1. Kryo

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sheila84 20.02.11 - 13:24 Uhr

...und was soll ich sagen, es hat nur eine Eizelle "überlebt"....noch dazu nur ein 4-Zeller.

Hab so gut wie keine Hoffnung mehr...

einen erneuten Frischversuch können wir uns so schnell nicht leisten. Ich weiß echt langsam nicht mehr weiter....

Was mich verunsichert hat, dass mir die Biologin die Wahl ließ, ob ich den Krümel Freitag oder Samstag zurücknehmen will.....ich fragte sie, was besser wär....dachte es wär besser noch einen Tag zu warten...

aber sie sagte dazu nichts....dann ließ ich es schnell Freitags durchführen....

oh mann, wenn das alles nicht so schwer wär..

sorry fürs #bla#bla

Beitrag von 35... 20.02.11 - 13:30 Uhr

Hi,

das tut mir leid, dass es nur eine überlebt hat, wieviele hast du denn autauen lassen?
Und dass es ein 4-Zeller ist, ist doch relativ normal oder?
Schließlich werden die direkt am Tag nach PU eingefroren bevor sie sich geteilt haben.

Ich dachte bisher, man würde Kryos erst einen Tag vor dem TF auftauen, würde bedeuten, dass sie dann beim TF an Tag 2 nach PU wären, rein rechnerisch. Und Tag 2 nach PU ist ein 4 Zeller normal.

Wieviele Tage waren sie bei dir denn aufgetaut, bzw,. wurden sie noch mal kultiviert?

Und ich finde es gut, sie früher zurück zu nehmen, da sie in deiner Gebärmutter einfach am besten aufgehoben sind!

Ich drücke die Daumen, nur nicht die Hoffnung verlieren! #klee

Beitrag von sheila84 20.02.11 - 13:59 Uhr

vielen Dank für die Antwort.

Ich hab gar keine Ahnung wann sie aufgetaut wurden...ich war Montag beim FA und sie meinte Freitag oder Samstag wäre Transfer.

Am Donnerstag hab ich angerufen, da man mir mitteilen sollte, ob es beide Eizellen geschafft haben. War eben aber nur eine. Dann entschieden wir uns die anderen 2 auch noch aufzutauen und wir planten den Transfer für Samstag ein.

Am Freitag bekam ich nen Anruf, dass es von den "neuen" 2 Eizellen keine geschafft hat. Daher blieb nur die eine.....und ich sollte dann Freitag gleich kommen.

Oh mann, hab schon jetzt solche Angst vorm BT....und ich weiß einfach nicht, was ich tun kann, damit der Krümel bei mir bleibt...?

lg

Beitrag von 35... 20.02.11 - 14:07 Uhr

Hm, wenn du Donnerstag angerufen hast, dann wurde sie vielleicht auch erst am Donnerstag, höchstens Mittwoch aufgetaut. Dann ist wie gesagt ein 4-Zeller für Freitag einigermaßen normal.
Wäre zumindest jetzt meine Einschätzung.

Eigentlich kannst du jetzt gar nichts mehr tun.
Wenn du vom Arzt her keine weiteren Anweisungen bekommen hast, dann kannst du dich jetzt nur noch entspannt zurück lehnen und abwarten.
Ich weiß, niemand kann in dieser Situation entspannt sein, aber versuch halt, dich abzulenken. Mach was, was dir Spaß macht. Da freut sich das Würmchen sicher auch drüber ;-)

Ich hab grad die 2. negative ICSI (morgen ist BT) hinter mir und hab auch nur 2x2 Eisbärchen. Hab auch Angst, dass sie das Auftauen nicht überleben, aber man liest hier immer und immer wieder, dass es schon so viele mit nur einem Eisi geschafft haben.

Und dazu gehören wir dann auch #pro

Beitrag von sheila84 20.02.11 - 14:31 Uhr

vielen Dank für deine aufbauenden Worte!

ich drück dir die Daumen, dass es deine Eisbären besser überleben als meine!!!!!

wir schaffen das...irgendwann sind auch wir dran :-)