Wie macht Ihr das mit dem Tee?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von katja240278 24.02.11 - 16:59 Uhr

Hallo zusammen,

ich möchte unserer Kleinen Nachts schonmal Fencheltee geben. Sie ist 5 Monate.

Wie macht Ihr das? Kann ich den abends kochen und abkühlen lassen und ihr dann nachts kalt geben?

Vielen Dank für Eure Antworten

Grüsse aus der verregneten Nordeifel
Katja

Beitrag von incredible-baby1979 24.02.11 - 17:08 Uhr

Hallo,

warum möchtest du ihr denn nachts Tee geben? Wasser bzw. Milch ist doch völlig ausreichend.
Fencheltee ist eigentlich ein Medizin-Tee und kein Durstlöscher, der nur bei Bauchschmerzen gegeben werden sollte.

LG,
incredible ohne Julian ;-), der gerade mit dem Papa und dem großen Halbbruder unterwegs ist

Beitrag von klaerchen 24.02.11 - 21:26 Uhr

Danke, dass das noch jemand so sieht!

Beitrag von littlelight 24.02.11 - 17:13 Uhr

Bei uns gibt und gab es nie nachts Tee. Ein Baby braucht keinen Tee, wüsste nicht wozu man den geben sollte, außer vielleicht bei Bauchweh. Tee ist Medizin und sollte, damit er auch im Fall der Fälle wirkt, nicht regelmäßig gegeben werden. Nachts käme ich erst recht nicht auf die Idee meinem Baby was anderes als seine Milch anzubieten. Schließlich ist die enorm wichtig für ein Baby und auch noch für ein Kleinkind. Sie wachsen enorm und Tee hat ja gar keine Nährstoffe.

LG littlelight

Beitrag von fairy74 24.02.11 - 17:13 Uhr

#winke also ich geb den auch bei Zimmertemperatur

Ich koche den auch morgens und geb dann immer mal zwischendurch was.

Beitrag von mama-sein-ist-toll 24.02.11 - 17:58 Uhr

Hallo!

Ich verstehe das auch nicht mit dem Tee nachts. Wenn sich unser Kind nachts meldet, hat er ja auch Hunger. Ich gebe nachts Milch.

Gegen Durst bekommt er abgekochtes Wasser. Mache das morgens, fülle das in eine Flasche, die kann man ja mit diesem Deckelchen verschließen und in den Kühlschrank tun, und gebe bei Bedarf was in die Teepulle. Lasse die nicht gerne über Stunden stehen, wegen Keimen. Kann aber auch sein, dass ich da überpingelig bin. Gibt jedes mal eine neue.

Tee gebe ich auch nur aus medizinischen Gründen, Fencheltee gegen Durst finde ich nicht gut. Habe mal gelesen, dass die ätherischen Öle darin krebserregend sein sollen. Weiss aber nicht, ob das stimmt. Wahrscheinlich nur bei übermäßigem Verzehr.

Aber gut, wenn Du nachts Tee geben möchtest, guck mal auf die Packung. Auf meiner steht, dass der innerhalb von 2 Stunden verzehrt werden sollte.

Beitrag von 81addison 24.02.11 - 20:39 Uhr

meiner bekommt schon seit der 8 woche fencheltee.. erst mit in die milch und nun auch so( bei zimmertemperatur.... er hatte immer bauchweh.. und nun mag er ihn gern....... der ist auch in den fertigen säften die wir ab mo. 4 geben

Beitrag von katja240278 25.02.11 - 09:30 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten.

Viele Grüsse
Katja