Beikostreif oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mause1981 17.02.11 - 22:55 Uhr

Hallo,

Benjamin ist jetzt fast 5 1/2 Monate alt. Seit zwei Wochen hat er mittags begeistert Moehrenbrei gefuttert. Er hat den Brei auch prima vertragen, und hat am Ende bereits 100 g verputzt. Den Moehrenbrei haben wir noch fertig gekauft, da sind aber laut Verpackung wirklich nur Moehren und Wasser drin.

Wir wollten dann Kartoffeln hinzufuegen, und ab sofort dann selbst kochen. Haben alles fleissig gekocht und pueriert, auch mit etwas Wasser. Es war immer noch eine ziemlich duenne Bruehe. Und was ist? Er nimmt es schoen in den Mund, danach wird aber eine Art "Erstickungsanfall" vorgetaeuscht und er schiebt alles wieder schoen fleissig mit der Zunge heraus, bzw. spuckt den Brei aus. Wir haben dann noch weiter nachverduennt, aber auch das scheint dem Herrn nicht zu schmecken...

Wenn ich jetzt mal wuesste, wo das Problem ist... Liegt es daran, dass er keine Kartoffeln mag? Oder ist der Brei noch zu dick? Der Moehrenbrei war schon sehr fluessig, fast wie Saft.

Was wuerdet Ihr jetzt machen? Ich haette kein Problem damit, noch weiter zu warten. Wenn der Kleine 6 Monate alt ist, fliegen wir fuer einen Monat nach Deutschland. Sollte ich warten, bis er 7 Monate alt ist und dann erneut anfangen? Ich mache mir aber ein wenig Sorgen, dass er dann einen Eisenmangel entwickelt (er ist sehr gross und schwer fuer sein Alter).

LG
Tanja

Beitrag von lilly7686 18.02.11 - 07:13 Uhr

Hallo!

Wenn dein Sohn gestillt wird ist es absolut kein Problem, noch etwas zu warten. Eisenmangel wird er sicher keinen Entwickeln.

Probier es später nochmal. Manchmal sind die Kleinen einfach noch nicht reif ;-)

Du kannst übrigens ganz leicht testen, ob dein Kleiner Beikostreif ist: lass ihn beim Essen bei dir auf der Schoß sitzen oder leg ihm ein Stück zu Essen hin. Gedünstetes Gemüse oder sowas. Wenn er danach grapscht und es sich selbst in den Mund steckt und essen möchte, dann ist er beikostreif ;-)

Liebe Grüße!

Beitrag von mause1981 18.02.11 - 20:08 Uhr

Huhu,

Danke Dir, das probiere ich am WE mal aus.

LG