbett) rausgefallen ist. Das war noch am Donnerstag morgen, gleich ins KH aber zum Glück ist nichts passiert. Möchte ich das schon verhindern. Aber unser Familienbett so bestehen bleiben, wir haben den AngelCare an wenn sie schläft. Der schlägt Alarm, wenn sie aufsteht.;-)
So aber da sie ja bestimmt noch öfteren Krank wird, möchte ich wenn mit ihr ins KInderzimmer ziehen. Und möchte mir da ein Bett hinstellen.

Worauf habt ihr da geachtet?

Dann habt ihr mir evtl ein tipp, für den Notfall und nicht auf Dauer. Also nicht Falsch verstehen. Sie weint dann viel, wird oft wach und schläft schlecht ein oder durch. Was gibt ihr da? Was sanftes wäre schön. Den Verbicol möchte ich ungern geben, auf Dauer. Sie bekommt es eh selten.

Und ab wann spricht mann das man läuft?

Sie kann stehen und mit Hilfe kann sie sogar 1-2 Schritte machen. Sprich halten sie fest.;-) Es ist selten, nur mal so gefragt.

LG Netti
schlafende Maus,d ie heute k.o ist vom Feiern.

Beitrag von bine3002 13.02.11 - 12:54 Uhr

Ich hatte eine Klappmatratze. Tagsüber war sie zum Toben und nachts für den Notfall zum Schlafen. Ich habe dann einfach schnell die Kinderbettmatratze daneben gelegt.

Ansonsten vielleicht ein Kojenbett: http://static.letsbuyit.com/filer/images/de/products/original/157/47/kojenbett-15747890.jpeg

Laufen: Man sagt, wenn das Kind etwa 10 Schritte alleine macht, kann es laufen.

Und die nächtliche Unruhe wird sich von selbst geben. Im Moment hat das Kind einfach sehr viele Eindrücke zu verarbeiten.

Beitrag von romance 13.02.11 - 12:58 Uhr

Huhu,

danke dir.

Upps ich sehe es. Er statt Wer..sorry.

Sowas wie Kojenbett ist ja super, da kann mann später auch Freunde darauf schlafen.

Die Klappmatratze ist natürlich auch erstmal eine Idee. Für den Anfang.

LG Netti

Beitrag von nana141080 13.02.11 - 12:56 Uhr

Hi,
warum stellst du nicht das gitterbett neben dein Bett und baust eine Seite (die zu deinem Bett) ab? Oder du kaufst ihr ein 120cm Futon Bett mit Rausfallschutz (Ikea, babywalzz etc.).

Beruhigen bei Krankheit? na in Arm nehmen.....Bedürfnisse stillen.
Wenn sie eine Grippe hat, kannst du Contramutan geben oder eben auch Viburcol abends gegen Fieber. Wenn es geht, gibts eben nur Mama und Papa.

Wenn sie läuft, dann LÄUFT sie ;-) So wie wir auch. Alles andere ist üben und man braucht da auch noch keine Schuhe da sie driin und ohne Schuhe besser ihre Muskeln stärken können.

VG Nana

Beitrag von romance 13.02.11 - 13:03 Uhr

Huhu,

ihr Gitterbett steht neben meinem. DA schläft sie auch gerade darin. Aber wenn sie halt Nachts zahnschmerzen hat oder oder oder. Dann wollte ich mit ihr ins Kinderzimmer. So wäre es für alle gemütlich. Nicht das mein Mann nur auf dem Sofa schläft. Was auch ungemütlich wäre.

Gestern z.B war volles Haus, weil wir mit der Famlie ihr 1. Geburtstag gefeiert hatte. Da war es klar das sie dann weinen wird.

Nicht falsch verstehen, Nähe und schmusen tun wir die ganze Zeit. ;-)

LG Netti

Beitrag von nana141080 13.02.11 - 13:06 Uhr

Ein Angelcare nutzt bei einem großen Bett aber nix.#aha
Dann würde ich wohl eher ein normales Bett in ihr Zimmer stellen damit dein Mann dann dahin ausweichen kann. Und irgendwann kann sie dann dahin umziehen. :-)
Meine Söhne bekamen beide mit 2J. ein großes Bett mit Rausfallschutz. Das klappte super.

Beitrag von romance 13.02.11 - 13:10 Uhr

Nee hat sie im Gitterbett;-) Das steht ja neben meinem.

An sowas dachte ich auch. Irgendwann, wenn sie soweit ist und auch gelernt hat vom BEtt zu klettern. Dann kann sie ausweichen, in ihrem Zimmer.

Beitrag von nana141080 13.02.11 - 13:12 Uhr

Na dann kauf jetzt eins :-) Dann kann sie bei dir bleiben und dein Mann da schlafen wenns unruhig wird im Schlafzimmer. So würde ich es machen.

Schönen Sonntag#winke

Beitrag von romance 13.02.11 - 13:14 Uhr

Dir auch#winke

Beitrag von hoffnung2011 13.02.11 - 13:06 Uhr

Darauf schläft die gesamte Familie. Es ist eben breit genug, damit sich zwei bequem nebeneinander hinlegen können und der Schlafkomfort ist sehr hoch.

Beitrag von romance 13.02.11 - 13:09 Uhr

Okay, danke dir

Beitrag von hoffnung2011 13.02.11 - 13:56 Uhr

hehe romance, der blöde link wurde nicht kopiert oder ?

du bist aber höflich#liebdrueck

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/30188114

Beitrag von romance 13.02.11 - 13:57 Uhr

Danke das ist lieb.

Ja ich bin ein lieber und höflicher Mensch. #winke

Beitrag von rmwib 13.02.11 - 13:22 Uhr

Wir haben das Bettproblem so gelöst, dass im Kinderzimmer seit er so 17 Monate oder sowas war, ein großes Bett 1.40 x 2 m steht. Da kann ich nachts mitschlafen bei Bedarf ;-) und er kann es nutzen, bis er mal zu Hause auszieht :-D

Ich geb selten Medikamente und WENN dann eigentlich nur Nurofen...

#winke

Beitrag von romance 13.02.11 - 13:25 Uhr

#danke