Wann Fleisch dazu? Beikostfrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von elzstern 20.02.11 - 20:21 Uhr

Hallo Leute,

Wir haben jetzt seit 2 Wochen mittagsbrei eingeführt.

Die erste woche karotten und die 2. Woche Karotten-kartoffeln. Jetzt hab ich aber die Woche weitegergemacht mit Pastinake-Kartoffel da er so festen Stuhlgang bekommen hat. Das gebe ich ihm jetzt seit gestern.

Muss ich jetzt die ganze Woche nur Pastinake-Kartoffel geben oder kann ich schon ab Mitte nächster Woche Fleisch dazugeben? Der Kleine Mann ist jetzt 6,5 Monate alt und hat bis jetzt alles prima vertragen, isst ca. 190 g und wird noch danach gestillt.


Gruß Alexandra (schon wieder) ;-)

Beitrag von cinnamon27 20.02.11 - 21:04 Uhr

Hallo Alex,

ich antworte Dir mal hier, ist ja bei uns auch grade Thema ;-)
Also laut meiner Hebamme hat das mit dem Fleisch Zeit. So vor dem 8. oder 9. Monat braucht man sich da wohl keinen Stress zu machen.

Ich wollte stattdessen auch lieber vorher noch die ein oder andere Gemüsesorte ausprobieren.
Wir haben jetzt auch erstmal angefangen 1, 2 Löffelchen Apfel nach dem Brei zu geben. Ist sicher auch nicht verkehrt bei Verstopfung :-)
1 Woche sollst Du die neue Sorte ja geben, um zu schauen, dass er nicht mit Unverträglichkeiten darauf reagiert.

Wahnsinn, wieviel er schon isst nach der kurzen Zeit :-)
Unsere Maus isst nach 3 Wochen immer noch Mini-Mengen :-D Naja, wir arbeiten uns langsam vor ;-)

Liebe Grüße C.

Beitrag von elzstern 20.02.11 - 21:41 Uhr

Huhu,

ja ich bin auch erstaunt was für einen Bärenhunger er hat. Frage mich zur Zeit ob er nur von Milch überhaupt satt geworden ist. :-)

Ich hab momentan einfach auch das Gefühl das er oft müde ist und hab Angst das es am Eisenmangel liegen könnte.

Wenn ich könnte würd ich glaub ich erstmal alles an Gemüse probieren. Gibt ja so viel. Aber durch die Pastinake ist der Stuhlgang seit heute wieder ganz breiig. Sieht schon angenehmer aus für den Kleinen beim drücken. ;-)


Gruß Alex

Beitrag von co.co21 20.02.11 - 22:45 Uhr

hallo,

also wir haben ganz normal angefangen nach "Buch": eine woche Gemüse pur, dann Gemüse-Kartoffel, dann Gemüse-Kartoffel-Fleisch. Danach haben wir weitere Gemüse im kompletten Brei getestet.

Solange dein Kleiner danach noch stillt, sollte es ok sein vom Eisen her, aber wenn er das nicht mehr tut, solltest du mit Fleisch anfangen, damit er genug Eisen bekommt.
wie schnell und wieviel Fleisch, da streiten sich die Geister...wir haben wie gesagt recht schnell welches gegeben und es gab auch fast täglich Fleisch. Hatte auch mal vegetarisch mit Hirse probiert, aber das fand ich selbst total eklig! Mit 8 oder 9 Monaten hab ich dann auch mal Fisch probiert.

LG Simone

Beitrag von holzlotte 21.02.11 - 13:42 Uhr

hallo,
statt fleisch kann man auch hirse oder andere flocken beimischen, um eisen zu bekommen. ich geb meiner kleinen erst fleisch, wenn sie zähne hat und beissen kann. das probefleisch püriert riecht komisch und sieht auch fies aus- sogar der hund wollte es nicht!!!!!!!!!! ebenfalls eisenhaltig sind rote beete und petersilie- es geht auch ohne fleisch....
gruss melanie