wie Milch ins vollgestillte Kind bei Abwesenheit der Mutter???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von muttertierchen 21.02.11 - 14:53 Uhr

Hallo an alle Stillmamas!

Meine Süße ist jetzt fast 5Monate alt und so langsam würde ich ganz gern mal wieder was nur für mich machen.

Das Problem ist mein Brustkind: sie verweigert jegliche Form der Nahrungsaufnahme. Außer durch meine Nippel.

Wir haben versucht ihr die abgepumpte Milch mit dem Becher, dem Löffel, aus Flaschen mit den unterschiedlichsten Saugern zu geben. Mal habe ich es versucht, dann mal der Herr Papa, weil der nicht so lecker nach Brust riecht, ich habe sogar Milchpulver gekauft und es damit probiert.

Wie macht ihr das?Oder muß ich mich wirklich damit abfinden, ein wandelnder Schnuller zu sein, bis das Kind komplett auf feste Nahrung umgestellt ist?

Ach so, erwähnenswert wäre vielleicht noch, daß sie auch sämtliche Schnullerformen ablehnt, was mich natürlich mit meinen zwei "Bio-Saugern" für sie noch attraktiver werden läßt...


Danke für eure aufmunternden Worte oder guten Ratschläge!

Beitrag von 2911evelyn 21.02.11 - 14:59 Uhr

hi
ich bin eine Voll-still-mama mit einem 5,5Monate alten Prachtexemplar#verliebt zuhause.
Bei uns war es gottseidank nie ein Problem mit Flässchen und abgepumpter Milch oder stillen...
So richtig einen Rat kann ich dir da auch nicht geben, aber ich denke mal, dass wenn sie so richtig Hunger hat, wird sie dann sicherlich auch das Flässchen nehem, oder?!?....

Worst case musst du es noch ein paar Monate aushalten...

Liebe Grüsse
Laura mit schlafendem Goldschatz

Beitrag von marlen77 21.02.11 - 15:15 Uhr

Huhu,
Bei uns ist es auch so. Meine kleine ist 5,5 Monate und trinkt auch nicht aus der Flasche. Wir haben es aufgegeben.
Mittlerweile trinkt sie aus dem Glas oder Becher, aber auch nur Wasser. Komme ich mit Muttermilch im Becher an, tut sie so, als wollte ich sie vergiften.
Ganz komisch.
Wie du siehst ich habe leider auch keinen Tipp für dich, aber ich verstehe dich;-)

LG Marlen

Beitrag von zwillinge2005 21.02.11 - 15:28 Uhr

Hallo,

ich stille zur Zeit unser drittes Kind (das erste waren Zwillinge).

Als Schnuller habe ich mich nie gefühlt.

Was möchtest Du denn gerne machen bzw. wie lange bist Du dafür weg?

Bis zu 4 Stunden wird Dein Kind nicht verhungern!

LG, Andrea

Beitrag von rosalie100 21.02.11 - 15:30 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt schon ein paar mal gehört das der Sauger von Medela Calma gut sein soll. Oder die Adiri Brustflasche, die ist aber so viel ich weiß nicht in D erhältlich. Ich habe mich auch schon etwas schlau gemacht. Mir geht es nämlich gleich, meine Maus nimmt absolut KEINEN Schnuller. Ich vermute sie wird mir dann auch nicht aus der Flasche trinken. Meine Hebi meint sie sei halt ein absolutes Busen Kind;-).
Und ich ein Schnuller auf zwei Beinen#rofl.

Vielleicht hilft es dir ja, ich werde es auf jeden Fall mal zu gegebener Zeit ausprobieren.

Habe dir mal was von Medela kopiert:

Für eine Mutter, die auf der Suche nach dem optimalen Sauger ist, um ihrem Kind Muttermilch zu füttern, ist Calma die ideale Lösung. Calma wurde basierend auf unseren Studienergebnissen von der Universität of Western Australia entwickelt. Deswegen ist Calma für gestillte Babys der ideale Sauger, da er es ihnen ermöglicht, ähnlich wie beim Stillen zu saugen, zu schlucken und zu atmen. Ob beim Stillen oder mit Calma, das Baby muss ein Vakuum aufbauen, damit Milch fließt. Der Milchfluss wird ähnlich wie beim Stillen gestoppt, sobald das Baby pausiert.




Und hier einen Auszug von der Adiri Brustflasche:

Die Adiri Brustflasche imitiert die Mutterbrust nahezu perfekt und bietet somit eine weiche, volle Brustform und den direkten, für das Baby so wichtigen Gesichtskontakt.

Vorteile:

weich, beruhigend und sicher luftblasenfreies Trinken
drei justierbare Fliessgeschwindigkeiten
simuliert den natürlichen Stillprozess
keine Saugverwirrung
einfach und sauber
sturzsicher
keine Flaschenbürste erforderlich
geeignet für Spülmaschine, Mikrowelle und Dampfsterilisator
breite Unterseite für hohe Stabilität
kindersicheres Schliesssystem
keine weiteren Folgekosten
Weich und warm

Gefüllt mit warmer Milch fühlt sich die Mamaflasche wie eine Mutterbrust an. Sie ist weich, anschmiegsam und beruhigend - und kommt dem natürlichen Stillen mehr als jede andere Flasche nahe.
Keine andere Babyflasche imitiert die Form, das Gefühl und die Funktionen einer Mutterbrust so genau wie die Mamaflasche von Adiri.

Lg rosalie#winke

Beitrag von ayshe 21.02.11 - 15:33 Uhr

Das alles hatte ich damals auch durch, auch so in dem Alter, ganz egal, wie oder ob auch Pulvermilch, sie hat es vollkommen verweigert, Trinkler, Flaschen, diverse sauger, nichts zu machen.
Tee und Wasser war aber völlig problemlos, aber Milch keine Chance.
Da ich arbeiten mußte, habe ich ihr Brei angeboten, und den hat sie vom ersten Löffel an geliebt.

Beitrag von thalia.81 21.02.11 - 15:35 Uhr

Paul wird 6 Monate alt und verweigert auch jeglichen Sauger. Mit dem Löffel füttern würde ich für eine Qual halten, für den Fütternden ;-)

Was für mich mache ich direkt nach dem Stillen. Da kann ich durchaus mal 2-3 Std "was für mich machen".

Was mächtest du denn wichtiges machen? Oder geht es "nur" darum, abends mal auszugehen?

Beitrag von alohawauwau 21.02.11 - 16:10 Uhr

huhu

hab mal nach der Adiri Brustflasche gegoogelt. Sie gibt es in Deutschland schon zu kaufen:-)

http://www.mababique.de/Adiri-Brustflasche-Die-ultimative-Mamaflasche

Beitrag von alohawauwau 21.02.11 - 16:13 Uhr

sorry ich nochmal:-) oder die hier:

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-adiri/k0

Beitrag von berry26 21.02.11 - 16:15 Uhr

Wie lang willst du denn weg?
In den nächsten Wochen /Monaten ist dein Baby ja sicher Beikostreif und dann gibt es eben in deiner Abwesenheit was anderes als Milch.

LG

Judith

Beitrag von eifelsunshine 21.02.11 - 18:40 Uhr

Hallo,

mein Sprössling (11 Wochen), nimmt ebenfalls weder Schnuller noch Flasche...natürlich haben wir auch jegliche Form, Größe und Beschaffenheit an Saugern ausprobiert..auch den oben erwähnten Calma-Sauger...der hat am wenigsten funktioniert. Von daher bin ich da ebenfalls ratlos und würd mich auch über Tipps freuen, denn da ich nach Bedarf stille, nützt es mir nix wenn ich weiß dass mein Kind bei 2h Abwesenheit nicht verhungert...aber unnötigerweise vielleicht 2h schreit!!!! Und auch im hungrigen Zustand nimmt er keine Flasche.

:-(

Beitrag von pinztina 21.02.11 - 18:50 Uhr

Hallo :-)

meine Maus ist jetz auch 5 Monate alt. Sie hat bis vorgestern nichts außer meinen Busen akzeptiert...

Vorgestern hab ich es dann wieder probiert mit einer NUk Weithalsflasche und Töpfer Pre Nahrung , und siehe da sie hat gesaugt....an einer Flasche #huepf
Ich glaube man muß es nur lange genug versuchen, und irgendwann bei einem Sauger bleiben, sonst kennt sich ja der Zwerg garnicht mehr aus.
Nur nicht aufgeben.....

lg tina

Beitrag von muemml 21.02.11 - 19:33 Uhr

...kann Dich recht gut verstehen...ich wollte nach 6 Monaten voll stillen abstillen. Und unsre Maus hat die Flasche verweigert.

Mit viel Geduld und immer wieder probieren (aber nie mit Zwang) hats nach 2 Wochen geklappt.

Jetzt nimmt sie die Flasche - aber nur von mir ;-)
Bis grad eben, da hat sie das erste Mal auch beim Papa getrunken.

Achja und ich hatte MAM, Avent, Nuk - Silikon und Kautschuk Sauger und auch den Calma von Medela sowie 4 verschiedene Milcharten von Pre über 1er und Ziegenmilch...

Letztendlich ists der Avent 2er Sauger und die Töpfer Bio 1er Milch geworden.

Also entweder mit dem Schicksal abfinden oder den Zwerg mit gaaaanz viel Geduld und Ruhe dran gewöhnen :o)

Lg

Beitrag von berggeister 21.02.11 - 21:53 Uhr

Nur ganz kurz:
wir haben den Calma und ich find ihn super. Unabhängig von deinem "Problem"... das Kind muss hier selbst arbeiten.

LG

Beitrag von drifters 22.02.11 - 10:38 Uhr

du könntest mal versuchen, deiner kleinen direkt nach dem stillen, wenn sie richtig satt ist, einen schnuller zu geben. so hab ich es bei meinem süßen gemacht. als er den schnuller gewohnt war hat er die erste abgepumpte milch anstandslos getrunken. inzwischen klappts auch mit gefrohrener milch und fencheltee.

ich wünsch dir viel erfolg!