Ökotest - Wie geht ihr damit um?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pimpenelli2 15.02.11 - 22:47 Uhr

Hallo,
füttere momentan abgepumpte Mumi, muss allerdings hin und wieder ne Flasche HA Pre dazu füttern. Jetzt habe ich von den schlechten Testergebnissen im Ökotest gelesen und bin total verunsichert. Habe jetzt irgendwie immer ein blödes Gefühl, wenn ich die Flasche mit Pre gebe. Geht ja nicht wirklich ein WEg dran vorbei. Wie geht es euch damit? Wie schätzt ihr die ERgebnisse ein? Habt ihr Tipps?

LG,
#blume pimpenelli

Beitrag von miriamj1981 15.02.11 - 23:34 Uhr

Interessiert mich Null!

Allgemein Stiftung WT usw...

Ich achte da mehr auf mein Kind...ihm muss es schmecken und er muss es vertragen!
Wenn es dazu nicht das teuerste ist und beim anrühren nicht allzu klumpt, bin ich meinem Sohn auch nicht böse!

lg

Beitrag von leylaa85 16.02.11 - 08:13 Uhr

#winke Huhu,

also ich muss seit letzter Woche mit HA Pre zufüttern und mich haben die Testergebnisse auch sehr verunsichert. Die besten Noten sind ja "befriedigend" - ansonsten gab's nur "mangelhaft". #schock

Ich hab mir den Test mal ganz genau durchgelesen. Aaaaaalso:
Dass alles so schlecht abschneiden, liegt einzig und allein an den 3-MCPD-Fettsäureestern. Bei den Nahrungen mit "befriedigend" wird der Richtwert um weniger als das 10-fache überschritten, bei denen mit "mangelhaft" um mehr als das 10-fache. Ökotest ist dabei von einem 2 Wochen altem Säugling ausgegangen.

Ich habe mir einfach die mit "befriedigend" rausgesucht und diese bei meiner Kleinen ausprobiert. Bei der HA Pre ist das nur die von Hipp (bei 1er gibt's dann wieder mehrere Möglichkeiten). Ich habe Glück und die Maus verträgt die prima. Hätte sie dies allerdings nicht, hätte ich ja trotzdem zu den "mangelhaft"-Nahrungen greifen müssen. Es bleibt ja keine andere Wahl!

Hoffe, ich konnte etwas helfen :-) !

LG, Leila

Beitrag von berry26 16.02.11 - 09:35 Uhr

Hi,

ganz einfach ich stille und lese die Ökotest gar nicht. :-p

Aber mal ehrlich. Auch Muttermilch ist durch die ganz normalen Schadstoffe in unserer Umwelt belastet. Das kann man nur nicht testen.;-)

Wichtig für eine Nahrung ist, das sie dem Baby alle Nährstoffe gibt die es braucht und das es ein Baby verträgt und Mumi ist trotz Belastung unumstritten die beste Nahrung.

LG

Judith