Jammerposting!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sterni84 14.02.11 - 18:42 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich muss euch mal eben volljammern.

Ich muss morgen ins Krankenhaus zur Bauchspiegelung, da ich mehrere eingeblutete Zysten habe. Die sollen dann am Mittwoch entfernt werden.
Alleine deswegen bin ich schon nervös genug. Falls hier jemand POSITIVE Erfahrungsberichte hat - nur her damit.

Und jetzt ist auch noch passend seit heute Leonie total krank, mit Husten, Schnupfen und Fieber.

Ich würde morgen am liebsten alles absagen, aber nützt ja nix. Jetzt würde ich das Ganze gerne ambulant machen lassen, damit ich wenigstens schnell wieder zuhause bin. Mein Freund bleibt natürlich zuhause und kümmert sich um uns beide, aber ich wäre trotzdem gerne hier.

Kann es nicht schon Donnerstag um diese Zeit sein?? #zitter

LG Lena

Beitrag von yvschen 14.02.11 - 19:08 Uhr

Hallo Lena

Dein Freund wird sicherlich super auf eure kleine aufpassen.
Bleib lieber im KH. Und ruh dich dort in Ruhe aus.Es wird bestimmt alles gut gehen. Bei dir und bei deiner Kleinen.
Ich hoffe nur das du nicht auch noch krank wirst.Das wäre dann schlecht vor der OP.

Alles liebe dir

Lg yvonne

Beitrag von sterni84 14.02.11 - 19:59 Uhr

Hallo Yvonne,

Ach Du weißt doch, man hat keine Ruhe, wenn das Kind krank ist.
Mal sehen, was die Voruntersuchungen morgen ergeben. Aber bei meinem "Glück" wird das nix mit ambulant.

Drück mir die Daumen!

LG Lena

Beitrag von hannah.25 15.02.11 - 10:47 Uhr

Hallo Lena,

#liebdrueck Atme mal ganz tief durch. Ich kann verstehen, dass es für dich ein schreckliches Gefühl ist, wenn du ins KH musst und Leonie krank ist.
Aber ich bin mir sicher, dass dein Freund sich wunderbar um die kleine Maus kümmern wird. Da ist sie in den besten Händen.

Ich würd an deiner Stelle lieber im KH bleiben, dich richtig auskurieren. Denn dann ist dir und deinem Freund am meisten geholfen. Daheim würde er eben noch eine zu Pflegende mehr bekommen und ich schätze, du würdest zu wenig Ruhe bekommen und im Endeffekt nicht so schnell wieder fit sein. Auch wenn die Entfernung von Zysten kein großer Eingriff ist, es ist eben doch ein Eingriff und jeder übersteht den anders.

Ich drück dir die Daumen und wünsch Gute Besserung!

Liebe Grüße
Hannah

Beitrag von sterni84 15.02.11 - 14:24 Uhr

Ihr werdet es nicht glauben - die haben mich nach Hause geschickt.

Die Oberärztin war nach dem Ultraschall völlig entsetzt. Sie konnte nur 2!! Zysten entdecken, die eine is so klein, die konnte sie nicht mal messen und die andere ist 3,1 cm groß. Also winzig. Sie hat keinen Grund gesehen, mich zu operieren und mich direkt wieder entlassen.

Meine FÄ hatte 6 Zysten diagnostiziert, wovon jeweils 3 Zysten auf der linken und 3 Zysten auf der rechten Seite waren. Das war echt das letzte Mal, dass ich bei ihr war.

Jetzt muss ich nächsten Donnerstag nochmal zur Ultraschallkontrolle ins KH - aber die Oberärztin meinte, dass die Zyste zu 90 % so aussieht, als würde sie jetzt bei der nächsten Regel abgehen!

Ich freu mich! Leonie ist total krank und bei mir fängt schon der Husten an.

LG Lena

Beitrag von yvschen 15.02.11 - 18:58 Uhr

hallo lena

na toll da hast dir ja völlig umsonst sorgen gemacht...
Am besten du suchst dir ne neue FÄ. Vielleicht hatten sie flecken auf dem bildschirm und sollte den mal neu putzen

Lg yvonne