Lungenreifespritze - wirklich nicht wichtig innerhalb von 24 h die 2.?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sansdouleur 24.02.11 - 12:49 Uhr

Ihr Lieben,

ich bin heute 30plus6 und ich hatte nun ja schon viele Probleme und nun ist mein MuMu wohl schon leicht offen, sie hat mich aber erstmal für eine woche noch mal heim gelassen.

Gestern hab ich um 10 die erste lungenreife bekommen und sollte heute um 13 uhr die zweite bekommen...

So im Krankenhaus hatte ich die Spritzen schon bei 24plus0 bekommen und da wurde gesagt, es ist wichtig, die zweite 24 h später genau zu geben.

So nun rief eben meine Frauenärztin hat, die apotheke hätte mist gebaut und die spritze wird vor 17 uhr nicht abholbar sein und sie rufen mich dann an, wenn sie da ist..wohne nur 2 min entfernt...

ist das wirklich nicht zu spät? die sollen ja wirken und sind ja auch wichtig, da sie definitiv wohl jetzt bald kommen..die ärzte sagen ja, bis 32plus0 sollte ich noch mind. kommen, ich hoffe noch auf 1-2 wochen weiter...

was sagt ihr wg. der spritze?

Beitrag von almararore 24.02.11 - 12:59 Uhr

Lass Dich drücken! Ich glaube mich erinnern zu können, dass ich die Spritze auch nicht genau nach 24 Stunden bekam ...

Alles Gute und besprich Deine Sorgen mit der Ärztin, sie kann Dich sicher beruhigen.

Alexandra

Beitrag von almararore 24.02.11 - 13:01 Uhr

P.S.: Meine bis jetzt Jüngste kam 7 Wochen zu früh und ich kann mich noch an die Aussagen mancher Ärzte erinnern. Feingefühl null und man wird unsicher hoch 10. Wir müssen schon was aushalten bis die Kinder da sind.

Aber Du schaffst das!

Beitrag von sansdouleur 24.02.11 - 13:07 Uhr

Danke für deine Antworten...

Ja jeder Arzt sagt was anderes...muss ja ständig wechseln, erst zwischen krankenhaus, FD-Arzt und meiner normalen FA und jetzt immer nur zwischen FD-Arzt und meiner FA..und dieses hin und her macht einen noch mehr kaputt, als die ganze SS sowieso schon (Blutungen bis zur 16 ssw durchgehend, Frühwehen, GMH bei 13 mm und und und)...

Ich hoffe einfach, dass alles gut geht und sie vielleicht noch 1-2 wochen mindestens durchhalten, das wäre toll!!!

#verliebt

Beitrag von nikitara 24.02.11 - 13:01 Uhr

Ich hab auch in der 24 SSW 2 Spritzen bekommen und in der 30 SSW 1 Spritze.

Am nächsten Morgen wurde sie geholt, sie hatte keine Anpassungsprobleme.

Warum bekommst du die nicht im KH?

Beitrag von sansdouleur 24.02.11 - 13:09 Uhr

Also bei 24plus0 lag ich im Krankenhaus und da hatte ich sie dort bekommen.

Und gestern meinte meine normale FA, dass sie mir die jetzt noch mal gibt, weil alles doch nach baldigen Start ausschaut...

Mich verunsichert das schon...Aber ich sage mir immer, mittlerweile habe ich eigentlich eine gute Woche geschafft und hoffe einfach noch auf 1-2 wochen...

Beitrag von hoffnung2011 24.02.11 - 17:43 Uhr

du kennst wie eine Löwin! Ich halte dir die Daumen für einen weiteren Kampf!

Beitrag von sansdouleur 24.02.11 - 18:13 Uhr

Hey Liebes,

ja ich kämpfe immer noch und bis jetzt bin ich schon sehr stolz auf die zwei. Ab morgen 31plus0, das ist schon toll, unser nächstes Ziel ist laut Ärzten ja 32plus0 und ich hoffe sogar noch auf zwei weitere Wochen!Wir geben nicht auf ...

Aber es ist immer noch so, man muss um alles kämpfen bei den Ärzten, unmöglich!

Beitrag von sansdouleur 24.02.11 - 18:12 Uhr

Ich muss euch noch mal auf den neuesten stand bringen und ich bin wirklich jetzt richtig böse bei meiner Ärztin geworden:

Sie rufen an, ich kann nun endlich kommen. Endlich angekommen, erklärt mir die Ärztin, dass die Apotheke nur die Hälfte der erforderlichen Dosis geliefert hat, ich die jetzt bekomme und dann halt morgen noch mal die andere Hälfte dann bekomme.

Ich sprach sie dann auf diese 24h-Regelung an und sie meinte, ja kann man jetzt nichts machen, da ist die Apotheke dran schuld!

Ich bin so sauer....aber versuche ruhig zu bleiben...Aber das ist reines Cortison und auch nicht besonders toll für die Zwerge, dann soll es schon voll wirken!

Beitrag von lilaluise 24.02.11 - 19:50 Uhr

Was hälst du davon dich ins krankenhaus einweisen zu lassen?da haben sie die spritzen doch vorrätig!ich denk auch dass es wichtig wäre wenn du die volle dosis bekommst!
Alles gute für dich und dein Mäuschen!

Beitrag von sansdouleur 24.02.11 - 20:41 Uhr

So bin jetzt wieder daheim, da rief meine Frauenärztin noch an, sie hätte jetzt auch die andere restliche Dosis da, soll ich mir abholen kommen, ja hab ich dann mal schnell gemacht!

Naja, hoffe, das nun alles trotzdem gut wirkt, hätte das mal vorher machen sollen mit dem Krankenhaus, aber gut, jetzt sitzt alles...und es wird ja eh nur bis zu zehn tagen wurde mir im Krankenhaus damals gesagt, meine Frauenärztin meinte 7 Tage und ich hoffe ja, dass ich noch länger schaffe;)

Danke für deine Antwort...

Liebe Grüße

Beitrag von anna031977 26.02.11 - 14:10 Uhr

Hallo

Keine Angst. Drei Tage im Bauch sind besser als jede Lungenreifespritze meinte mein OA damals. Und die schaffst Du jetzt auch noch!!!

Oben schreibst Du Kortison ist nicht gerade toll für die Zwerge! Doch genau das ist es. Deshalb bekommt man es ja. Denn Kortison ist ein körpereigener Stoff. Er wird konzentriert gegeben, damit er dann auch gescheit wirken kann und die Lunge nicht zusammen fällt und weil es eben ein körpereigener Stoff ist. Wird er ja wieder so schnell abgebaut.

Es ist ja keine Langzeitbehandlung sondern soll nur ein Anstoß im Fall einer Frühgeburt sein. Meine Zwerge wurden trotzdem vollbeatmet. Das ist auch kein Spaß...

Weiterhin alles Liebe und Gute. Ich denke oft an Dich.

lg