Karottenallergie???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von katgra1976 01.03.11 - 16:46 Uhr

Also, och habe vor einer Woche mit Karottenbrei angefangen. Mein Kleiner futtert den Weg wie nichts und ich bin daher innerhalb weniger Tage bei 150 Gramm gelandet. Offensichtlich schmeckt es ihm.

Jetzt hat er seit zwei Tagen einen Ausschlag an Oberkörper und Rücken und teilweise zwischen den ganzen roten Flecken ein paar ganz trockene Stellen.

Ich vermute jetzt den Karottenbrei (selbstgekocht mit RapsMaisöl). Karotten und Öl sind aus dem Bioladen.

Habe jetzt heute Kürbis (auch selbstgekocht) gegeben.

Schaut nicht so sehr schön aus. Sollte ich zum Arzt? Wenn es die Karotte ist, bis wann müsste der Ausschlag abgeklungen sein? D.h. bis wann müsste er wieder weggehen?
Wer weiß Rat?

Der Kleine ist jetzt 6 Monate alt. Ich habe 5 Monate gestillt, dann gings leider nicht mehr. Sollte ich auf die HA Nahrung umsteigen?

Danke schon Mal für Eure Antworten.

Beitrag von chrissy2008 01.03.11 - 17:01 Uhr

Hallo,

ich würde schon mal zum Arzt gehen und das abklären lassen. Sicher kannst du nur mit ärztlichen Rat sein.
Meine Maus hatte das mit 4 Monaten auch. Ich war auch beim Kinderarzt und hab das abklären lassen. Kam weder vom Essen noch von der Flaschenmilch (konnte leider auch nicht mehr stillen).
Mein Arzt hat mir dann erklärt, dass das Babys im Winter häufig haben und meist auch erst immer Sommer verschwindet. Ist nicht so schlimm. Ich hab dann von einer Mutti einen guten Tipp bekommen. EUBOS Haut Ruhe Creme aus der Apotheke. Für trockene Kinderhaut und auch für Neurodermitis geeignet. Wird auch von der deutschen Haut- & Allergiehilfe empfohlen. Hat zwar ein paar Wochen gedauert ist aber dann vollkommen weg gegangen. Ich creme sie heute noch damit nach dem baden ein.

LG
Chrissy + Mäuschen (7 Monate)

Beitrag von thalia.81 01.03.11 - 20:33 Uhr

Ich habe so ein Heftchen, da steht u.a. drin, dass Ausschlag auch darauf hindeuten könnte, dass das Kind organisch noch nicht beikostreif ist bzw. diese nicht richtig verarbeitet werden kann (oder so). Ich würde jetzt erst einmal aufhören, Pause machen und dann weitersehen.