Kleinkind kann nicht brechen!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lissy357 21.02.11 - 08:31 Uhr

Guten Morgen,

mein kleiner Sohn (20 Monate) hat wohl einen Magen-Darm-Infekt er hatte gester Durchfall und die Nacht hat er arg gewürgt. Man merkt dass es ihm schlecht ist, wenn er würgt kann er igendwie das ganze nicht erbrechen er schluckt es wieder runter und weint ganz dolle, alles zureden er soll es rauslassen nützt nix.....habe so Angst dass er daran erstickt, habe die halbe Nacht nicht geschlafen weil ich ihn beobachtet habe und habe ihn wenn er würgte direkt hoch geholt.......warum kann er nicht einfach erbrechen??? Mir wäre es echt lieber er würde mir mal das ganze Bett verk....als dass er es immer runterschluckt.....bin total hilflos.....

Beitrag von kruemmelteefee 21.02.11 - 08:38 Uhr

Hallo!
Kann deine Angst total verstehen!#liebdrueck Als die Wurst mal brechen musste kam alles raus und ich hatte trotzdem Panik, dass er sich dran verschluckt#zitter
Ich würd an deiner Stelle mit ihm zum KiA fahren. Vielleicht kann der euch ja helfen.
Ich wünsche gute Besserung#blume
MfG KTF

Beitrag von alfahe 21.02.11 - 09:11 Uhr

Hi,
kann dich gut verstehen!
Das klingt so, als wäre es meine Nacht gewesen... nur das meine Kleine auch das ganze Bett vollgek*** hat
hab auch nicht geschlafen und heute morgen gleich beim Kinderarzt angerufen!
Würde ich an deiner Stelle auch machen!
Er ist ja krank!
Lg und alles gute für euch!
Sandra mit einer kranken Alicia :-(

Beitrag von rowan855 21.02.11 - 13:11 Uhr


Hi Du :-)

Ich denke mal, das er schlchtweg Angst vorm Brechen hat. Manchen ist das ziemlich suspekt und versuchen dann halt alles, um das Ganze zu verhindern. Wenn unsere das mal hat, dann ist sie ganz verstört. OK, es kommt zwar was raus, aber sie ist so geschockt von der Sache, das sie, obwohl es lange danach nichts ist, bestimmt 1-2 Stunden danach nicht schlafen kann, so voll Adrenalin muß ihr Körper stecken.

Enige Kinder sind sogar so davon geschockt, das sie das wohl nie rausbekommen und einfach weiter runterschlucken.

Vielleicht machst Du es ihm einfach in Deinen Armen auf der Couch oder so gemütlich, so das ihr Euch beide entspannt. Das funzt bei uns oft. Die Ärztin im Kh gab uns noch den Tip, das wir ihr Traubenzucker geben sollen, und zwar vermindert das den Brech-Reiz! Und es schmeckt den meisten ganz gut :-)

bye Rowan