Ratlos?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kouyatee 16.02.11 - 12:16 Uhr

Hallo!
Meine Tochter ist bald 7 Monate und wir haben bereits die Mitags- und Abendmahlzeit erfolgreich ersetzen können. Lediglich die Zwischenmahlzeiten verweigert die kleine Maus. Seit Wochen probiere ich alles mögliche aus, habe alle möglichen Getreidesorten ausprobiert, Gläschen, selbst gekocht, verschiedene Obstsorten etc.
Was soll ich bloß tun? Möchte jetzte dann doch bald mal abstillen, aber das ist so ja nicht möglich!
Bitte um Rat!
#danke
Kouyatee

Beitrag von laboe 16.02.11 - 12:18 Uhr

Dann gib ihr doch die Flasche. Wenn sie keinen weiteren Brei mag, würde ich sie nicht zwingen.

Beitrag von haruka80 16.02.11 - 12:20 Uhr

Hallo,

nur weil du abstillen willst, braucht deine Tochter trotzdem noch lange Milch-also gib die Flasche#aha

Beitrag von scura 16.02.11 - 12:22 Uhr

Wenn es ums abstillen geht, dann gib ihr Milch aus der Flasche. Habe ich so gemacht. Das mit der Milch aus der Flasche hat sich dann relativ schnell erledigt, da sie dann doch lieber essen wollte. Sie hat dann nur noch nachts Milch bekommen. Obwohl ich es da schnell verflucht habe, abgestillt zu haben. Aufstehen-in die Küche gehen-Wasser kochen-Fläschen schütteln-abkühlen-trinken. In der Zeit war meine Tochter dann hellwach und ich auch.

Beitrag von kleinemiggi 16.02.11 - 12:32 Uhr

Ich bereite immer alles vor, bevor ich ins Bett geht. Damit es nicht zu lange dauert, da wir auf 2 Etagen wohnen.
Ich koche dann Wasser ab, fülle es in eine Isolierkanne, Pulver in den Portionierer und zum mischen noch Volvic Wasser. Das geht dann schnell, ist innerhalb von ner Minute trinkfertig und ich spare mir so den Weg nach oben...

Milch ist innerhalb des 1. Jahres wichtig. Meine ist jetzt 11 Monate alt und ich gucke,dass sie wenigstens Morgens und Abends Milch bekommt. Und wenn sie Nachts mal wach wird... Sie bekommt Milumil 3 und wird aber ab 1 Jahr kindermilch bekommen.

Beitrag von scura 16.02.11 - 12:41 Uhr

Habe ich dann so ähnlich gemacht wie Du. Mittlerweile ist sie zwei und bekommt laktosefreie Kuhmilch. Trinkt sie morgens im Bett.
Milch aus nem Becher geht gar nicht, da ekelt sie sich richtig. Keine Ahnung warum.

Beitrag von kleinemiggi 16.02.11 - 12:45 Uhr

Mein Mann sagt auch immer "Milch und Kaffee schmecken aus Porzellan besser" #rofl

Es ist praktischer so. Ich meine, für meine Maus würde ich überall hinlaufen, aber wenn es auch so geht ;-)

Hat deine Tochter eine Kuhmilchallergie??

Beitrag von scura 16.02.11 - 13:50 Uhr

Wegen der Kuhmilchallergie bin ich ratlos.

Vielleicht hat sie auch eine leichte Laktoseintoleranz. Bei reiner Kuhmilch (auch Eis) bekommt sie Durchfall. Bei gesäuerter Milch wie Joghurt, Quark, Käse und Butter bekommt sie nichts. Obwohl sie bei Käse auch nur Parmesan isst#augen

Mit der laktosefreien Milch fahren wir ganz gut. Ganz auf Milch möchte meine Tochter nicht verzichten.