Erst ssdiabetis, dann diabetis, nun kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von wb1975 24.02.11 - 13:24 Uhr

Hallo,

ich hatte in der schwangerschaft diabetis (Sohn nun 1,5 jahre alt)
dann wurde nach der ss fest gestellt, dass ich diabetis habe.
Mein kinderwunsch ist nun sehr groß.
Ich habe allerdings angst, dass es wieder 2 jahre dauert bis ich schwanger werde!
Ich nehme medis, vor dem nächsten versuch schwanger zuwerden soll ich auf insulin umsteigen!
Wie war/ist es bei euch?
Danke für eure antworten!
wb1975

Beitrag von shiningstar 24.02.11 - 14:08 Uhr

Also ich glaube, Diabetes -wenn richtig eingestellt -ist kein Hindernis für eine Schwangerschaft. Eine Schulfreundin von mir hat seit ihre 6. Lebensjahr Diabetes, seit über 10 Jahren muss sie Insulin spritzen. Trotzdem ist sie ungeplant schwanger geworden, ihr Sohn ist 2,5 Jahre alt.
Leider kenne ich mich mit Diabetes nicht weiter aus, kann Dir daher nicht wirklich weiter helfen -eben nur von meiner Freundin berichten... Ihre Schwangerschaft verlief auch problemlos und ihr Kind ist gesund.

Bis zu 12 Monaten "üben" ist ja auch normal pro Kind, wenn bei beiden Partnern sonst alles okay ist...