Welche Flaschen für Neugeborene?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sachsenmaad 26.02.11 - 19:36 Uhr

Huhu:-)

Welche Flaschen sind denn für den Anfang am besten?

Also Flaschengröße,Marke und Material.

#danke schonmal

LG

Sachsenmaad mit Santiago inside 35.Ssw#verliebt

Beitrag von lilly7686 26.02.11 - 19:51 Uhr

Hallo!

Wenn du nicht stillen möchtest, dann empfehle ich Glasflaschen. Ich hab die bei meiner Großen verwendet (die Kleine wird gestillt). Die waren echt super. Das Plastik zerkratzt so schnell und sieht dann ziemlich grauslich aus.
Größe: die 250ml (?), also die Großen. Die Kleinen hatte ich damals für Tee.

Marke ist wohl recht egal. Dein Baby gewöhnt sich an die, die du hast.

Sonst brauchst du für unterwegs: ne Thermosflasche für abgekochtes Wasser (eine große), einen Milchpulverportionierer, und ne Flasche für kaltes, abgekochtes Wasser (sonst brüllt sich dein Armes Baby die Seele ausm Leib, bis die Flasche endlich Trinktemperatur hat; wenn du kein fließend Wasser in der Nähe hast, zum abkühlen).

Achso, und ich würde mindestens 6 Flaschen kaufen. Wenn nicht sogar mehr. Denn grad am Anfang trinken die Kleinen meist sehr oft.
Und du musst die Flaschen echt nach JEDEM Trinken sterilisieren...

Lg

Beitrag von sachsenmaad 26.02.11 - 19:58 Uhr

Danke:)

Habe mir den Cool Twister bestellt...

Beitrag von tauchmaus01 26.02.11 - 21:20 Uhr

Wie schafft man es das die Flaschen zerkrazten?
Meine Große bekam Fläschchen, Avent, Nuk....aber zerkratzt sahen die echt nicht aus. Hab die kleinen NUK Flaschen noch heute als Messbecher, die sind nun also 8 Jahre alt und.....keine Kratzer drin!

Mona

Beitrag von snoopy86 26.02.11 - 19:52 Uhr

Wir hatten die von Nuk - Weithalsflaschen. :-) Aber bei meinem Sohn.

Hannah wird vollgestillt und spare mir seeeeeeeehr viel Geld #schein#cool

Beitrag von miriamj1981 26.02.11 - 20:06 Uhr

Hallo!

Wir haben NUK (die dicken+dünnen Sauger), bibi, Mam und Avent.
Er kommt mit allen klar, bevorzugt aber die Latexsauger (bei den Nuckeln allerdings auch!)

Die kleinen Flaschen (wo die Skala nur bis 150 ml geht) würde ich nicht mehr kaufen! Unser Kleiner ist jetzt 11 Wochen alt, trinkt 180 ml-die kleinen Flaschen verstauben!!

Wir haben Plasteflaschen...und ich sage mal 15 von meinen 20 habe ich geschenkt bekommen...vom KH, von diversen Babyclubs (Müller, Rossmann,...) vom KiA, von der Hebamme.

BPA-frei sollten sie sein...aber sind ja mittlerweile fast alle!

lg

Beitrag von sonnenblume101 26.02.11 - 21:31 Uhr

Hallo,

habe 4 Kinder, beim 3. und 4. habe ich die Avent flaschen benutzt. Habe diesen Starterset so um die 25Euro geholt. Sind 2 große Flaschen 2 kleine Flaschen und ein Schnulli mit dabei. Bin richtig begeistert. Die Flaschen sollen Kolliken verringern und gegen Unwohlsein im Bauchbereich. Und der Sauger ist der Mutterbrust am ähnlichsten.
Du kannst dir ja die Internetseite von denen mal anschauen. Viel Spaß
und alles gute für die Geburt.

Sandra#flasche