Beba HA 1 - Hautirritationen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von glitzereisi 15.02.11 - 16:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unser Fräulein Wunder ist jetzt 11 Wochen alt. #verliebt

Anfangs bekam sie Beba Pre, als diese dann nicht mehr ausreichte und wir mit dem Fläschchen machen in Menge und Zeit nicht mehr hinterherkamen, haben wir auf die 1er von Beba umgestellt. Das klappt alles soweit super und das Mäuschen wird satt. (Hat jetzt schon einen 4h Rhythmus und schläft Nachts 11-12h durch, aber darum gehts mir ja nicht...)

Im Januar zur U3 meinte unsere KI-Ärztin, wir sollten lieber die HA von Beba 1 nehmen, da ich Heuschnupfen und eine Katzenhaarallergie habe. Haben wir auch so gemacht, denn was die Ärtze sagen, darauf vertraut man ja, oder? :-p

Jetzt hat unser Mäuschen im Gesicht und an Armen und Beinen immer mehr trockene Hautstellen bekommen, welche wir mit Kaufmanns Kinder und Hautcreme ganz gut im Griff haben.

Letzte Woche bin ich aber doch nochmal zwischendurch zur KI-Ärztin und wollte diese Hautirritationen abgeklärt haben. Sie meinte dies wäre Neurodermitis...

Meine Hebamme gestern allerdings meinte es wäre keine Neurodermitis, da diese hinter den Ohren und in den Arm- sowie Kniebeugen beginnen würde und da ist absolut nix, ja was denn nun?
Das Mäuschen kratzt sich nicht, krault sich beim Nackturnen am Abend nur ihr Bäuchlein, ich würde sagen sie erforscht sich und ihre Hände gerade, denn hat sie etwas an, dann ist nix, also denke ich mal nicht, dass es sie irgendwo juckt...

Jetzt haben mein Mann und ich mal nachgerechnet und überlegt wann diese trockene Haut anfing - und? Alles begann, als wir von der "normalen" auf die HA - Nahrung umgestellt haben...

Puh, jetzt zu meiner eigentlichen Frage:
Kann es sein, dass es von der HA-Nahrung kommt und sie diese nicht verträgt? Sollten wir lieber wieder auf die "normale" umstellen? Ich habe hier schon öfter mal gelesen, dass Kinder auf die Milch mit Hautirritationen reagiert haben, hatte das schonmal jemand von Euch bei Beba HA oder Beba an sich?

Vielen Dank fürs Lesen, wer es bis hierhin geschafft hat! ;-)

Über die ein oder andere Erfahrung hierzu würde ich mich freuen zu lesen, vielen Dank!! :-D

Aber bitte keine Diskussion á la HA bringt so spät eh nix mehr, mit MuMilch wäre das nicht passiert und und und... :-p

Viele Grüße und allen einen schönen Vorabend/Spätnachmittag!

Steffi

Beitrag von dejavue31 15.02.11 - 18:23 Uhr

Huhu Steffi,

unser Sohn (fast 7 Monate) bekommt seit der Geburt Beba HA. Anfangs HA pre und seit 3 Monaten ungefähr die HA 1 . Also er hat nirgends am Körper trockene Haut. Klar kann es immer unterschiedlich sein, aber ich habe auch nichts davon gehört, bezüglich der Nahrung.

Ich drücke euch die Daumen das ihr die Ursache bald findet.

Gruß
Deja

Beitrag von glitzereisi 15.02.11 - 20:34 Uhr

Hallo Deja,

vielen Dank, ich hoffe auch, dass wir das bald "abstellen" können! ;-)

schönen Abend & Grüße
Steffi