9 ZT kein Eiblässchen, und nun ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bosanka34 22.02.11 - 15:39 Uhr

war heute bei meiner FA. um ihr frohe botschaft zu verkünnden, die eilter sind durchlässig.
nun ist die freude vorbei.
sie sagt, ab 35 , kann man nicht viel machen.
vor 2 jahren sagte sie, sie sind noch jung und heute bin ich alt.
so ungefähr.
laut US gibt es kein Eiblässchen.
Mein Zyklus dauer immer 30 tag und habe am 16-17 ZT Eisprung, ich mache den Ovutest von Rossmann.
letztes Jahr haben wir es laut Blutbild auch bestetigt bekommen, da Ostrogen (Estradiol bei 132,6 und Progesteron bei 19.06) lagen.
2010 laut US auch den Eisprung.
Vielleicht habe ich in diesem Zyklus kein ES
Sie hat Clomifen angesprochen, aber nur wenn der Muttermundhals irgendetwas mit Östrogen zu tun hat. ich habe es nicht verstanden
Am Montag macht sie neuen US. bin gespannt
Wer hat auch kein Eisblässchen und was würde dann gemacht
danke euch ganz doll

Beitrag von marilama 22.02.11 - 15:48 Uhr

Hallo,

ich hatte nie einen ES (also auch nur kleine Bläschen) und hatte so Zykluslänge um die 30 Tage.

Übrigens kann nicht sicher per US ein ES nachgewiesen werden, der ES kann erahnt werden, mehr nicht (mein FA meinte beim US, ich hätte meinen ES gehabt, dann stellte sich heraus, dass es gar nicht stimmte).

Du solltest überlegen, ob du dich nicht gleich in eine KIWU-Praxis überweisen lässt, die kennen sich insgesamt besser aus als der Durchschnitts-FA (auch weil du dein Alter angesprochen hast).

Was man da machen kann: Clomi ist ein beliebtes Mittel, um die Follikelreife zu unterstützen. Wenn das nicht hilft, kann man mit Hormonspritzen (z. B. Puregon) weitermachen und den ES künstlich auslösen.

Hoffe konnte dir weiterhelfen.

Grüße

Beitrag von bosanka34 22.02.11 - 19:41 Uhr

Oh gott,
eure berichte haben mich aufgebaut.
ihr habt recht. ich mache morgen einen termin in der kiwu.
habe zwar einen weiten weg, ich wohne nähmlich in bremerhaven und die nächste kiwu ist in bremen.
das ist aber das kleineste problem
nochmal herzlichen dank für eure antworten

Beitrag von shiningstar 22.02.11 - 17:05 Uhr

Du solltest in eine Kiwu-Praxis wechseln, die kennen sich da besser mit aus als normale Frauenärzte.
Lass einen Hormonstatus machen, vor allem den AMH-Wert überprüfen. Und sollte dieser niedrig sein, wirst Du in der 1. Zyklushälfte stimulieren müssen -Clomi reicht dann wahrscheinlich nicht.
Aber mit 35 ist es noch viel, viel zu früh den Kopf in den Sand zu stecken.

Beitrag von gitti1011 22.02.11 - 17:53 Uhr

hallo du, mach dir nur nicht so einen kopf ich habe meinen eisprung oft erst am 19 tag, hatte auch schon zyklen wo ich auf clomi. nicht reagiert habe,...;-)lass den kopf nicht hängen, ich habe einen 12jährigen sohn, um den haben wir gekämpft, 7mal insiminiert, dann hats endlich geklappt, und jetzt möchten wir unbedingt einen nachzügler und kämpfen weiter....
bin heute es+12 und ich zitter wieder...
lg.