Wie schnell nach Kiwu-Klinik geht was voran....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tanjjaa 23.02.11 - 17:08 Uhr

Hallo Mädels,

dass ist nun mein erster Beitrag im fortgeschrittenen Kinderwunsch.
Wir versuchen sein eineinhalb Jahren schwanger zu werden und gestern kam die ernüchternde Aussage vom Arzt, dass mit dem SG von meinem Mann nicht alles so in Ordnung sei. Er hat zu wenig Spermien, was aber jetzt erst mal drei Monate mit Vitaminpräparate, dann nochmal SG und danach mit einer evtl. Hormonbehandlung versucht wird zu regulieren. Es sind aber durchaus bewegliche Spermien dabei. Die Hoffnung ist also noch nicht komplett aufzugeben. Nun ja, jetzt meine Frage....will mit meinen FA sprechen und die weiteren Schritte zu unseren Baby besprechen, aber ihr seid ja jetzt schon greifbar, deswegen meine Frage.
Hat es eine lange Aufnahme in die Kiwu oder kommt man da schnell dran?? Wie lange dauern die Untersuchungen?? Welche Untersuchungen sind das und wie lange dauert es bis zur endgültigen künstlichen Befruchtung?? Wochen, Monate, Jahre??
Wäre sehr dankbar für Antwort.
Ich bin nämlich fix und fertig....aber mehr weil ich Angst habe, dass mein Mann in ein allzu tiefes Loch fällt. Ich liebe ihn so sehr.....wir schaffen das schon.....und es ist ja noch nicht alles dahin.....bloß wie schaffe ich es ihn wieder ein bisschen aufzumuntern?? Ich will ihn nicht verlieren. #zitter

Beitrag von majleen 23.02.11 - 17:35 Uhr

Das kommt sehr stark darauf an, was bei euch das Problem ist, und das schon untersucht wurde. Außerdem auch, welchen Weg ihr einschlagen möchtet.

Ich erzähl einfach ein bißchen von mir. Wir waren im Juli das erste mal in der KiWuPraxis. Im August wurde das Zyklusmonitoring begonnen und ein Postkoitaltest gemacht. SG und BS+GS hatten wir davor schon machen lassen. Mein rechter Eileiter ist nicht gut durchgängig, so wurde immer wieder US gemacht, bis im Dezember der ES links war und ich die erste IUI hatte. Die war negativ.

Jetzt waren wir letzte Woche Montag in der KiWuPraxis und haben gleich beschlossen eine ICSI im Spontanzyklus zu machen. Also ohne Stimulation. Da brauchte ich auch keine Genehmigung von der KK, da das im Spontanzyklus viel günstiger. Am Freitag war ich beim US und BT. Samstag nochmal und am Samstag war dann auch die Punktion der 1 Eizelle. Morgen wird der Transfer sein.

Ich drück dir die Daumen, daß eurer Weg nicht so lang sein wird. #klee

Beitrag von schogun 23.02.11 - 17:42 Uhr

Wie meine Vorrednerin schon sagt, es kommt drauf an, was alles gemacht wird.
Einen Termin haben wir innerhalb von drei Wochen bekommen. Mein Mann musste dann noch ein SG abgeben und bei mir US. Da das SG von meinem Mann sehr sehr schlecht ist, haben wir uns für eine Icsi entschlossen. Diese begann dann gleich einen Monat später.
Weiteres kannst du auch in meinem VK lesen.

Drücke euch die Daumen.

Beitrag von majleen 23.02.11 - 17:46 Uhr

Ach ja, einen Termin haben wir nach 6 Wochen bekommen. Wir hatten davor 2SG, eine BS+GS, US, Hormonspiegel.

Wenn klar ist, was bei euch gemacht werden soll und nicht so viele Untersuchungen gemacht werden müssen, dann kann man auch im nächsten Zyklus anfangen.

Wenn man was bei der gesetzlichen KK genehmigen lassen muss, dann geht man persönlich hin und bekommt am gleichen Tag die Papiere wieder zurück.

Beitrag von jefferson 23.02.11 - 17:46 Uhr

Hallo, also ich erinnere mich, dass ich im August das erste Vorgespräch in der KiWu Sprechstunde hatte und 6 Wochen später bereits meine Lap. Bis zum Vorgespräch musste ich allerdings mehrere Wochen auf einen Ternin warten. Wenn du aber erstmal aufgenommen bist, dann müssten die Folgetermine recht schnell gehen, zumindest war es bei mir so.
Viel Glück!!!#blume

Beitrag von lucccy 23.02.11 - 18:05 Uhr

Hallo,

ich würde nicht mit Vitaminen und Hormonen am SG rumdoktoren wollen, sondern einfach schonmal nach einer Kiwu-Praxis gucken.
Je nach vorliegenden Befunden geht es in der Kiwu ganz schnell (wenn man im Laufe der Zeit diverse SG, Hormonstatus etc hat) oder ihr lasst die einfach das zweite SG und alle Untersuchungen bei Dir in der Kiwu machen.
Übrigens: eine Kiwu macht nicht nur IVF/ICSI, also das, was die meisten bei künstlicher Befruchtung meinen, sondern auch schon GV nach Plan, wenn es denn reicht.

Gruß Lucccy

Beitrag von sammy7 23.02.11 - 20:30 Uhr

Hallo,
hatten unseren ersten Termin im Kiwu- Zentrum im Januar 2007. Im März 2007 wurde ich durch die erste ICSI mit Zwillingen schwanger und sie sind jetzt 3 Jahre alt...................
Ich wurde gleich beim ersten Termin untersucht, obwohl es eigentlich nur Erstgespräch hieß. Mein Mann mauuste gleich Sperma abgeben. SG war äußerst mies, daher ICSI.

Wünsche euch viel Erfolg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

gruß Claudia