Schwangerschaftstest nach Brevactid

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kimmy85 27.02.11 - 11:00 Uhr

Hallo ihr.

Ich habe heute die Auslösespritze gesetzt. Ich soll allerdings an ES+6 nochmal nachspritzen (also nächsten Montag). Wie verhält es sich dann mit einem Schwangerschaftstest an ES+14/15? Ist dann noch das Brevactid spürbar dabei? Und wie sieht es mit dem Bluttest aus, ist darin das HCG dann noch das Brevactid? Ist mein erster Stimuzyklus mit Brevactid, deshalb hab ich eben noch diese Fragen.

Wäre toll, wenn einer darauf die Antwort weiss.

~Kimmy

Beitrag von motmot1410 27.02.11 - 11:16 Uhr

Man muss davon ausgehen, dass 10 000 IE HCG ca. 10 Tage brauchen, um aus dem Körper abgebaut zu werden.
Das kann etwas schwanken. Darum sind Urintest nach dem Spritzen von HCG eher unsicher.
Mit dem BT verhält es sich anders, weil da die Höhe des HCGs bestimmt wird und man an Hand des Wertes erkennen kann, ob das HCG noch von der Spritze kommt oder Schwangerschafts-HCG ist.

Beitrag von kimmy85 27.02.11 - 11:18 Uhr

Ich danke dir.

Ich spritze 5000IE nach. Heute waren es auch 5000IE.

Ich denke, die in der KiWu werden mir schon sagen ob ich dann schwanger bin. Ich trau mich sicher nicht nen Test zu machen, weil ich denke der ist falsch positiv :S

Beitrag von motmot1410 27.02.11 - 11:23 Uhr

Theoretisch könnte dann der SST bei ES+14/15 schon richtig anzeigen. Aber hier im Forum zeigt sich leider sehr häufig, dass Theorie und Realität nicht immer übereinstimmen und dann geht das große Rätselraten los ;-)

Ich würde auch eher auf den BT warten! Alles Gute dafür #klee#herzlich

Beitrag von kimmy85 27.02.11 - 11:27 Uhr

Genau darum geht es. Die Theorie hört sich wunderbar an... in der Praxis bricht mir hier meistens das Herz, wenn ich dann lese das es doch nur Resthcg war.

Danke

Beitrag von diekleene581 27.02.11 - 11:24 Uhr

also ich habe auch 5000 einheiten zum auslösen gespritzt an einem dienstag. am montag darauf war der SST schon wieder neg. am tag darauf habe ich dann nochmal 5000 einheiten nachgespritzt. die woche darauf war der SST am montag ( also 6 tage später ) wieder neg, wurde dann aber mit jedem tag wieder positiver. also wusste ich das ich schwanger bin, der BT an ES+15 hat es dann in der klinik bestätigt.
mein doc meinte auch das es meist nach 6-8 tagen raus ist. also entweder machste ne testreihe und schaust wie der abfall und evtl anstieg ist oder du wartest einfach auf deinen bluttest. da können sie anhand der höhe schon sicher sagen ob schwanger oder reste der spritze #winke

viel erfolg

Beitrag von kimmy85 27.02.11 - 11:28 Uhr

Ne Testreihe möchte ich mir nicht antun, das hab ich schon bei Stimu nur mit Clomifen gemacht und musste nach drei Monaten aufgeben, weil ich das psychisch einfach nicht ausgehalten habe.

Ich freu mich das du so ein positives Ergebniss vorweisen kannst. Viel viel Glück und Glückwunsch dafür :)

Beitrag von diekleene581 27.02.11 - 12:41 Uhr

naja ganz soviel glück hatte ich leider nicht, war leider ne ELSS ;-) aber zumindest die befruchtung hat ja schonmal geklapptv#verliebt

Beitrag von kimmy85 27.02.11 - 13:55 Uhr

Das hört sich ja dann nicht so gut an. Aber ich wette bald will wieder ein kleiner Erdenbürger zu dir, und dann geht alles gut.