Sie kann nicht alleine einschlafen (2 J.) - bitte Ideen oder Tipps

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von ein.stern.78 13.02.11 - 21:43 Uhr

Hi Mädels,

unser kleiner Spatz (2 Jahre) schläft bei uns im Familienbett und das ist auch alles wunderbar. :-D

Sie schläft allerdings schon immer extrem schlecht ein, plappert bis zum St. Nimmerleins-Tag, singt und singt, strampelt mit den Füßen oder wälzt sich hin und her. Mein Mann und ich begleiten sie in den Schlaf und liegen neben ihr, bis sie eingeschlafen ist...

Leider dauert das JEDEN Abend mind. 1 Stunde, auch mal länger - ganz egal ob mit oder ohne Mittagsschlaf, total ausgepowert usw. Sogar der Homoöpath hat nicht viel geholfen (Coffea sollte alles besser machen). #schmoll

Wir würden gern mal wieder einen Abend zusammen auf der Couch sitzen - aber meist schlafen wir mit ihr ein - oder sind dann gegen 21.30 total neben der Kappe, wenn wir uns aus dem Schlafzimmer schieben.

Habt ihr irgend eine neue Idee? Kennt das jemand?

Ich hab nicht den Wahnsinnsleidensdruck, aber da ist so gar kein Ende in Sicht.

Lg
Mama-auch-schlafen-soll ("O-Ton") :-p #augen

Beitrag von manscho 13.02.11 - 21:51 Uhr

wie wäre es mit einer schönen CD? Gibt auch so Entspannungs-CDs für Kinder...das hilft bei uns wunderbar.

Beitrag von perserkater 13.02.11 - 21:58 Uhr

Hallo

Ach ja das kenne ich auch noch. Bei meinem Sohn hats 2,5 Jahre gedauert bis er alleine einschlafen konnte.
Wir haben dann auch ein Hörspiel mit eingebaut und dann klappte es bald alleine.

LG

Beitrag von ein.stern.78 13.02.11 - 22:10 Uhr

Danke, das wär ne Idee...

Ich hab heute einfach mal versucht, rauszugehen. Hab ihr erklärt, dass ich dir Tür auflasse, ihr Puppe neben sie gelegt und ganz laut geräumt usw.

Sie war erst ganz entspannt, hat wieder gesungen usw. Aber irgendwann hat sie dann mehrmals nach mir gerufen und stand dann samt Schlafsack hier im Wohnzimmer.

Hab mich dann doch wieder daneben gelegt.

Hast Du einen Tipp für ne CD oder ein Hörspiel?

Lg

Beitrag von perserkater 13.02.11 - 22:18 Uhr

Na das hört sich doch schon gut an.#pro
Das Hörspiel sollte eines sein, was sie schon kennt (also vielleicht aus dem TV oder aus Geschichten).

Ich liege aber auch noch bei meinem inzwischen 4 Jährigen manchmal daneben: "Mama, kuschelst du noch ein bisschen mit mir bis ich schlafe? Das ist so gemütlich!"...;-)#verliebt

Beitrag von ein.stern.78 13.02.11 - 22:54 Uhr

supi, wir versuchen das mal...

Danke für den Tipp!!

Beitrag von rmwib 13.02.11 - 22:37 Uhr

Also Zwergi (Sept.08) hat das auch immer gemacht, erst gings recht schnell, inzwischen hatte sich die Zeitspanne bis er wirklich schläft auf 1.5 Stunden ausgedehnt.

Nur Gedaller und Gefummel im Bett, ich bin nachher bald wahnsinnig geworden.

Also haben wir beschlossen, es mal zu probieren.

Normales Programm, Kind gestillt, kurz gekuschelt, verabschiedet und weg.

Er hat gerufen "MAMAMAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA leg Dich hihiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin" ... irgendwann schon leicht aggressiv und wütend, hab dann meinen Freund ein paar Mal rein geschickt, weil wenn ich wieder hingehe und DANN wieder raus, eskaliert es komplett. Aber so lief es schockierend einfach ab.
Keine einzige Träne #schock er hat wirklich nur ein wenig gerufen, dann mal ein paar Minuten Ruhe, dann nochmal 1-2 Mamas und ich hatte echt mit mehr Gegenwehr gerechnet #schwitz Wir haben jetzt eine Woche so rum, heute hat er gar nicht mehr gerufen.
Er darf stattdessen jetzt auch noch leise eine CD hören zum Einschlafen #schein

Ich hatte es bis dahin noch nie wirklich probiert, weil ich dachte, er ist da auf keinen Fall bereit für- versuch doch mal, was passiert?


Beitrag von ein.stern.78 13.02.11 - 22:51 Uhr

Wir hattens heute auch mal versucht... tagsüber klappt es schon so toll. Mama geht dann in der Küche "räumen" und sie schläft seelenruhig alleine ein.

Heute mal abends versucht: Nur Gebrabbel und Getobe, Puppe aus dem Bett geworfen, nach mir gerufen und dann im Schlafsack im Wohnzimmer gestanden...

Um zehn haben wir´s dann abgebrochen, weil sie morgen um 6 raus und dann in die Krippe muss...

Inzwischen ist sie (völlig untypisch) 3mal weinend aufgewacht und hat nach mir gerufen... ach doof. #schmoll

Toll, dass es bei euch so gut klappt... vielleicht müssen wir einfach dran bleiben. #kratz

Beitrag von rmwib 13.02.11 - 23:03 Uhr

Vielleicht ist der Zeitpunkt bei euch auch gerade noch nicht günstig #gruebel
Vor allem, wenn es sich so lang nach hinten raus zieht #schwitz
Habt ihr mal versucht früher anzufangen? Wir sind sonst immer so gegen 20.30 ins Bett geschlafen wurde dann gegen halb 10 ca., momentan geht er schon 19.30, was echt total angenehm ist und das Zeitfenster scheint tatsächlich besser zu sein bei uns, auch wenn er noch nicht offensichtlich müde ist, schläft er echt zügig ein--- also doch müde, wenn auch von mir unbemerkt #rofl

Als er einmal rausgekommen ist, hab ich ihn ziemlich angemault, dass jetzt geschlafen und nicht mehr rumgelaufen wird- das kannte er in der Form nicht von mir, ich bin sonst nicht unbedingt der große Freund der barschen Töne- und ich glaube, er hat sich ziemlich erschrocken #schwitz und ich mich auch, weil er da plötzlich stand und ich hatte null damit gerechnet und mir tats auch direkt leid, dass ich ihn so angeranzt hab #schwitz - nochmal aufstehen hat er sich jedenfalls nicht mehr getraut- außer er muss nochmal auf die Toilette (das ist hier allerdings auch eine sehr beliebte Verzögerungstaktik #rofl), aber da flitzt er nur über den Flur und ruft "Mama Baaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaad, ich muss pulläääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääärn" #rofl#rofl#rofl
Manchmal hab ich das Gefühl, ich wohne im Irrenhaus #rofl#rofl#rofl

Hast Du mal eine CD oder Abmachungen probiert?

Beitrag von berry26 14.02.11 - 09:33 Uhr

Hi,

richtig müde ist sie aber schon wenn sie schlafen soll, oder? Vielleicht hilft es ja was sie einfach ne halbe Stunde oder Stunde später ins Bett zu schicken?

Ansonsten hat sich bei meinem Großen mit 2,5 Jahren eingebürgert, das er abends im Bett nochmal ein Bilderbuch anschauen darf und seine Gute-Nacht-CD abspielt. Dabei schläft er meistens ein.

Wir haben ihn auch bis er knapp über 2 Jahre alt war in den Schlaf begleitet (teilweise auch über eine Stunde lang...#schwitz) bis ich dann zufällig rausgefunden habe, das ich ihn "austricksen" kann....
Ich musste mal zwischendrin weg, weil das Telefon geklingelt hat und habe ihm gesagt das ich bald wieder komme. Ich hab mich dann mit einer Freundin festgequatscht und als ich eine halbe Stunde später wieder ins Zimmer kam, hat er seelig geschlummert. #verliebt
Das ganze habe ich einfach noch ein paar mal versucht und dann das Bilderbuch und die CD als Lückenfüller eingeführt. Das war dann nach ein paar Wochen schon selbstverständlich.
Jetzt bringe ich ihn ins Bett und er bekommt seine Geschichte, anschließend lege ich mich kurz zu ihm und kuschel noch 10 Minuten und muss ihm den Rücken kraulen..;-)
Danach mach ich seine CD an mit der Option noch ein Buch anzuschauen (er hat ein relativ helles LCD Nachtlicht neben dem Bett).

Manchmal ruft er zwar noch aber meistens schläft er problemlos ein.

LG

Judith

Beitrag von uih 14.02.11 - 10:46 Uhr

Hier das gleiche, nur mit dem Unterschied, dass er schnell einschläft seit er keinen Mittagschlaf mehr macht.

CD mit Gute-Nacht-Lieder, da schläft er auch mal alleine ein ;-)

LG
uih

Beitrag von tragemama 14.02.11 - 11:59 Uhr

Irgendwie klingt das, als wäre sie einfach nicht müde genug. Schläft sie mittags noch?

Beitrag von ein.stern.78 14.02.11 - 13:24 Uhr

Hi,

es ist leider schon immer so - seit sie ca. 10 Monate alt ist.

Mittagschlaf macht sie noch (nach der Krippe 13-14 Uhr) und braucht sie auch sehr dringend, weil sie sonst gegen fünf total wegknickt.

Ich hab sie aber auch schon wach gehalten, um fünf ein kleines Nickerchen auf der Couch (15/20 min) und abends wieder dasselbe. Unter einer Stunde geht nichts - sogar nach 2 Stunden Schwimmen oder laaaaaangem Spaziergang mit Bobbycar nicht. #schwitz

Beitrag von dwietzel 14.02.11 - 21:30 Uhr

versuche es mit dem buch "Schlafen statt Schreien Das liebevolle Einschlafbuch", unser sohn ist 8 monate und dieses buch hat wunder gewirkt!es ist eine gute alternative wenn man sein kind nicht nach zeitplan schreien lassen möchte!

Beitrag von woelkchen1 14.02.11 - 21:51 Uhr

Ich hab es so gemacht, wie du es versucht hast! Und bei uns hat es super geklappt!

Also ich hab gekuschelt und ein Lied gesungen, und hab gesagt, ich muß auf Toilette. Solange sie ruhig war oder mit sich beschäftigt, bin ich weg geblieben, hat sie nach mir gerufen, bin ich wieder zu ihr. Lied gesungen, gestreichelt....dann mußte ich wieder auf Toilette....

Ich bin also immer zu ihr, wenn sie mich brauchte. Nach 2-3 Wochen hat sie dann nicht mehr nach mir verlangt! Und wenn du- wenn sie dich brauch- zu ihr gehst, umgehst du, dass sie ins Wohnzimmer kommt.