Mit 2 3/4 Jahren schon reif für den KiGa?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von almala 21.02.11 - 12:41 Uhr

Hallo liebe Mamis,

wir stehen vor der Frage ob unser Sohn mit 2 3/ 4 Jahren diesen Herbst schon in den KiGa sollte. Bisher betreut ihn meine Mama, ich arbeite an 3 Tagen 30 Std.
Wir wollen ihn eigentlich in eine Einrichtung ab Herbst diesen Jahres geben, da es für ihn sicher auch schön ist Kontakt mit anderen Kindern zu haben und nicht nur Oma oder Mama zu sehen. Ich bin mit ihm einen vormittag in einer Spielgruppe und treffe sonst halt Freundinnen mit (teilw. gleichaltrigen) Kindern.

Wie seht ihr das? Wer steht vor einer ähnlichen Frage?

Ich weiß nicht ob ihm der KiGa gut tut oder ob er dann nicht überfordert ist und sich später langweilt weil er ja fast 4 Jahre in den KiGa gehen wird....

Die Krippe nimmt ihn nicht, dafür ist er wiederum zu alt.

Bei uns gibts als Alternative nur KiGa Gewöhnungsgruppen, die sind 2 oder 3 Tage am vormittag von 9-12 Uhr. Das krieg ich aber arbeitstechnisch nicht geregelt und bräuchte für die Zwischenzeit ja auch wieder die Oma....


LG Sabine

Beitrag von bianca2305 21.02.11 - 12:45 Uhr

Hallo Sabine,

meine Tochter wird im Mai 3 Jahre alt und ist eben jetzt 2 3/4. Als ich kann sagen, sie ist reif für den Kindi. Wir schneiden, kleben, malen Wasserfarben, stempel, etc. schon, weil ich kucken muß dass ich sie beschäftigt bringe. Zumal das Wetter für stundenlange Aktionen draußen noch nicht das wahre ist.

Ich denke, dass viele Kinder mit 2 3/4 reif sind für den KIGA sind und ich habe auch schon oft gehört, dass das letzte viertel Jahr zu Hause ziemlich zäh ist .

LG

Beitrag von almala 21.02.11 - 12:47 Uhr

Danke für Deine Antwort.

Im Moment ist mein Sohn sehr sensibel und mitten in einer der vielen Trotzphasen, vielleicht bin ich deshalb so am überlegen...

Ich denke bis Herbst ist das sicher auch wieder alles ganz anders und wenn ich mir dann überlege ihn bis 3 3/4 zu Hause zu haben würde ich ihn auch gerne jetzt im Herbst schon anmelden.

Beitrag von bille27 21.02.11 - 12:53 Uhr

Hallo!!!

Meine ältere Tochter ist mit 1,5 Jahren in den Kindergarten gegangen und die Kleine mit 1 Jahr.

Was heißt reif?Ich finde im Kindergarten lernen die Kleinen viel mehr als Zuhause.
Meine Kleine ist jetzt 2 Jahre und unsere Kinderärtzin war richtig begeistert von ihr wie weit sie schon ist.


Wir gehen beide arbeiten ich 3 Tage die Woche 8 Stunden Schicht und mein Mann 5 Tage 7-17 Uhr.

Bille27 mit Janice 8 Jahre und Jayda 2 Jahre

Beitrag von bianca2305 21.02.11 - 13:11 Uhr

Ich denke, dass ab einem bestimmten Alter, die Kinder im Kiga besser gefördert werden und auch mehr lernen, wie zu Hause.
Allerdings finde ich, das ist meine Meinung, dass ein Kind bis 2,5 J. sehr gut zu Hause gefördert werden kann.
Meine Tochter ist auch sehr weit, sie hat unsere KIÄ bei der U7 mit einem 8-Wörter-Satz verplüfft. Kann zählen, singt jedes Lied vor, macht viele Rollenspiele zu Hause.
Will hier nicht behaupten, dass mein Kind ein Wunderkind ist, ganz bestimmt nicht. Aber ich denke dass man nicht pauschal sagen kann, dass im Kindergarten die Kinder besser gefördert werden wie zu hause. Später brauchen Kinder dann selbstverständlich die sozialen Kontakte.

Beitrag von barberina_hibbelt 21.02.11 - 12:48 Uhr

#winke#kuss

Beitrag von almala 21.02.11 - 13:21 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von judith81 21.02.11 - 12:54 Uhr

Hallo,
wir taten Johanna mit 3 Jahren in den Kindergarten, aber bereits mit 2 3/4 Jahren sagte ich: eigentl. wäre es schon Zeit, sie wollte immer malen, basteln, beschäftigt werden, das hätte ihr da sicher schon gefallen. Ich denke: warum nicht?
Jonathan melden wir auch dieses Jahr an für Januar 2012, dann ist er 2 Jahre u. 4 1/2 Monate wenn er reinkommt. Und ich arbeite nicht, bin sozusagen erst mal weiterhin Hausfrau u. Mama.
Lg
Judith

Beitrag von angel11 21.02.11 - 13:05 Uhr

Hallo,
meine Kleine ist mit 2 3/4 in den Kindergarten gekommen und ich hab es keine Sekunde bereut!! Sie ist dort überglücklich und freut sich jeden Morgen darauf dort hin zu gehen!

LG Angel#blume

Beitrag von almala 21.02.11 - 13:24 Uhr

#danke für eure Antworten.
Ihr habt mich in meiner Meinung bestärkt, ich glaube wir tun ihm nichts schlechtes wenn wir ihn schon so früh in den KiGa geben.

Beitrag von angelzoom 21.02.11 - 14:05 Uhr

Bastian wird am 4.April drei und geht jetzt seit ersten Februar in den Kindergarten. Ich hätte ihn schon früher hin gebracht, aber sie hatten keinen Platz.
Wie gesagt er geht jetzt seit drei Wochen und er geniest es. Er war definitiv soweit und es macht ihm richtig Spaß.

ab dieser Woche isst er dann auch dort und ab nächster Woche (wenn alles glatt läuft) bleibt er von 8-14Uhr.

Wenn du denkst er packt es, dann schick ihn doch. Das meistern die Kleinen meist besser als man denkt

Beitrag von mama.lina 21.02.11 - 14:58 Uhr

Also ich denke nicht, dass ein Kind mit 2 3/4 zu unrreif für den KiGa ist... Mein Kleiner ist in der Kita seit er 13 Monate ist und es hat ihm mehr als gut getan! Er liebt es dort! Er will sich morgens schon (noch im Schlafanzug) die Schuhe anziehen und geht an die Tür #rofl

Ich arbeite selber in einem KiGa und meiner Erfahrung nach gibt es bei der Gewöhnung "jüngerer" Kinder weniger Probleme als bei den "Späten". Das kommt natürlich auch auf das Kind an!! Aber im Großen und Ganzen tut der soziale Kontakt allen Kindern früher oder später gut!!

Und einmal die Woche Spielgruppe ist nicht ganz vergleichbar mit jeden Tag KiGa.

#liebdrueck

Beitrag von nana141080 21.02.11 - 15:11 Uhr

Hallo,
das kommt doch absolut auf dein Kind an!

Mein Großer war eigentlich mit 3 Jahren noch nciht so weit! Mein Kleiner wurde am 31.10.2011 3 Jahre alt und geht seit 1.8.2011 in den Kindergarten von ca. 8.30-11.45Uhr! Ob er 3 oder 4 jahre in Kiga gehen wird werde ich noch entscheiden!

Er liebt den Kiga :-)

Warum gibst du dein Kind nicht in eine Vormittagsgruppe und Oma holt ihn dann halt ab um 12 Uhr? Das wäre doch ok!
Aber falls du meinst das dein Kind noch ein paar Monate zuhause sein soll, dann ist es doch auch ok! Versuch doch einen Platz ab 1.1. oder 1.2. zu bekommen :-)

LG nana