Brustschmerzen beim Stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von diana-und-john 02.03.11 - 04:03 Uhr

Hallo
Ich habe seit gestern beim Stillen und danach dolle Brustschmerzen vom brennen Bus zum tiefen ziehen.Halte das immer nur 15min. pro Seite aus und das schon mit Zähne zusammen beisen.
Kann ich dagegen irgendwas tun und wieso kommt das so plötzlich???
Ich danke euch schonmal.

Beitrag von lilly7686 02.03.11 - 07:32 Uhr

Hallo!

Wie alt ist denn dein Baby?

Kann es sein, dass ihr einen Soor habt? Also das Baby einen Mund-Soor und du einen Brust-Soor?

Liebe Grüße!

Beitrag von diana-und-john 02.03.11 - 09:04 Uhr

Hallo
Mein kleiner ist 14 Tage alt.

Beitrag von -lorelai- 02.03.11 - 09:53 Uhr

Hallo! Ich weiß nicht richtig, ob ich Dein Problem richtig verstanden habe, aber ich erzähl mal was ich damals raus gefunden habe, als ich die Schmerzen hatte.
1. Möglichkeit: Soor, erkennbar an perlmuttfarbenem Glanz der Brustwarze, weißlich-schuppigen Belägen an der Brustwarze und oder am Gaumen des Kindes, Rötung, Schuppung der Haut, Juckreiz. -> Arzt, Medis verschreiben lassen
2. Möglichkeit: Gefäßkrampf, verursacht durch Magensiummangel, das kann ganz schön ordentlich ziehen. -> Magnesium nehmen ; )
3. Möglichkeit: Vielleicht stimmt irgendwas mit Eurer Anlegetechnik nicht? Dass die Brustwarze vielleicht schief angesogen wird oder so? Hast Du eine Hebamme? Sonst Stillberaterin kontaktieren.
4. Möglichkeit: schmerzhafter Milchschussreflex, gerade am Anfang kommt es vor, dass das Einschießen der Milch bei Stimulation der Brust (also beim Saugen), schmerzhaft sein kann. Ich stille seit fast vier Monaten voll und hab das manchmal immer noch.
Soo, das waren jetzt meine Ideen zu dem Thema. Gebt Euch auf jeden Fall Zeit, Ihr seid ja noch am Anfang.
Alles Gute!

Beitrag von diana-und-john 02.03.11 - 13:33 Uhr

Hallo
Danke für deine Antwort also das erste is es schonmal nicht und bei den anderen Punkten Frage ich Freitag einfach mal meine Hebamme,solange Zähne zusammen beisen:-[

Beitrag von steffi0413 02.03.11 - 16:55 Uhr

Hallo,

schmerzende Brustwarzen werden fast immer durch falsches Anlegen und/oder falsche Saugtechnik vom Baby verursacht.

Sind/waren die BW nicht wund, gereizt?
Sind beide Brüste betroffen?

Hat/hatte der Kleine kein kurzes Zungenbändchen?

Wie schauen Deine BW nach dem Stillen aus? Genau so rund als vorher oder deformiert (kantig als ein Pflaumenkern oder schreg abgeschnitten als ein neuer Lippenstift)?
Sind die BW nach dem Stillen nicht weiss, als ob kein Blut drin wäre?

Verwendet ihr Flasche, Schnuller, Stillhütchen?

Hat/hatte dein Kleiner kein Mundsoor?

Stillst Du immer in der gleichen Position?

LG
Steffi

Beitrag von diana-und-john 02.03.11 - 19:28 Uhr

Ich glaube langsam das ich wirklich falsch anlege :o(
Aber es hatte alles super geklappt seit gestern ist das so :o(
Ich verstehe das nicht...Mein kleiner bekommt ab und zu einen Nuckel...
Und ich stille im liegen auf der Seite,ist die bequemste Position für mich.

Beitrag von steffi0413 04.03.11 - 16:18 Uhr

Hallo,

wenn Deine BW nach dem Stillen deformiert sind, das bedeutet, dass die BW nicht genug im Mund vom Kleinen ist und so reibt die BW zum harten Gaumen.

Hier wird das ganz gut erklärt:

http://www.youtube.com/watch?v=89G62Ycfhqc

Der Schnuller kann leider mehrere Probleme beim Stillen verursachen. Den muss man mit der Zahnleiste halten, so "kneift/beisst" der Kleine oft auf die Brust. Kann dadurch Wunden bzw. Spasma eines Äderchens verursachen (brennende Schmerzen während und nach dem Stillen bzw. BW nach dem Stillen weiss)
Andererseits kann verursachen, dass der Kleine den Mund nicht genug weit aufmacht, bzw. kann als Folge sein, dass er die BW immer wieder ein bisschen mit der Zunge rausschiebt.

Ich würde also den Schnuller versuchen wegzulassen.

Im Liegen stillen ist vollkommen ok, Du solltest aber dabei auch aufpassen, dass der Kleine auf der Seite liegt, ihr Bauch an Bauch seid, er den Mund sehr weit öffnet und Du ihn sehr eng zur Brust ziehst.

Wenn man Schmerzen beim Stillen hat, hilft sehr oft, wenn man mehrere Stillpositionen versucht bzw. die wechselt. Einerseits sind die BW so nicht immer an der gleichen Stelle belastet, andererseits gelingt oft in einer anderen Position den Kleinen beseer anzulegen.

zB. diese können sehr gut sein:
http://www.babanet.hu/album/foto.php?album=523&page=1&image=6975 (so macht das Baby fast automatisch den Mund genug weit auf)
http://www.babanet.hu/album/foto.php?album=523&page=1&image=6977 (gelingt oft besser die BW tief in den Mund zu zaubern)
http://www.babanet.hu/album/foto.php?album=523&page=1&image=6979 (Rückenhaltung im Liegen)

LG
Steffi