Ich find das irgendwie unnormal... Schlafrhythmus

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von seluna 15.02.11 - 10:08 Uhr

Hallo,
meine Tochter, gestern 2 Wochen alt, verwirrt mich.

Sie schläft von Anfang an recht lange bis zur nächsten Mahlzeit, bereits im Kh hieß es ich solle sie alle 4 Stunden wecken und ihr etwas zu trinken anbieten.
Sie lässt sich aber nur schwer wecken.
Letzten Freitag z.B tobten 10 erst Klässler um sie herum, machten Stoptanzen und standen ständig an der Wiege und die kleine hat nicht mal mit der Wimper gezuckt und seelenruhig weiter geschlafen.

Da sie gut zunimmt, lasse ich sie in der Regel schlafen bis sie von allein aufwacht und nach Nahrung verlangt.
Sie trinkt dann gut und wie gesagt, sie nimmt ja auch gut zu.

Durch ihre lange Schlafphasen kommen wir auf einen Rhythmus von 4-8 Stunden.

Normal kommt sie am Tag alle 4 Stunden und nachts alle 6-8, sie schläft also durch.

Gestern hatte ich viele Termine und war daher irgendwie, das erste mal mit ihr, den ganzen Tag unterwegs.

Der Rhythmus von gestern gibt mir nun arg zu denken und irgendwie habe ich daran zu knabbern, fühle mich fast schlecht und bin von meinen Rabenmutter Qualitäten überzeugt.

Sie forderte morgens um 6, dann um 10.30 Uhr und dann ...........18.30 Uhr.
Das sind 8 Stunden in denen sie nur geschlafen hat., egal ob ich sie aus dem Kindersitz nahm, in Kinderwagen legte, irgendwo warten musste... das hat sie nicht gejuckt.
Sie hat geschlafen, Weckversuche waren von wenig Erfolg gekrönt.

Sie hat gestern quasi 3 Mahlzeiten in 12,5 Stunden zu sich genommen.

Das ist doch nicht normal???

Nach der Mahlzeit um 18.30 Uhr kam das was jeden Abend passiert.
Sie lag auf dem Sofa, schaute sich um, bekam die Beine massiert, durfte mit nackten Beinen strampeln und wurde bekuschelt.
Nach 2 Stunden wurden ihre Äuglein schwer und sie schlief bis Mitternacht.. Hunger.

Kann doch irgendwie nicht sein, das sie so lange ohne Milch auskommt, oder?

Ich fühle mich tlw. echt schlecht, mich beruhigt nur ihr Gewicht und ihre Zufriedenheit
Ihre Geschwister kamen anfangs alle 2-3 Stunden.

Hier mal ihre Daten
24.01 2880g (Geburtsgewicht)
26.01. 2725g (Entlassungsgewicht)
02.01 3200g
15.01. 3410g

Mach ich mir unnötig Sorgen? Immerhin nimmt sie ja zu.
Zum Kinderarzt will ich deswegen nicht rennen, ihr geht es ja auch gut, werd das erst bei der U3 ansprechen, dauert aber noch 2 Wochen.

Was denkt ihr?









Beitrag von seluna 15.02.11 - 10:10 Uhr

:-D

Beitrag von jessi201020 15.02.11 - 10:16 Uhr

hey,


das war bei Luca auch kurz so...

Er war nur am schlafen, schlafen, schlafen... zum Essen sollte ich ihn dann immer wecken sagten sie mir bei der Entlassung im KH, das Wecken war jedoch auch nicht von Erfolg gekroent#rofl

Ab der 3ten Woche kam dann langsam ein Rhythmus zu Stande(also erst vor ca einer Woche), da kam er dann alle 3-4 Std und nahm auch endlich gut zu.

Ich habe mir auch voll Sorgen gemacht, aber ich habe mich auch immer mit der Gewichtszunahme und seiner Zufriedenheit beruhigt :-)

Was sagt denn deine Hebi?

LG Jessi und Luca#winke

Beitrag von kleiner-gruener-hase 15.02.11 - 10:38 Uhr

So wars bei unserem Sohn als er 3 Wochen alt war... Genieß es! Es werden noch ganz andere Zeiten kommen...