kein Rytmus. wann hatten eure Kinder ein Rytmus???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von wunschkind16082010 22.02.11 - 19:43 Uhr

Hallo zusammen.
Mein kleiner ist jetzt 6Monate und 6 Tage!

Er hat aber noch kein richtigen Rytmus jetzt wollte ich mal wissen wann eure Kinder einr richtigen Rytmus hatten.
Ok immoment bekommt er grade sein zweiten Zahn und schläft natürlich nicht so gut ist oft wach aber vor her bevor die Zähen kammen ging es.

Und mit seinem essen ist es so das er allle drei bis dreinhalb stunden kommt auch wen er Mittags sein Gläschen oder selbst gekochtes hatte.
Ist das bei euch auch so???

Mel * Luca 6 Monate und 6 Tage#baby

Beitrag von tragemama 22.02.11 - 20:12 Uhr

Noch nie, ich fand das aber auch nie wichtig.

Beitrag von daisy80 22.02.11 - 20:20 Uhr

Relativ fix, also mit 5 oder 6 Monaten gabs sowas wie einen Rhythmus.
Ich finde es schon wichtig, dass Kinder irgendwann einen Rhythmus haben, um Sicherheit und Orientierung zu haben.

Ich achte zum Beispiel darauf, dass ich Junior immer zur gleichen Zeit ins Bett bringe (so in einem gedanklichen Korridor von einer halben bis dreiviertel Stunde, falls er mal sehr müde oder sehr aufgedreht ist), mittags das Gleiche.

Viel hat sich bei uns mit Beikosteinführung eingependelt, da dann der Tag ja schon irgendwie strukturierter ist, als beim Stillen, was (bei uns) komplett zeitenunabhängig war.

Na, beim Essen isses doch schonmal einer, wenn Du sagst alle 3 bis 3,5 Stunden ;-)

Beitrag von moon1 22.02.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

also meine kleine habe ich mit ca. 6 Wochen abends so zwischen sieben und acht hingelegt, wenn ich eben gemerkt habe dass sie müde wird. Dann gabs nochmal ein Fläschchen und dann ab ins Bett. Hat relativ schnell (ca 4 - 5 Tage) geklappt, dass sie dann auch gleich geschlafen hat.

Sie war und ist ein guter schläfer, d.h. vor 8 Uhr ist sie nicht aufgestanden und tut sie heute noch nicht. Habe dann mit ca. 5 Monaten angefangen sie morgens so um halb elf bis elf ins Bett zu legen. Sie hat dann meistens so ne Stunde geschlafen. Dann gabs Mittagessen und so um zwei gings wieder ins Bett oder in den Kinderwagen zum Schlafen. (Eigentlich immer wenn ich gemerkt habe dass sie müde wird habe ich sie ins Bett gelegt) Manchmal hab ich sie auch noch ein wenig gezogen, wenn es noch zu früh war, das ging gut mal ne halbe stunde in dem Alter. Der Rythmus kommt ganz schnell von alleine. Mit 9 Monaten hat sie dann nur noch einmal tagsüber geschlafen, dafür länger. Jetzt ist sie 15 Monate alt und schläft ca. von 12 Uhr (vorher gibt es natürlich Mittagessen) bis 14 Uhr und dann gehts abends um 19 Uhr ins Bett.

Ich denke dass der rythmus spätestens dann kommt wenn du anfängst nur noch zu bestimmten uhrzeiten zu füttern. sprich um 11:30 Uhr gibt es Mittagessen, um 15 Uhr NAchmittagsbrei/obst und z.B. um 18 Uhr Abendessen.

LG

Beitrag von delicacy80 23.02.11 - 07:25 Uhr

Hallo,

also ich schliesse mich meiner Vorrednerin an;-)
Die Essgewohnheiten machen eine Menge aus. Durch "vorgegebene" Zeiten hat man einen strukturierten Tagesablauf.

So ist es bei uns:
zwischen 8-9h aufstehen und Flasche
12.30 /13.00h Mittag
15.30/16.00h Zwischenmahlzeit
18h Brei
18.45/19.00h Bett

Morgens ein Schläfchen, Nachmittags auch. Wenn sie müde ist, leg ich sie hin.
Mal schläft sie eine Stunde, manchmal nur eine halbe- aber egal.

Und alle 3,5 Std ist doch super bei dir. Dann kannst du den Tag auch strukturieren.

Beitrag von die-kitty1985 23.02.11 - 08:31 Uhr

Guten Morgen,

wir haben zwar einen Rythmus aber mein Sohn wacht trotzdem noch nahezu jede Nacht für gute zwei Stunden auf. Garantie ist es also keine.
Und unser Rythmus unterscheidet sich insofern vom Rest der Mamas hier, weil mein Lütte erst um 21.00 Uhr ins Bett geht, da er leider ein schlechter Schläfer ist meistens schon wieder um 6 hellwach ist. Außer er war wieder zwei Stunden wach... dann verschiebt sich das Ganze natürlich dementsprechend.

Liebe Grüße #winke