Mal ganz ehrlich: Kocht ihr manchmal mit Fixsachen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von widderbaby86 18.02.11 - 14:16 Uhr

...und gebt es auch euren Mäusen?
Also ich koche eigentlich jeden Tag frisch, je nachdem wieviel übrig ist, gibt es eben am nächsten Tag die Reste, aber wenn ich mal Fixzeug nehme, was seeeeehr selten ist, koche ich für meine Maus (10,5 Monate) extra... Meine Freundin nimmt oft Fix und gibt das auch ihren Kindern (4 Jahre und 11 Monate)...

Lg, Steffi mit Emily Sophie

Beitrag von koerci 18.02.11 - 14:19 Uhr

WENN wir mal "Fix" kochen, was hier auch selten vorkommt, dann bekommt das auch unsere Maus. Wozu extra kochen??

Das ist für mich genauso wie mit Süßigkeiten etc.
In Maßen okay, in Massen Mist ;-)

LG
koerCi

Beitrag von lilly7686 18.02.11 - 14:22 Uhr

Hallo!

Ich halte Fix-Tütchen für völlig überteuerten Mist.
Warum? Nun, Salz und Pfeffer hab ich immer da. Zwiebel auch. Genauso wie Knoblauch.

Und was ist sonst drin in den Fix Tütchen?
Paprikapulver bei Gulasch -> hab ich da
Kümmel beim Schweinebraten -> hab ich auch, gemahlen und ganz
Chilipulver bei Chili con Carne -> ich hab Chilipaste und Chiliflocken

Und sonstiges Fertig zeug?
Muskatnuss für Kartoffelpüree -> hab ich auch hier weil ich KaPü wahnsinnig oft mache
Kräuter für Salatdressings -> hab ich immer im Tiefkühler und werd ich jetzt demnächst endlich mal selbst anbauen *mir selbst in den Hintern trete, damit ich es endlich schaffe*

Das Einzige, was ich nicht da hab, was in allem Fix-Zeug drin ist: Geschmacksverstärker, Aromen und Glutamat. Und das braucht doch auch niemand oder?

Beitrag von aggie69 18.02.11 - 14:23 Uhr

Was sind für Dich Fixsachen? Fertiggerichte oder Soßenpulver/Tütensuppen?

Ich verwende gern die verschiedenen Soßenpulver und mein Sohn bekommt auch davon was zu essen. Es werden ja doch frische Zutaten (Fleisch/Gemüse) verwendet.
Was ist das Problem?

Auch wenn hier die "Topfkucker" mit Steinen schmeißen, wenn sie sowas hören - nur für mich allein wird Maggi und Knorr nicht so ein riesiges Angebot bringen.






Beitrag von qrupa 18.02.11 - 14:35 Uhr

Zuletzt hab ich sowas in meiner Studentenzeit genutzt. Inzwischen koche ich seit Jahren nurnoch frisch. Wennich mal bei jemandem zum Essen bin der sowas nutzt (meine kleinen Schwestern z.B.) dann darf auch meine Tochter davon essen, aber als tägliches würde ich das nicht gut finden

Beitrag von muckel1204 18.02.11 - 14:36 Uhr

Diese Tüten hatte und habe ich nie im Haus. Man kann alles selbst machen und es schmeckt viel besser, als aus diesen Tüten. Meine Nachbarin kocht viel mit diesen Fix-Tüten, sogar Gulasch ein total einfaches Gericht, für das man meines Erachtens keine Tüten braucht und nur wegen dr 10 Minuten Zeitersparnis?? Nö, wir essen frisch gekochte Sachen viel lieber. Meine Mutter nimmt auch mal Tüten, aber mir schmeckt es nicht und den Kindern auch nicht, eben weil wir es nicht gewöhnt sind.

LG

Beitrag von taeboginger 18.02.11 - 14:38 Uhr

Hallo,

was meinst Du mit Fixsachen? Schnelle Gerichte oder Fertigpulver?

Folgendes zur Antwort: ab und zu gibt es eine Fertigsauce (aber nicht die zum anrühren). Oder Fischstäbchen oder TK Gemüse. Betonung auf AB UND ZU-und das ist dann auch die ältere Tochter mit (Baby bekommt noch Milch).

Viele Saucen bekommt man auch in kleinen Mengen ganz schnell durch ablöschen oder schmoren hin und es muss ja nicht alles immer in Sauce schwimmen.

Es gibt ja auch andere schnelle Küche: zum Beispiel Eierpfannkuchen. Selbtgemacht natürlich und ganz schnell fertig. Oder einfach immer ein bischen mehr kochen das man übrig hat dann gehts am anderen Tag ganz fix :-).

LG Tae

Beitrag von felix.mama 18.02.11 - 14:54 Uhr

Das würde hier nie einer zugeben das er auch mal darauf zurück gegriffen hat, weil es einfach schnell gehen musste.

Bei mir gibt es auch schon mal eine Tütensuppe, ich dicke meine Sauce auch schon mal mit so Saucenpulver an oder koche auch ab und an mit so einer Tüte.
Ich sehe darin kein problem solange es nicht zu standart ernährung wird. Ausserdem gibt es auch im Biosupermarkt solche anbieter (nicht minder ungesund, aber wenigstens sind ein paar zutaten besser)!

Man sollte mal alle fünfe grade sein lassen, hin und wieder gibt man ja auch Süsses (na ja, das macht hier ja auch kaum einer, bis auf die hohen Feiertage)

Beitrag von danny1878 18.02.11 - 15:05 Uhr

Ich bin gegen diese ganze Geschmacksverstärker allergisch und somit koche ich grundsätzlich ohne. Das ist auch wirklich nicht viel aufwändiger als Fix, schmeckt viel besser und man braucht kein schlechtes Gewissen haben.
Bei uns gibts nix Fertiges und kein Fix-"Mist". Wir vergiften uns dafür seeeehr selten mit McD. oder Pizza. Manchmal schmeckt das aber auch einfach!

Beitrag von rmwib 18.02.11 - 15:19 Uhr

Nee. Nie.

Beitrag von perserkater 18.02.11 - 15:22 Uhr

Hallo

Nicht mehr und ich würde es auch nie wieder tun. Kochen ist wirklich eine leichte Angelegenheit und es schmeckt nie so gut wie aus der Tüte.#mampf

LG

Beitrag von 0407sd 18.02.11 - 15:25 Uhr

Ich duck mich schon mal vor den Steinen, die jetzt kommen;-)...

Ich koche gerne mal diese "Fix-Sachen".
Und ich esse die auch ziemlich gerne, weil sie mir einfach schmecken - ja ich weiß, das kommt von den bösen Geschmacksverstärkern, Hefezusätzen
und, und, und...#zitter#nanana#zitter#nanana#zitter
Aber wenn ich arbeiten bin und abends später nach Hause komme, dann muss es manchmal schnell gehen - die heißen ja "Fix", weil es eben fix geht:-p.

Und auch jetzt, wenn ich zu Hause bin, koche ich das gerne mal abends und dann ist meine Große natürlich mit - warum auch nicht #kratz?!

Das gibt es bei uns so zwei- bis dreimal die Woche abends, mittags essen ich und mein Mann sonst ja auf Arbeit und meine Große im Kindergarten.
Ansonsten gibt es bei uns Schnitte mit Wurst, Käse etc. und frisches Gemüse zum Abendbrot.

Für mich spricht nichts gegen diese Fix-Produkte (wenn es nicht von früh bis abends an 7 Tagen die Woche und 4 Wochen im Monat ist), wir essen ja auch gerne mal Pizza, Döner oder die Sachen vom berühmten gelben "M".

(So und jetzt bin ich mal weg:-p)

Beitrag von linagilmore80 18.02.11 - 16:04 Uhr

Früher habe ich oft so Tütensachen gemacht. Ich konnte nicht wirklich gut kochen und habe mir ehrlich gesagt auch keine Gedanken darüber gemacht, was da drinne ist. Meine Töchter haben das logischerweise auch bekommen, gerade weil ich mir nicht so Gedanken gemacht habe. Bei meinem Ex-Mann musste ich nur darauf achten, was an Konservierungsstoffen drin ist und selbst das ist bei ihm nicht so durchgeschlagen.

Mein jetziger Mann bekommt von bestimmten Dingen ganz schnell Bauch- und Darmgrimmen, daher MUSSTE ich mich damit beschäftigen, wie man was gescheit kocht, ohne mit Maggi oder Knorr klar zu kommen. Und siehe da: soviel weniger Zeit braucht man mit den Tütenzeugs nicht und besser schmeckt es ohne diese Tütensachen auch. Mal davon abgesehen bin ich stolz wie sonst was, wenn meine Kinder und mein Mann mir sagen, dass das Essen super geworden ist und keine Tütenkrams dran ist.

Wenn das Essen leicht nach Maggi schmecken soll, dann verwende ich "Liebstöckel" oder "Teufelsdreck ".

LG,
Lina

Beitrag von berry26 18.02.11 - 16:19 Uhr

Hi,

bei uns gibt es seit ca. 5 Jahren definitiv keine Fixtüten und auch keine Fertiggewürzmischung mehr, obwohl ich früher fast ausschließlich damit gekocht habe! Mittlerweile weiß ich das das wirklich keiner braucht und jeder der behauptet das geht schneller, hat einfach null Ahnung vom Kochen! Ich brauche jedenfalls max. 1 Minute länger um zwei, drei Gewürze aufzumachen und reinzugeben, als die Tüte aufzumachen und reinzuschütten...

Wenn es wirklich mal schnell gehen muss oder wenn ich nur für mich koche, dann gibt es schon mal sowas wie Fertigmaultaschen oder Fertigpizza. Für meinen Großen gibt es auch Fischstäbchen, Schupfnudeln oder es gibt unterwegs mal Döner oder Hamburger! Ich denke das ist auch normal aber i. d. R. kochen wir täglich frisch und Geschmacksverstärkerfrei. Da darf meine Kleine dann auch jederzeit was abhaben. Bei Fertigessen oder stark gewürzten Essen isst sie natürlich nicht mit.

LG

Judith

Beitrag von ratpanat75 18.02.11 - 16:41 Uhr

Hallo,

nein, ich benutzte das Fertigzeug nie, es schmeckt einfach nicht (ist mir viel zu salzig), ist ungesund und teuer. Ich achte auch bei anderen Produkten, dass sie keine Geschmacksverstärker, Hefezusätze, etc. enthalten.
Außerdem macht mir Kochen Spaß.

LG

Beitrag von thalia.81 18.02.11 - 17:20 Uhr

Drüben im Babyforum hab ich mich als Mutter geoutet, die auch mal von ihrem Baby genervt ist und hier oute ich mich als gelegtnlicher Maggifix-Beutel-Konsument. Nicht oft, aber ab und zu gibt es bei uns mal ein mit Tütchen angemachtes Gericht oder eine Fertigsuppe. Und das, obwohl wir beide in der Lage sind auch ohne Fix-Produkte gut (behaupte ich mal) zu kochen. #mampf

Denn: Nicht immer habe ich Lust eine Tomatensuppe selber zu machen, da geht das Tütchen halt doch flotter #schein, vor allem an Tagen, an denen das Kind keine Sekunde alleine liegen kann und ich mich nicht nur von Keksen und Schokolade ernähren will. :-p

Beitrag von lilly7686 18.02.11 - 17:38 Uhr

Also wirklich #nanana
Ist heute Tag des Outings? #rofl ;-)

Beitrag von thalia.81 18.02.11 - 20:34 Uhr

#rofl


Ich überlege, was ich in der Rubrik "Schlafen" offenbaren könnte :-p

Beitrag von berry26 18.02.11 - 18:09 Uhr

An solchen Tagen gibts bei mir Nudelsuppe! Die hab ich auch ohne Tüte in 10 Minuten fertig.:-p

Beitrag von felix.mama 18.02.11 - 18:20 Uhr

Für eine gute Nudelsuppe brauche ich eine gute Stunde, denn die Brühe dazu muss ja auch noch gekocht werden!
(Ich friere nicht auf vorrat ein, find ich auch nicht toll!!)

Beitrag von berry26 19.02.11 - 08:16 Uhr

Nö da mach ichs mir einfach. Bei mir wird alle 1-2 Wochen Brühe gemacht und in Gläser abgefüllt. Ist Unterschiedlich was gerade da ist. Mal ist es Hühnerbrühe, Fleischbrühe oder auch ne Gemüsebrühe...
Dann muss ich nur noch Nudeln und etwas TK-Gemüse zugeben, Ei drüber und fertig ist die Nudelsuppe!

Da geb ich dir Recht die Brühe köchelt bei mir nen Nachmittag um richtig stark zu werden, aber das macht sie auch ganz allein;-)
So ein Glas Brühe reicht dann in jedem Fall um mal schnell ne Nudelsuppe für die ganze Familie zu machen und hält locker 1,5 Wochen im Kühlschrank.

Im Notfall habe ich aber auch noch Biogemüsebrühe (ohne Geschmacksverstärker und Hefe) da. Die hält bei mir allerdings immer über ein Jahr, da sie höchstens mal zum nachwürzen zum Einsatz kommt, sollte meine Brühe mal nicht ganz reichen..#hicks



LG

Judith

Beitrag von thalia.81 18.02.11 - 20:36 Uhr

Ich nicht ;-)

Verrätst du mir dein Rezept? Hast du da das Gemüse schon am Vortag geschnibbelt und die Brühe angesetzt? #kratz

Beitrag von berry26 19.02.11 - 08:27 Uhr

Hi,

Brühekonzentrat habe ich für gewöhnlich immer schon vorgekocht da. Die koche ich alle 1-2 Wochen ein, da ich sie recht oft brauche. Das füll ich dann in Marmeladegläser heiß ab und lager es im Kühlschrank. Wenn ich was für die Suppe brauche, füll ich es einfach mit Wasser auf.

Die Gemüseeinlage ist zugegebenermaßen TK-Ware und dann kommen nur noch Suppennudeln dazu. Mein Sohn mag dann meist noch Eieinlage drin haben, fertig.

Für den Notfall hätte ich auch immer noch Fertigbrühe da (Glutamat und Hefefrei)! Die habe ich früher oft genutzt aber irgendwann mag man den ewig gleichen Geschmack auch nicht, deshalb koch ich jetzt selbst ein. Hin und wieder nutz ich sie zum nachwürzen, sollte die Suppe mal zu "dünn" sein...

Beitrag von sarah05 18.02.11 - 19:41 Uhr

Hier fehlt eindeutig der Gefällt mir Button ;-)

Beitrag von redrose2282 18.02.11 - 18:23 Uhr

huhu

nein, im leben nicht.

1. mein freund ist koch, da kommts nich ins haus
2. es schmeckt total widerlich.

firsch kochen ist da eher was für uns und vorallem die kinder.

lg red

  • 1
  • 2