Feste Essenszeiten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mariju 24.02.11 - 14:42 Uhr

Hallo Mädels!

Ich wüsste mal gerne wie ihr das macht.

Bei uns gibt es jetzt seit 5 Wochen mittags Brei und seit Monat auch am Abend.
Mittags haben wir (meistens) eine feste Zeit, 12:00/12:30 Uhr und Abends ist es bisher noch immer um 20:00Uhr. Die Zeiten passen ziemlich genau in sein Hungerverhalten.

Jetzt war es heute so, mein Opa musste zum Arzt, eigentlich nur zur Nachkontrolle und wir wären spätestens um 12:30Uhr wieder zurück gewesen. Aber es war furchtbar viel los und auch noch ein Notfall, also waren wir erst um 14Uhr zurück. Wie macht ihr das in solchen Fällen?
Hättet ihr den Brei um 14 Uhr gegeben? Ich hab es diesmal nicht, er hat um 13Uhr eine Flasche bekommen und hab ihn halt heute mittag weg gelassen.
Habt ihr immer eine feste Zeit zum Essen?

LG

Beitrag von lilly7686 24.02.11 - 14:45 Uhr

Hallo!

Hm, also ich esse, wenn ich Hunger habe. Genauso, wie meine Kinder.
Klar, wir haben ungefähre Essenszeiten. Aber es ist nicht so, dass ich jetzt sage "Es wird um xx Uhr gegessen, komme was wolle".

Wenn dein Kleiner Hunger hat, dann hätte ich den Brei gegeben. Oder zumindest angeboten.
Hatte er keinen Hunger (wenn er die Flasche vorher hatte), dann eben nicht.

Mach das doch nciht von der Uhrzeit abhängig!

Lg

Beitrag von anjo94 24.02.11 - 14:52 Uhr

Hallo,
wir versuchen schon immer, dass es relativ feste Essenszeiten gibt - zumindest Morgens, Mittags und Abends.
Klappt aber auch nicht immer, weil die Kleine nicht immer den gleichgroßen Hunger hat.

Es ist aber denke ich weiter nicht schlimm, wenn du ihm statt dem Mittagsbrei eine Flasche gegeben hast.
Fällt halt der Mittagsbrei heute einfach aus :-D

LG

Beitrag von qrupa 24.02.11 - 15:19 Uhr

Wir ahben nie feste zeiten gejhabt. Essen gab es wenn sie Hunger hatte. Ob das nun bedeutet hat dass es Mittagessen um 11 uhr oder erst um 14 Uhr gab war da ziemlich egal. Und wenn ich mal unterwegs war und sie hunger bekommen hat und nichts anderes als die brust dabei war gab es eben "nur" Milch. Die Essenszeiten spielen sich durch den notwendigen Tagesablauf eh ganz von selbst irgendwann ein. da mach ich mag ich mcih nicht noch zusätzlich zum Sklaven der Uhr machen nur weil es Punkt 12 Uhr Essen geben muß auch wenn es gerade eigentlich so gar nciht passt.

Beitrag von klaerchen 24.02.11 - 21:26 Uhr

Wir haben donnerstags immer so ein Problem.
Donnerstags haben wir PEKIP von 11:30h bis 13:00h (vorher treffen wir uns zum Frühstück).
Normalerweise essen wir um 11:30h/ 12:00h, passt also nicht so ganz. Warte ich bis nach dem PEKIP, ist die Lütte zu müde. Also habe ich bisher einfach gestillt und sie zu hause hingelegt.
Manchmal geht es auch, sie um 13:30h noch zu füttern. Dann ist halt der ganze restliche Tag aus den Fugen. Mal sehen, vllt. füttere ich sie einfach im PEKIP.