Ab wann hattet ihr einen Puppenwagen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von franzi510 17.02.11 - 21:15 Uhr

Hallo Mädels!
Ich wollt mal fragen, wann ihr einen Puppenwagen angeschafft habt? Wir haben die Chance einen zu bekommen, aber ich weiß nicht, ob das schon was für unsere Maus ist (fast 16 Monate)!?
Also, her mit euren Meinungen ;-)
LG Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von katzejoana 17.02.11 - 21:19 Uhr

Huhu,

wir haben unseren Puopenwagen seitdem Tag andem meine Mama erfahren hat, dass sie Oma einer Enkeltochter wird. Da war ich im 5. Monat schwanger. Genutzt wird er aber seidem sie stehen kann und ihre ersten Schritte gemacht hat. Da war sie ungefähr 14-15 Monate.

Schenk ihn deiner Maus-sie wird sich freuen.

LG

Beitrag von littleblackangel 17.02.11 - 21:19 Uhr

Hallo!

Wir haben seit dem 1.Geburtstag einen Holzpuppenwagen von Haba. Anna fährt damit sehr gern rum, als "Puppen"wagen benutzt sie allerdings noch nix.

LG Angel mit Lukas 2,5J. und Anna 1,5J.

Beitrag von dentatus77 17.02.11 - 21:23 Uhr

Hallo!
Seit Stina richtig laufen kann, liebt sie es Puppenwagen zu schieben. Zunächst hatte sie dazu nur bei der Tagesmutter Gelegenheit, zu Weihnachten hat sie dann ihren eigenen Puppenbuggy bekommen. Da war sie fast 19mon alt, aber mit 16mon hätte sie sich wahrscheinlich schon genauso gefreut.
Ein bißchen hängt das aber von der Größe des Kindes und des Puppenwagens an. Die Buggys können die ganz kleinen meist schon recht früh schieben, bei einem richtigen Puppenwagen kann es etwas schwieriger werden, die sind oft höher und haben dann ja meist noch das Verdeck, über das kleine Kinder nicht so rüber schauen können. Und das sollte eben schon möglich sein.
Ansonsten denke ich schon, dass ein Puppenwagen etwas für deine Tochter sein könnte, auch wenn sie vielleicht zunächst nur den Wagen schiebt und die Verbindung zur Puppen noch nicht herstellt.
Liebe Grüße!

Beitrag von incredible-baby1979 17.02.11 - 21:26 Uhr

Hallo,

Julian bekam zu Weihnachten u.a. einen blau-weißen Puppen-Buggy :-), da war er - mal rechnen #kratz - 20 Monate alt. Er fährt darin entweder sein Lämmchen oder eine Zapf-Puppe aus meinen Kindertagen spazieren #verliebt.

LG,
incredible mit Julian (22 Monate) im Schlummerland

Beitrag von angel2110 17.02.11 - 21:28 Uhr

Hallo.

Meine Mutter hat einen gekauft, den sie ursprünglich mal zum 1. Geburtstag schenken wollte. Das wurde dann auf Weihnachten verschoben und inzwischen sind wir bei Ostern angelangt.
Isabell kann jetzt seit Anfang Januar richtig laufen. Sie spielt bei meiner Mutter mit einem Puppenwagen den sie eigentlich nur zur Zierde da stehen hat. Ihn zu schieben klappt noch nicht so gut, aber bis Ostern ist ja noch Zeit.
Isabell spielt mit einer Puppe die noch von mir ist. Sie schleift sie durch die Gegend, knuddelt sie und schmust mit ihr und manchmal "erzählt" sie ihr auch was.
Ich denke für uns ist Ostern ein guter Zeitpunkt ;-)

LG angel mit Isabell *14.11.2009

Beitrag von la1973 17.02.11 - 21:35 Uhr

Wir haben einen Puppenbuggy (5,99 Euro bei XXXLutz). Das Teil ist zwar komplett instabil und wir müssen die Puppe auf ein dickes Buch setzen, damit der Schwerpunkt passt, aber Lucy schiebt diesen Buggy mit Hingabe.
Erst in der Wohnung als sie noch nicht frei laufen konnte und jetzt ist er beim Spaziergang immer dabei.
Vorteil von dem Ding, man kann ihn so zusammenklappen, dass er unten in den KiWa passt.
Einen richtige Puppenwagen bekommt sie erst mal nicht.

Beitrag von h-m 18.02.11 - 09:20 Uhr

Meine Tochter hat zum 1. Geburtstag so einen Puppenbuggy bekommen. Er wirkt zwar nicht sonderlich stabil, aber dafür klein und leicht.

Zum 3. Geburtstag bekam sie dann einen "richtigen" Puppenwagen mit Tragetasche und Verdeck. Allerdings war sie immer noch zu klein, um über das hochgeklappte Verdeck gucken zu können. Und anfangs war es für sie doch noch problematisch, dass Ding über eine Bürgersteigkante zu bekommen (Straße überqueren) und bei schnellerem Laufen ;-) die Kurven zu nehmen.
Der Buggy wurde parallel immer noch genutzt, da man ihn auch gut mitnehmen konnte. Zusammengeklappt nimmt der fast keinen Platz im Auto weg.
Ach ja, auch wenn der Puppenbuggy ziemlich klapprig aussieht, er "lebt" immer noch. Jetzt ist er meiner Tochter nur von der Schiebehöhe her zu niedrig.

Beitrag von aggie69 18.02.11 - 13:34 Uhr

In unserer Kindergartengruppe spielen alle Kinder mit den Puppenwagen, sobald sie laufen können. Ist doch eine Prima Hilfe bei den ersten Gehversuchen.
Auf was willst Du noch warten?