Was mach ich denn mit übrig gebliebenen Medikamenten?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von celest27 01.03.11 - 10:18 Uhr

Hallihallo ihr Lieben,

gehöre schon seit längerem nicht mehr hierher....denn wir sind im Dezember nach unserer 2. IUI (das war aber die erste stimulierte) mit Drillingen schwanger geworden.

Aber ich wollte mich jetzt endlich überwinden meine übrig gebliebenen Medikamente abzugeben. Sprich ich hab noch ne komplette Packung Clomi, Predalon und Menopur. Aber die Apotheke meinte die sammeln das nur und vernichten es dann. Würd ja gern anderen Frauen damit helfen.

Vielleicht wisst ihr eine Antwort und ich wünsche euch weiterhin viel Glück.

Liebe Grüße,
celest27

Beitrag von usitec 01.03.11 - 10:21 Uhr

hallo,

erstmal noch herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft #fest#herzlich
und dann auch noch mit 3 fachen glück#liebdrueck

ich würde die medikamente in meiner kiwu klinik abgeben. so zusagen als kleine spende :-)
da kannst du bestimmt jemanden sehr damit helfen :-)

lg

Beitrag von celest27 01.03.11 - 10:27 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort und wie ich sehe, hast du deine 1. IUI hinter dir. Ich wünsch dir von Herzen ganz viel Glück.

Ich werds mal bei meiner KiWu Klinik versuchen, würds halt nur schade finden, wenn dies dann auch verwerfen würden. Hat ja doch alles Geld gekostet.

Beitrag von shiningstar 01.03.11 - 10:25 Uhr

Erst mal Glückwunsch zu Drillingen! #schock #freu

Leider macht man sich strafbar, wenn man verschreibungspflichtige Medikamente weiter gibt, egal ob verschenkt oder verkauft.
Also entweder in die Apotheke bringen oder der alten Kiwu-Praxis "spenden" -viele Praxen leiten das intern an Selbstzahler weiter...

Beitrag von celest27 01.03.11 - 10:28 Uhr

Ich werds mal bei meiner KiWu Klinik versuchen, würds halt nur schade finden, wenn dies dann auch verwerfen würden. Hat ja doch alles Geld gekostet und grad Selbstzahler wäre damit doch geholfen.

Danke dir fürn Glüchwunsch, hast es ja auch bald geschafft. =)

Beitrag von shiningstar 01.03.11 - 10:38 Uhr

Ja, aber zum Glück nur mit einem Kind.... Reicht für den Anfang! Werden aber sicherlich für Nummer Zwei wieder in die Kiwu gehen (müssen)... Mal schauen...

Ja es ist ärgerlich wegen dem Geld -aber Du bekommst bald was viel wertvolleres, da wäre mir das Geld egal.

Wir mussten mal eine ICSI abbrechen vor der PU, da habe ich 800 € für Medikamente ausgegeben und das Geld war futsch...
Aber egal, wenn man dafür jetzt ein Baby bekommt!

Beitrag von helga35 01.03.11 - 13:55 Uhr

Also die Kiwu verkauft sie auch nur wieder an Selbstzahler....mein Arzt meinte sogar, ich soll immer sagen, dass die Medikamente alle sind, auch wenn ich noch welche habe, dann könnte ich mir ein Vorrat ansparen und falls ich sie nicht brauche nimmt er er sie gerne zurück, denke mal das er sie dann zum halben Preis an Selbstzahler abgibt und nochmal abkassiert...für was ich einen Vorrat brauche hat er aber nicht gesagt, weil ich ja erst 36 bin und nicht 40...hab das jedenfall nicht mitgemacht und immer nur die Medis geholt die ich brauche, sonst hat man ja irgendwann ne Apotheke im Kühlschrank ;-) und 5 € Zuzahlung kostet es ja auch jedesmal

LG Helga

Beitrag von nani. 01.03.11 - 14:00 Uhr

In manchen Kiwus gibt es auch ein schwarzes Brett.
Bei uns in der Kiwu hab ich auch schon Mediangebote
am schwarzen Brett gesehen.