PU+38 und TF+35

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von puchel 16.02.11 - 12:42 Uhr

PU+33
TF+30

Hallo,

ich bin heute PU+38 und TF+35 nach meiner 1. ICSI und hatte am Freitag, nachdem mein HcG Wert schön fleisig angestiegen ist meinen ersten Ultraschall. Leider konnte der Arzt überhaupt nichts sehen, noch nicht einmal eine Fruchthülle. Ich musst am Montag und heute, sowie am Freitag nochmals zu BT kommen. Am Freitag wird noch ein Ultraschall gemacht. Er meinte, dass es jetzt drei Möglichkeiten gibt. 1. die Krümel sind noch zu klein, so das er sie noch nicht sehen kann, 2. etwas stimmt mit der schwangerschaft nicht (nur hatte ich bis jetzt keine Blutung und noch nicht einmal eine Schmierblutung), oder 3. es handelt sich um eine Eileiterschwangerschwaft. Nur hab ich bis jetzt keine Schmerzen.

Wisst Ihr vielleicht was es sein kann? Normal ist das doch nicht oder? Ich hatte mich schon so darauf gefreut, und jetzt wird es wohl doch nichts.

Mein HcG Wert lag letzten Freitag bei 34044, am Montag bei 42960 und heute bei 68318. Also irgendwas wächst da, die Frage ist nur wo. Ich hoffe mal, dass das am Freitag endlich geklärt wird.



GLG

Beitrag von antonio72 16.02.11 - 12:46 Uhr

Glaube das es eine ELS sein könnte bei so einem hohen Wert sollte man was im US sehen.Falls du Schmerzen bekommst musst du sofort ins Krankenhaus.Denn wenn es wirklich eine ELS ist, kann das ganz schnell gehen und der EL platzt.
Wünsch dir sviel Glück
Hatte auch schon mehrere ELS, aber so hoch war mein Wert nie.
L.G

Beitrag von puchel 16.02.11 - 13:03 Uhr

Vor einer ELS hab ich auch richtig Angst. Ich hab aber bis jetzt noch überhaupt keine Schmerzen. Ich find das alles sehr komisch. Am Freitag hab ich den nächsten BT und einen US. Dann werd ich auch drauf drängen, dass er alles abcheckt. Das hab ich am Freitag leider nicht gemacht. Mein Mann und ich hatten so damit gerecht wenigstens ein kleines Herzchen schlagen zu sehen. Meine Werte haben sich ja bis dahin auch immer fleisig verdoppelt. Wir waren an diesem Tag so richtig perplex und konnten beide überhaupt nichts dazu sagen.

Beitrag von ahsihabibi 16.02.11 - 13:06 Uhr

Ich hatte so einen ähnlichen Fall, mein HCG war allerdings "nur" bei 15000. Nach normaler Befruchtung. Damals haben die im KH auch Verdacht auf ELS gehabt, allerdings wäre bei diesem HCG Wert der Eileiter schon geplatzt denke ich.

Bei mir ist es dann normal abgegangen, dh Blutungen haben dann irgendwann eingesetzt und das HCG ist gefallen.

Ich hoffe, Du hast mehr Glück #klee#klee#klee#klee

LG ahsi

Beitrag von puchel 16.02.11 - 13:09 Uhr

Ich finde das auch alles so seltsam, aber ich habe bis jetzt noch überhaupt keine Schmerzen #schwitz

Beitrag von sternenkind-keks 16.02.11 - 13:04 Uhr

du hattest doch vor ein paar tagen schonmal geschrieben?

wie gesagt, normalerweise sieht man ja ab 1000 ca etwas in der gebärmutter.
also müßte man da bei dir schon längst was sehen.
allerdings wenn es eine ELSS wäre müßtest du ja auch mal langsam schmerzen haben. du bist ja schon 8. oder 9. woche?

keine blutungen zu haben, muß nach wie vor nichts heißen....

ist ja schon alles kurios...vor allem wo soll man da ansetzen, wenn man nicht weiß, wo es ist :-(

Beitrag von puchel 16.02.11 - 13:08 Uhr

Genau, dass war ich. Sobald ich was neues weiß schreib ichs hier rein. Ich hab immer noch so ein bischen die Hoffnung auf jemanden zu treffen der das gleiche wie ich durchgemacht hat und bei dem doch noch alles gut geworden ist. Ich weiß, dass das wahrscheinlich alles nur eine Träumerei ist. Nur solange ich noch keine Scmerzen habe, hoffe ich noch ein gaaaanz kleines bischen weiter.

Am Freitag habe ich den nächsten Termin, dann wird auch nocheinmal ein US gemacht. Wenn er dann wieder nichts sieht, soll er alles absuchen.

Beitrag von sternenkind-keks 16.02.11 - 13:11 Uhr

ja, man klammert sich an alles. ich habe ja auch gerade wieder so einen superfall

tf+13 hcg 15
tf+17 hcg 46
morgen muß ich wieder hin
so ein mist! dann solls doch direkt negativ sein!!

ich wünsche dir alles gute und viel kraft!

Beitrag von puchel 16.02.11 - 13:25 Uhr

Oh man, so ein Mist. Vielleicht wird ja doch noch alles gut und Dein Kleiner ist nur ein bischen langsam. Was sagt denn Dein Doc dazu?

Beitrag von sternenkind-keks 16.02.11 - 13:26 Uhr

der hat großartig keine meinung....

"weitere bluttests abwarten"

weißt ich bin momentan echt soweit, dass ich nur noch will, dass es vorbei ist.

Beitrag von puchel 16.02.11 - 13:34 Uhr

So weit bin mittlerweile auch. Mein Doc meint auch, BT abwarten und Freitag noch mal schauen #schmoll

Beitrag von karina6886 16.02.11 - 16:43 Uhr

Hi Puchel, ich mal wieder!

Also langsam könnt ich meinen Arsch verwetten, dass der Krümel irgendwo abdominal sitzt.

Also die Theorie mit Krümel zu klein usw. geht ja mal gar net. Das is wieder was, wo de Arzt dir Hoffnungen macht....! Aber ich denke er glaub selber nicht dran.
Ich würde ja auf ne Laparoskopie bestehen, wenn bis Freitag immer noch nix is. Klingt hart...aber so kanns ja nicht weiter gehen!

Bin gespannt wies weiter geht!!!
Achja, hast du dich krank schreiben lassen?

Beitrag von puchel 16.02.11 - 16:58 Uhr

Ich weiß im Moment überhaupt nicht mehr was ich denken soll. Aber wahrscheinlich hast Du Recht. Am Freitag wird sich endlich alles aufklären. Irgendwie auch leider, denn dann kann ich mir überhaupt keine Hoffnungen mehr machen. Und werde bei jedem weiteren ICSI Versuch die gleichen Ängste ausstehen müssen. Werde immer Angst haben müssen, dass es nie klappen wird weil die Krümel die "falsche Abbiegung" nehmen #heul#heul#heul

Ja, ich habe mich diese Wochen krank schreiben lassen. Kann mich eh im Moment auf überhaupt nichts konzentrieren und kann nur an den oder die Krümel denken :-(

Beitrag von karina6886 16.02.11 - 18:40 Uhr

Ja mir geht es auch ähnlich mit der Angst!
Morgen Kryostart...weiß insgeheim schon wann unser Krümelchen auf die Welt kommen wird, wenns klappt (ohhhhh man wie krank!#schock). Aber natürlich denk ich mir auch, wer weiß welche Abbiegung er diesmal nimmt?! Wenn man 1x ne EUG hatte, steigt die Wahrscheinlichkeit für ne weitere! Sollte mir das nochmal passieren, machen mir die Docs die Eileiter zu#schmoll und das zu 100%, darüber haben wir schon gesprochen!

Es ist wichtig, dass dir der Arzt am Freitag sagt wie es DEFINITIV weitergeht! Lass dich nicht immer vertrösten. Du quälst dich nur....und je mehr das hCG steigt, desto länger dauert der Abbau hinterher.

Ich hoff, meine Worte hören sich nicht zu "böse" an. Aber ein "Ach das wird schon!" hilft dir auch nicht weiter!
Ich war damals auch froh, als mir jemand klipp und klar gesagt hat, dass ein "Schlussstrich" gezogen werden muss.

#heul#klee

Beitrag von puchel 16.02.11 - 19:04 Uhr

Nein, ich finde es auch besser wenn jemand offen und ehrlich zu mir ist. Und ich danke Dir dafür!

Ich habe gerade mit meinem Mann telefoniert, der musste leider auf ein Seminar und kommt erst am Freitag Nachmittag wieder. So muss ich den Termin leider allein durchstehen. Er ist auch froh, wenn ich am Freitag gesagt bekomme was jetzt Schluss endlich los ist.

Ich wünsche Dir für morgen alles, alles gute#klee#herzlich