Bitte um Rat: Ab wann soll ich mit Utrogest anfangen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von apfelschorle81 28.02.11 - 07:24 Uhr

Moin Mädels, :-)

brauche Euren Rat: War am Fr. beim FA zum US, Follikel links 16 mm. FA meinte So. / Mo. müsste ich meinen ES haben, da das Ei pro Tag 2 mm wächst und bei 22 mm springt.

Heute früh zeigte mir der CBM - den nehme ich noch zusätzlich - aber nur 2 Balken an und nicht auch den dritten... Auf wen soll ich mich nun verlassen? Ab wann sollte ich mit dem Utrogest anfangen?

LG & DANKE,
Apfelschorle.

Beitrag von jojo75 28.02.11 - 07:32 Uhr

Hallo !

misst Du auch Tempi ? daran würdest Du sicher erkennen, wann Dein ES war. mit dem Utro darfste wirklich erst nach dem ES anfangen, weil es den sonst VIELLEICHT unterdrücken würde.

falls Du nur nach dem CB gehst, warte lieber noch 1-2 Tage ab und dann fängste mit dem Utro an. Ein Ei kann auch mit 25 mm noch springen ... oder eben schon bei 20 mm. Dein FA kann das auch nicht genau wissen - genauso wenig, wie er wissen kann, wie schnell Deine Eichen wachsen (BIS zu 2 mm am Tag kann bei Dir auch 1 mm am Tag bedeuten!)

GGLG!K

Beitrag von majleen 28.02.11 - 07:35 Uhr

Dass es genau bei 22mm springt ist ja bei den wenigsten der Fall. Die Follis können ab 20mm springen. Bei mir sind sie meistens über 25mm.

Ich würde die Stäbchen des CBM ansehen. Und eben nach dem wirklich positiven mit dem Utro anfangen.