Frage zu BS und Gebärmutterspiegelung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nandel79 28.02.11 - 20:36 Uhr

Hallo Zusammen,

bei mir wird nächste Woche eine Bauchspiegelung (Überprüfung ob Eileiter durchlässig sind) und eine Gebärmutterspiegelung durchgeführt.

Am Dienstag kommt es zu einer Voruntersuchung. Wisst ihr was hier untersucht wird? Bei einigen von Euch habe ich davon noch nichts gelesen. Hat man danach lange Blutungen?

Vielen lieben Dank für Eure Antworten.
Nandel

Beitrag von majleen 28.02.11 - 20:43 Uhr

Ich hab dir im KiWu Forum geantwortet. Crosspostings werden gar nicht gern gesehen #klee

Beitrag von nandel79 28.02.11 - 20:47 Uhr

Danke für Deine Antwort. Sorry....aber ich bin mit den Nerven im Moment ziemlich am Ende

Beitrag von majleen 28.02.11 - 20:49 Uhr

#liebdrueck

Wird sicher nicht so schlimm werden. Ich hatte meine im Mai und war danach ok. Hab keine Schmerzmittel gebraucht und konnte am Nachmittag wieder Heim. Nach 2-3 Tagen war ich wieder fit und nach 5 Tagen war das Gas wieder weg.

Du packst das schon #blume

Beitrag von nandel79 28.02.11 - 21:26 Uhr

Danke....

ich habe nur vor der Narkose Angst...

Beitrag von saskia33 28.02.11 - 20:50 Uhr

Da wird dir Blut abgenommen und evtl.wird noch ein US gemacht,mehr nicht!

Alles halb so schlimm ;-)

Ich habe am Mi.meine BS+GS gehabt und hatte bis einschließlich So.gaaaaaaaaaaaaaaaanz leichte SB gehabt !

Die OP hat bei mir auch nicht lange gedauert,war nach 45 min.wieder raus aus und bin Nachmittags schon wieder rumgelaufen #schein

lg

Beitrag von nandel79 28.02.11 - 20:55 Uhr

Vielen lieben Dank für Deine Antwort.

Bin schon erschrocken weil ich mir drei Stunden für die Voruntersuchung Zeit nehmen soll.

Hattest Du danach starke Schmerzen oder Schwierigkeiten? Wielange darf man danach denn keinen Geschlechtsverkehr haben?

LG

Beitrag von saskia33 28.02.11 - 21:06 Uhr

3 Stunden??????

Bei mir wurde nur ein US gemacht,Blut abgenommen #kratz
Einen Tag vor der OP mußte ich im KH sein,hatte dann ein Gespräch wegen der Narkose und das wars dann!

Vieleicht dauert es ja auch nicht so lange ;-)

Ich hatte keine Schmerzen gehabt,bin aber auch nicht empfindlich;-)

Wenns dir wieder gut geht und deine" Blutung" nicht weiter stört kannst wieder los legen

Beitrag von tiegerstern 01.03.11 - 07:16 Uhr

Hallo Nandel,

eine Bauchspiegelung ist ziemlich harmlos. Aber dennoch möchte ich sagen, das jeder sie etwas anders verträgt. Ich hatte letztes Jahr eine im Juni gehabt, hatte bestimmt noch 2 Tage Schulterschmerzen gehabt, da das ganze Gas dann im Körper ist. Dennoch halb so schlimm. Bei der Voruntersuchung habe ich die Erinnerung das es eher eine normale Untersuchung war. Aber dannach kann man sagen ob die Eileiter frei sind oder nicht. Blutungen hatte ich keine gahabt. Es war ansonsten alles eher normal. Das schimmste für mich war, das ich danach in den trauffolgenden Tagen nicht schwimmen durfte, denn das ist das was ich sehr vermisst hatte. Ansonsten darf man kurz danach aufstehn und sich bewegen.
Also alles halb so schlimm. Dir wünsche ich alles gute.
LG

Beitrag von tyralynn 01.03.11 - 14:15 Uhr

Huhu ich hatte am do eine bs+gs und es war okay. Samstag ging es mir schon wieder besser. An den schnitten tut es noch etwas weh, ist ja auch noch frisch und blau. Blutungen habe ich immer noch. Sogar ziemluch stark. Ist halt bei jedem anders. Freitag können wohl die fäden weg. Alles gute!