reicht auch Handmilchpumpe ???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rebecca26 24.02.11 - 14:18 Uhr

huhu#winke
das frage ich mich wenn.. man mal weg müsste..und evtl länger wie 2-3std geht.
damit man vorher abpumpen kann und der mann für den notfall die milch mit einer flasche geben kann?!
kenne mich da nicht aus
#schwitz
lg
rebecca
liam 11wochen#verliebt

Beitrag von nele27 24.02.11 - 14:34 Uhr

Hallo,

ja, für gelegentliches Pumpen reicht n Handgerät locker aus. Ich würde ein paar Tage vorher immer nach dem Stillen ein paar ml sammeln. Für eine Notfallration brauchst Du ja keine Unmengen.

Nur wenn man regelmäßig Milch braucht, würde ich eine elektrische nehmen und dann auch eine zusätzliche Pumpmahlzeit einführen (in der Mitte zweier Stillmahlzeiten).

LG, Nele
Ex-Vollzeitpumperin :-)

Beitrag von rebecca26 24.02.11 - 14:36 Uhr

nein absolute ausnahme sollte dies sein...
okay dann schaue ich mal bei ebay nach einer
danke dir
glg
rebecca

Beitrag von schnatter85 24.02.11 - 14:35 Uhr

hallo rebecca,

klar geht das, habe auch nur eine handpumpe und komme damit super klar. je nachdem wie voll die brust ist, dauert das abpumpen zwischen 10 und 20 minuten.

pumpe auch einmal die woche noch ab, wenn ich ohne kind zur rückbildung gehe.

lg
vera mit finja 11 Wochen

Beitrag von rebecca26 24.02.11 - 14:37 Uhr

gut das freut mich nun
denn es soll auch bei mir ne ausnahme sein
danke
glg
rebecca

ps
aus was für ner flasche gibst ihr das dann??

Beitrag von schnatter85 24.02.11 - 14:51 Uhr

das ist unterschiedlich, manchmal direkt aus der flasche die zu der pumpe zugehört, manchmal fülle ich in eine andere "stabilere" flasche um.
mein mann der ja die flasche im wasserbad warm macht, findet die pump flasche so weich und unhandlich beim warm machen.

ach und als ich das erste mal zur rückbildung gegangen bin, hatten wir es vorher auch nicht ausprobiert, ob unsere maus die flasche und de sauger akzeptiert. ging zum glück ohne probleme.

lg und viel erfolg

Beitrag von rebecca26 24.02.11 - 14:58 Uhr

ok danke
würd es vorher aber ausprobieren:))
und bis die milch gebraucht wird einfach in den kühlschrank?

Beitrag von schnatter85 24.02.11 - 16:25 Uhr

:-) wir sind das risiko einfach eingegangen.
ja genau, wobei da die meinungen auseinander gehen wie lange die da haltbar ist.
Meine Hebamme hatte mir gesagt 3 Tage, versuche sie aber nur einen Tag vorher oder am gleichen Tag abzupumpen.
Ach und nicht in der Kühlschranktür aufbewahren, sondern möglichst weit hinten - wegen der beseren Kühlung.

Sonst kannst du sie auch einfrieren - glaube dann sind es 3 Monate ? #kratz aber auch da gehen die meinungen auseinander :)

LG

Beitrag von mariju 24.02.11 - 14:36 Uhr

Ich hatte nur eine Handmilchpumpe und bin super damit klar gekommen. Habe die auch nur gebraucht, wenn ich einmal die Woche zur Rückbildung bin (2 1/2 Stunden weg) und ich war etwas jede 2. Woche zum Großeinkaufen (bis zu 4 Stunden weg) und hab den kleinen dann bei der Oma gelassen.

LG

Beitrag von rebecca26 24.02.11 - 15:09 Uhr

huhu
also reicht eine flasche wo 150ml rein passt??