Das Hin und Her der Sicherheit ..

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von glizza 28.02.11 - 10:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben ..

ich bin eine stille Leserin und manchmal Ratsuchende hier im Forum.

Nun müsst ihr hier als Kummerkasten herhalten ..nach 3 Jahren sinnloser Versuche auf dem natürlichen Weg wieder schwanger zu werden haben wir nun in einer Woche einen Termin in der KiWu ..

Alle Ergebnisse (Hormonwerte über die Jahre, SGe, BS...) liegen seit 4 Wochen dort vor ... und nun ...

.. bin ich überfällig. 5 Tage .. das kam bisher noch nie vor, Zyklen zwischen 24-26 Tage .. in Ausnahmefällen (nach BS) mal 27 Tage .. heute ist Tag 31 ..

Am Freitag Nachmittag (ich weiß .. zu früh und dann auch noch mitten am Tag) hab ich euphorisch einen Test gemacht .. negativ.

Nun schiebe ich den nächsten Test vor mir her ... einfach weil ich Angst habe das er wieder negativ ist und die Hoffnung zerschlagen das ich schwanger sein könnte.

Total krank .. irgendwie. Lieber der Gedanke ich könnte es sein als die niederschlagende Diagnose das ich es nicht bin ...

:-(

LG! Simone

Beitrag von tosca71 28.02.11 - 11:01 Uhr

Liebe Simone,

ich kann deine Situation nur zu gut verstehen, es gibt keinen groesseren Stress als die Ungewissheit, deshalb ist ja auch die WS eigentlich der schlimmste Teil jeder KiWu-Behandlung, bzw. jedes Monatszyklus....

Ich wuerde dir raten einen Bluttest beim FA machen zu lassen, wenn das relativ schnell moeglich ist, denn dabei kann festgestellt werden ob du SS bist, ob du ueberhaupt einen ES gehabt hast.... denn der kann ja in seltenen Faellen auch mal ausbleiben oder erst viel spaeter als ueblich stattfinden....

Wenn das nicht geht wuerde ich nochmal einen Test machen, vielleicht morgen frueh mit Morgenurin und im Falle eines negativs wuerde ich versuchen das als richtig zu akzeptieren, bei deinem Termin in der KiWu wird bestimmt eine Blutabnahme gemacht sodass du spaetestens dann sicher weisst woran du bist....

Nun brauchts du vor allem Kraft und Gedult um mit dieser bloeden Unsicherheit fertig zu werden #liebdrueck ....

Glg Tosca

Beitrag von fraeulein-pueh 28.02.11 - 11:54 Uhr

Also, ich denke, dass der Test am Freitag nicht zu früh war. Da war ja immerhin dann auch schon ZT 28 - also auch schon länger als normal üblich bei dir.

Den Rest kenn ich jedoch nur allzu gut. Mein Körper scheint auch dann, wenn wir was untersuchen lassen wollen, zu machen, was er will. Ich kann dir leider keinen wirklichen Rat geben, außer dran bleiben. Irgendwann hat man die Ergebnisse beisammen.