Brauche dringend Rat von erfahrenen Stillmamis!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadoese 17.02.11 - 21:00 Uhr

Hallo zusammen,
ich bin zwar selber eine Langzeitstillmami, aber nun hab ich doch ein paar Fragen, denn ich selber hatte andere Stillprobleme!
Und zwar wurde ich vor 2 Tagen Tante! #verliebt
Meine Schwester hat im Krankenhaus keine gute Stillberatung....versuche sie so weit es geht zu unterstützen....aber nun brauch ich euren Rat.
1. Die Zunge der kleinen guckt beim Trinken immer an der Seite raus....na ja sie guckt nicht raus, aber man kann sie gut sehen.....ist das ok?
2. Sie hat schon 300 gramm abgenommen, ist das noch ok?
3. Sie kann noch keine Milch ausstreichen, ist denn trotzdem Milch da?
VIELEN DANK!!!

Beitrag von nadoese 17.02.11 - 21:03 Uhr

Ach noch etwas...ihr wurde etwas gegeben, ein Fläschchen. Aber es wurde ihr gesagt das es kein zufüttern ist...#kratz
Was kann das gewesen sein??? Sie meinte irgendwas von Aptamil....das kann doch nur Milchpulver gewesen sein oder?????
Fragt mich nicht, warum sie nicht nachgefragt hat.

Beitrag von matsel 17.02.11 - 21:06 Uhr

ggf wars auch glukoselösung gewesen. sie soll me so schnell wie möglich nach hause und sich um ne gute stillberatung zu hause kümmern.
lg

Beitrag von nadoese 17.02.11 - 21:12 Uhr

DANKE!
Wozu ist ist die gut??? Ist das kein zufüttern?

Beitrag von matsel 17.02.11 - 21:21 Uhr

Zur "stärkung" als alternative zum "zufüttern", soweit ich weis

Beitrag von 0407sd 17.02.11 - 22:43 Uhr

Hallo,

das was die kleine dort bekommen hat ist von Aptamil, jedoch ohne Milchzusatz. Ich kann Dir nicht sagen, was genau es ist bzw. wie der Name war, aber es hat mehr Nährstoffe als Glukoselösung und wird meist Babys gegeben, bei denen das Stillen noch nicht so klappt und die Gewichtsabnahme an oder über die "Maximalgrenze" von 10% geht.
Meine hat das auch bekommen.


LG

Beitrag von neroli83 17.02.11 - 23:09 Uhr

Hallo!

Das war wohl Primergen. Was da genau drin is, weiß ich auch nicht, aber auf den Fläschen steht: Milchfreies Eiweißsupplement für die ersten Lebenstage.
Meine Kleine war auf der Kinderstation und hat dies bekommen, als ich noch nicht 50 ml Milch geben konnte (musste vorher/nachher wiegen......). Mein abgepumptes Kolostrum haben die damit aufgefüllt. #kratz
Seit wir zuhause sind (nach 5 Tagen) stillen wir trotzdem ohne Probleme voll. #freu

Ich konnte nach zwei Tagen auch noch nichts ausstreichen, beim Pumpen kam seeeeeeehr wenig.
Am dritten Tag kam der Milcheinschuss und mittlerweile hat meine Kleine 1,5 Kilo zugenommen! ;-)

Das mit der Zunge muss sich eine Stillberaterin anschauen, die Zunge sollte unter der Brustwarze liegen und nicht seitlich herausschauen. Wurde kontrolliert ob das Zungenbändchen eventuell zu kurz ist?

Liebe Grüße,

Neroli + Finchen *31.12.10 #verliebt

Beitrag von matsel 17.02.11 - 21:05 Uhr

hallo,
1. ja ist ok.
2. kommt aufs ausgangsgewicht an, bis -10% ist ok
3.ja, milcheinschuß wird ggf erst noch kommen und milchproduktion muß erst anlaufen. kolostrum wird trotzdem gebildet, ist aber nicht so viel.
lg

Beitrag von nadoese 17.02.11 - 21:06 Uhr

3870 g

Beitrag von matsel 17.02.11 - 21:12 Uhr

also wären 10% 387g,

Beitrag von nadoese 17.02.11 - 21:14 Uhr

#danke

Beitrag von 20girli 18.02.11 - 13:50 Uhr

1. das mit der Zunge sollte sich jemand vor Ort ansehen... hab noch nie darauf geachtet ob man die sieht.

2. meine hat sogar mehr abgenommen - und ohne zufüttern etc. alles nachgeholt.

3. Ich hatte bei meinem sohn den Milcheinschuss erst am 5 tag und er hat NUR die vormilch bekommen.
bei meiner Tochter jetzt kam die Milch am 2-3 tag...aber ausstreichenkann ich bis heute nicht.

Und dieses flasche zufüttern egal was drinnen ist ist meist völlig unötig.

Bei meiner Tochter haben die das auch gemacht...ohne meine zustimmung - von wegen sie hätte ja hunger gehabt...war nur kurz weg wegen dem Hörtest.. die hat Ärger gekriegt von mir.
Soviel flüssigkeit ist überhaupt nicht gut für die kleinen und ich weis gar nicht warum die nicht endlich mal die Flaschen weglassen können.

Ich ärgere mich noch immer das ich nicht wie bei meinem sohn sofort nach hause bin sondern ne Nacht im KH geschlafen habe. Was ich da erleben durfte...es stellen sich mir die Haare zu berge.

Abnehmen ist völlig normal und ok. Darum ist auch jeder Tag in Mamas bauch so wichtig..damit sie genug speck ansetzten um die Tage zu überstehen ;-) bis die Mama den Milcheinschuss bekommt.

Nicht verrückt machen lassen.

Dann wird das schon.

Und ich weis wie gut die ärzte das können- wenn ich auf die gehört hätte würde ich meine Tochter jetzt nicht stillen.

L g Kerstin