Laufrad gekauft

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hro-tina 01.03.11 - 18:39 Uhr

http://www.kids-fun.net/p/266605476/molto-laufrad-mit-all-terrain-raedern-und-sturzhelm

Das ist das Laufrad was wir gekauft haben da die Reifen etwas dicker sind ist es stabiler.

Beitrag von arielle11 01.03.11 - 18:51 Uhr

Hallo!

Sorry ab das Ding finde ich echt schrecklich! #hicks

Auch wenns voll langweilig ist und jeder hat, wir haben unserem Sohn eins von Puky geholt und damit fährt er top.

Zu Ostern bekommt er auch sein 1. Fahrrad von Puky und unsere Tochter wird dann das Laufrda erben.

Ich kann mir nicht vorstellen, das das Gleichgewicht durch die dicken Räder wirklich "trainiert" wird.

arielle

Beitrag von maschm2579 01.03.11 - 19:03 Uhr

Sorry, ich finde es auch ganz fürchterlich. Und kann mir nicht vorstellen das es rückenfreundlich ist und gut zu fahren....

Wir haben ein Puky und das ist total super.

Beitrag von ida-calotta 01.03.11 - 19:06 Uhr

Hallo!

Das Teil hat nicht mit einem Laufrad im herkömmlichen Sinne zu tun. Diese Dinger sind zum Spielen ganz ok, aber um wirklich Laufrad zu fahren, Gleichgewicht zu halten etc. nicht geeignet. Die Kinder sitzen breitbeinig darauf.

LG Ida

Beitrag von schwarzesetwas 01.03.11 - 19:10 Uhr

Wow, da habt ihr euch aber einen Haufen Plastik gegönnt!
Wo das ein Laufrad sein soll, ist mir nicht klar...

Es ist nicht höhenverstellbar; die Plastikräder haben gar keine Ähnlichkeit mit Fahrradreifen.
Und wenn der Helm so viel 'Qualität' verspricht, wie das Ungetüm: Super. Den würd ich noch nichtmal verschenken.

Aber muß ja jeder selbst für sein Kind entscheiden.

Lg
SE (mit Puky Dreirad, Puky Laufrad und Puky Fahrrad)

Beitrag von hro-tina 01.03.11 - 19:12 Uhr

Also unser Lütter hatte es ausprobiert mit einem Puky kam aber damit nicht zurecht.
Ist ständig umgefallen, ich denke zum Anfang das Laufrad zu benutzen was wir bestellt haben ist völlig in Ordnung.
Und er hat keine andere Rückenhaltung wie beim Puky, aber es ist richtig der Sitz ist breiter aber auch nicht Hüftschädigend.

Beitrag von schwarzesetwas 01.03.11 - 19:15 Uhr

Ist auch klar, weil sie es erst LERNEN müssen...

Beitrag von maschm2579 01.03.11 - 19:57 Uhr

#rofl welch geile Antwort.

Meine Tochter lag eine Woche auf dem Boden weil sie üben müsste... erst kam sie 1 m voran, dann 2 m und dann immer mehr... es dauerte ca 2 Wochen.

Meinst Du ein Kind setzt sich drauf und fährt los? Auch mit dem Haufen Plastik wird er umfallen!!!

Beitrag von rmwib 01.03.11 - 20:18 Uhr

Es hat eine halbe Ewigkeit gedauert, bis mein Kind geschnallt hat, dass der Sitz zum HINSETZEN dabei ist #rofl
Hingefallen ist er nicht, aber halt mit dem Laufrad zwischen den Beinen laufend durch die Gegend geschoben... JETZT setzt er sich schon mal hin, aber so richtig Gas gibt er nicht, er ist aber auch ein ganz vorsichtiger, was Tempo & Co angeht #schwitz

Beitrag von maschm2579 02.03.11 - 11:05 Uhr

Sei froh, meine Tochter fährt wie ne wilde Sau #schwitz

Sie hat Ihr erstes laufrad mit 21 Monaten bekommen und nach ca 2 Wochen fing sie schon an mit den Füßen hoch den Berg runterzurasen. Einen totalschaden mit Kinn aufgeschlafen und Zunge blutig hatten wir schon :-(
Zu Weihnachten gab es dann ein größeres und erst fuhr sie auch vorsichtig.... bis jetzt #augen
Seit einer Woche geht es von vorne los. Beine hoch und rollen lassen, immerhin hört sie auf mein schreiendes "aaaannnnhaaaalllten" ;-)

Sei froh das Dein kleiner eher vorsichtig ist :-)

Beitrag von guppy77 01.03.11 - 20:03 Uhr

welches puky habt ihr probiert ?

mein kleiner hat das LRM schon ne weile,
aber es klappte nicht wirklich mit dem fahren weil er zu klein war. er saß dann vorne auf dem tritt und dann gings, aber wir ließen es dann im keller stehen. und jetzt ist mein kleiner 85 cm groß und wir probierten :-D und siehe da, er passt endlich rauf. er setzte sich rauf und ab ging es. sind heute 1 h draußen gefahren.

wir haben das puky auf kleinster einstellung, also sattel ganz nach unten. ist dein sohn noch zu klein ? oder passte er mit den füßen ganz nach unten ?

Beitrag von hro-tina 01.03.11 - 20:15 Uhr

Mein sohn ist mit 2 jahren schon fast 1m wir haben den LR! ausprobiert wir hatten ihn bekommen von einer Freundin für eine Gewissen Zeit aber es funktioinierte nicht und dann waren wir bei ner Freundin und haben dies was ich jetzt gekauft habe benutzt und er fuhr klasse ca 2 h lang.

Beitrag von guppy77 01.03.11 - 20:24 Uhr

hm..ok..dann müsste er mit 1 m auf ein normales LR draufpassen. na vielleicht ist er motorisch nicht so fit um es zu halten, aber das lernen die kleinen schnell.

meiner hätte es wie gesagt schon lange gekonnt..aber er ist nen kleines würmchen ;-). aber gut wenn deiner mit dem anderen klarkommt, ist die hauptsache. für uns wärs nichts, meiner wäre damit unterfordert.

lg guppy

Beitrag von magnamater 01.03.11 - 20:08 Uhr

hey, lass dich von den ganzen antworten hier nicht beirren. hier wird nur negativ darüber gesprochen obwohl deren kinder es mit sicherheit nicht mal ausprobiert haben.

lass dein kind das einfach ausprobieren und damit spaß haben. und wenn du meinst (so wie du geschrieben hast) das er darauf gut fahren kann und auf ein richtiges laufrad passt und auch lust hat mit einem richtigen aus metall zu fahren, dann kauf einfach ein neues (oder vom second-hand, reicht meiner meinung nach völlig aus)

lg und schönen abend noch

Beitrag von hro-tina 01.03.11 - 20:17 Uhr

ja das denke ich auch ich finde man brauch nicht immer alles so wie andere machen, mein Sohn liebt das Teil.

Beitrag von magnamater 01.03.11 - 20:33 Uhr

und genau das ist ja das wichtigste !!!! :-D

Beitrag von babylove05 01.03.11 - 21:02 Uhr

Hallo

Naja also aufs Fahrrad hat sich glaub auch noch nie jemand drauf gesetz und es gleich gekonnt ohne umzufallen ... sorry aber ist doch klar des Kind muss ja erst lernen wie es geht .

Mein Sohn hat die ersten Wochen des ding nur geschoben in dem er in der mittestand , weil er nicht verstanden hat des er sich auch draufsetzen muss ... bsi ich ihm immer und immer wieder gesagt hab setzen . Irgendwann hat es click gemaht und mittlerweile flitz der die berge damit runter

Lg Martina

Beitrag von babsie81 01.03.11 - 19:13 Uhr

Wenn dein Kind gerne damit fährt und Spaß hat, find ich es toll;-)
Klar, ein Laufrad sieht anders aus, aber muss denn alles aus Holz oder von Puky sein???
Wir haben ein Laufrad und ich überlege, ob ich ein solches Gefährt auch noch hole....:-p

Beitrag von magnamater 01.03.11 - 19:41 Uhr

hallo.

also wir haben auch so eins, das sieht zwar etwas anders aus aber ist genauso aufgebaut. auch mit den dicken reifen. als wir bei toys'r'us shoppen waren hat sich meine tochter so sehr in das ding verknallt das wir es dann auch gekauft haben. sie fährt wirklich gern damit und ich denke, dass kann man gut als vorstufe für ein laufrad verwenden. ich habe ihr schon letzten sommer ein richtiges laufrad gekauft, doch leider waren ihre beine da noch etwas zu kurz. ich hoffe das sie im sommer raufpasst und dieses teil dann an ihre kleine schwester abgibt, denn ihre schwester wird im sommer ein jahr alt und vielleicht können sie im spätsommer oder herbst zusammen um die wette fahren.

also wie gesagt, ich finde das ding total toll und meine große ist jetzt, ein gutes 3/4jahr nach dem kauf auch immer noch total begeistert.

das es nicht gut für die haltung sein soll, glaube ich beim besten willen nicht. es ist genau wie ein richtiges laufrad, außer dass es breitere reifen hat, was die kinder nicht so schnell umkippen lässt und von alleine stehen bleibt und das es aus plastik ist (was ich eigentlich nicht so gut finde, da auch die reifen aus plastik sind und es somit schon laut ist).

mein fazit: schlecht für die umwelt (da plastik) aber toll für die kleinen kinder die noch zu klein sind für ein richtiges laufrad.

lg

Beitrag von yozevin 01.03.11 - 19:49 Uhr

Optisch wäre es absolut nicht mein Fall, aber das soll es ja zum Glück auch nicht sein... Hauptsache ist es, dass es eurem Kind gefällt und es seinen Spaß damit hat!

Wir haben als Vorlaufrad (sozusagen, bis er halt die Muskeln hat, um sich auf einem Laufrad halten zu können) ein Minimotola von Enduro... Optisch klasse und es erfüllt auf jeden Fall seinen Zweck.... Unser Großer liebt sein "Motor" über alles! Zum Geburtstag hat er ein Puky LrM bekommen, aber dafür braucht er noch Übung und dafür ist es ihm momentan noch zu kalt....

LG

Beitrag von guppy77 01.03.11 - 19:56 Uhr

huhu

hm..ok. ich find nicht gut, da es rückenunfreundlich ist.
denn es sollte sich schon dem kind anpassen von der höhe her,
denn wenn das kind wächst sitzt es immer krummer drauf.
und durch die dicken reifen steht das laufrad alleine,
da fehlt ja der gleichgewichtssinn total. denn normal müssen die kids das laufrad ja so halten das es nicht umfällt, das erfordert viel mehr ab.

für paar € mehr hättest ein tolles aus metall kaufen können.

lg guppy

Beitrag von babylove05 01.03.11 - 20:54 Uhr

Hallo

Des ist doch kein Laufrad ! Sondern ein spielzeug wie Bobbycar, und hat mir dem Gleichgewichtsinn üben garnciht zutun ...

Kauft euch was gescheites , nen guten Helm dazu und ab in die Wildnes , des ding würde keinen Feldweg überleben

Lg Martina

Beitrag von hro-tina 01.03.11 - 21:05 Uhr

oh das weißt du komisch mein lütter ist damit sogar übers Feld

Beitrag von babylove05 01.03.11 - 21:09 Uhr

Na wenn du meinst , ich find es lächerlich und hat mit einen Laufrad nicht die reinste ähnlichkeit , ich kenn die dinger life , mein Sohn hat auch schon drauf gesessen und ist damit duch den Laden , aber als vorstufe fürs Fahrad sind die dinger eben absolut ungeeignet und darum geht es ja wohl beim laufrad .

Lg martina

Beitrag von sonne_1975 01.03.11 - 21:34 Uhr

Das ist kein Laufrad, es ist die Vorstufe dazu. Wenn er das gut fährt, könnt ihr später mit einem Laufrad probieren.

Wir hatten ein Kinder Enduro als Vorstufe zum Laufrad:
http://www.kinder-enduro.de/

Ist günstiger, um einiges leichter und macht ganz viel Spass. Fürs Laufrad war es meinem Sohn mit 2 Jahren 4 Monaten noch viel zu früh, auch mit 3 wollte er noch nicht.

LG Alla

  • 1
  • 2