Brechdurchfall...Hilfe...hat jemand einen Rat für mich?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von katgra1976 15.02.11 - 13:16 Uhr

Ich habe seit dieser Nacht Brechdurchfall...mir ist irrsinig schlecht und ich behalte nichts mehr drin und hinten kommt nur noch Wasser.
Ich bin derzeit am Abstillen. D.h. ich stille nur noch nachts.

Da ich mit meinem Kleinen tagsüber allein bin und keine Verwandten hier habe, muss ich schnell fit werden.

Ich hatte überlegt mir in der Apotheke was zu holen...aber irgendwie weiß ich nicht wegen dem Stillen nachts. Habe überlegt einfach für ein zwei Nächte nachts auch ein Fläschen zu geben.

Kann mir jemand einen Rat geben was gut hilft und was ich machen kann?

Wie erkenne ich ob ich meinen Wurm angesteckt habe?

Ich weiß irgendwie nicht weiter und mein Mann kommt erst um 21:00 Uhr von der Arbeit.
Und ich bin schon sooo schlapp....bleibt auch kein Tee mehr drin.

Hat jemand einen Rat für mich? Zum Arzt ist auch schwer, weiß nicht ob ich bis dort aushalte (Durchfall) und mit Kleinen..

Oh Mann mit Kind schon schwerer wenn man was hat.

Und ich habe so Angst ihn anzustecken.

Beitrag von berry26 15.02.11 - 13:36 Uhr

Solang du dich irgendwie aufrecht halten kannst und nicht total ausdörrst, solltest du in jedem Fall weiter stillen. Dein Kleiner braucht jetzt deine Abwehrstoffe. So steckt er sich vielleicht gar nicht an oder bekommt es zumindest nicht so schlimm. Wenn du jetzt nur noch Fläschchen gibst fehlt deinem Kleinen der Immunschutz.

Wenn es momentan so schlimm bei dir ist, das gar nichts drin bleibt, dann hol dir den Arzt nach Hause. Macht dein Hausarzt keine Hausbesuche? Warscheinlich hilft da schon eine Elektrolytlösung oder eine NACL-Infusion um wieder einigermaßen auf die Füße zu kommen.

LG

Judith