Beikost ist fast Hauptkost - oder ist das genug Milch?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von yaisha 17.02.11 - 13:27 Uhr

Huhu!

Ich habe mal eine Frage zur Beikost. Wir haben recht spät angefangen (mit fast 6 1/2 Monaten) und sind jetzt seit ca. 4 Wochen richtig dabei (Ende Dezember hatten wir schonmal angefangen, musste dann aber 2 Wochen pausieren wg. Krankheiten und Gewichtsabnahme). Ersetzt ist daher bisher die Mittagsmahlzeit und es gibt Abendbrei.

Jetzt frage ich mich aber ob im Speiseplan genügend Milch "übrig bleibt" wenn ich auch noch die Nachmittagsmahlzeit ersetze.. Bisher sieht das so aus

08.30 Uhr ca. 150 ml Milch (alles Soja wg. LI)
11.30 Uhr ca. 100g Gemüse-Kartoffelbrei, 3 - 4 Mal die Woche mit Fleisch
15 Uhr 150-180ml Milch
19 Uhr Milchbrei aus 90 ml Milch mit Reisflocken und Obst (halber Apfel o. Banane o. 40g Obstgläschen)
22 Uhr 150ml Milch (nachts wird sie nicht wach zum Essen)

Das sind die tatsählichen Mengen die sie isst, ich biete ihr eigentlich mehr an (bei den Flaschen und dem Brei aber es gibt immer Reste).

Ich würde dann ja die 15 Uhr Mahlzeit durch GOB ersetzen, also würde die Milch ja auch noch wegfallen, also lande ich unter 500ml am Tag.. Reicht das noch? Auch wegen der Flüssigkeitszufuhr, denn Wasser oder Tee trinkt sie absolut nicht (hab sogar versucht ihr das mit etwas Saft schmackhaft zu machen aber da hat sie direkt gewürgt).

Achja und noch eine Frage. Wenn ich dann doch den GOB einführen soll, lass ich dann das Obst aus dem Abendbrei weg? Ohne isst sie den nicht so gut, schmeckt aber auch echt widerlich die Soja-Milch mit den Reisflocken ;) Achja manchmal kriegt sie noch ein Stück Banane in die Hand zwischendurch, aber da landet eher wenig im Magen. ;)

Vielen Dank für Antworten schonmal im voraus!! #herzlich

Yaisha

Beitrag von kullerkeks2010 17.02.11 - 13:34 Uhr

Also bei uns sieht es mit knapp 7 Monaten so aus:

8uhr ca. 240ml 1er
10.30uhr ca. 170ml
11.45uhr 190g mittagsmenü (3 mal die woche fleisch)
14.30uhr 240g GOB (20g getreideflocken, 140ml wasser, 100g obstmus)
17.30uhr 210g Abendbrei (200ml 1er und 20g reisflocken)

Die nacht schläft er durch und am Tag trinkt er verteilt 170-200ml Wasser.

Biete ihr doch mal die wasserflasche beim wickeln an...anfangs wollte mein Kleiner auch nichts trinken, kam vielleicht auf 20ml am tag wenn überhaupt, aber seitdem wir beim wickeln die flasche geben trinkt er super...

KLar kannst du dann abends das obst beibehalten...zu viel obst gibs nicht;-)

LG Janine + #baby Jeremy#verliebt

Beitrag von nana-k 17.02.11 - 13:36 Uhr

Hi,

meine kleine ist vom 21.6.2010 und unser speiseplan sieht wie folgt aus

8.00-9.00 200ml Milch Pre
12.00 Gemüese-Fleischbrei
15.00 GOB
19.00 Milchbrei

Zwischendurch immer wieder wasser mit einem schuss Obstsaft ( sonst trinkt sie das nicht :-) )

Mein Kinderarzt sagt, dass das in dem alter ok so ist!
Wir kommen prima damit klar und Nila ist kerngesund und sehr munter.

Ich denke du kannst Nachmittags die Flasche ersetzen.
aber wenn du dir garnicht sicher bist frag doch deinen Kinderarzt oder deine hebamme?!

lieben gruß, Nana

Beitrag von michisimi 17.02.11 - 13:40 Uhr

Hallo!

Mein KIA sagte 2 Milchmahlzeiten am Tag bei ca. 7 Monaten. Ob das Fläschen oder Milchbrei ist, ist völlig wurscht. Ist also o.k. so!

Lg michi