SILOPO::::das erste mal mumi..aus flasche..

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rebecca26 02.03.11 - 06:59 Uhr

morgen
hatten gestern ja das erste mal die mumi handpumpe probiert...und nach 2mal waren auch die 150ml flasche voll
so das wir abends-mein mann abends dann versuchte ihm die flasche..probeweise mal anzubieten..dmit wir wissen ob er sie überhaupt nimmt..
und!!!!!!!!!!!!!!!!!
er trank daraus als hätte er nie was anderes gemacht:))
150ml aufeinmal:)
danach schlummerte er ein..
nun wissen wir...das ich abpumpen kann und mein mann ihm das geben kann,falls ich mal verhindert bin..durch termine.
mein mann hat dies sehr gefallen..war überwältigt von dem gefühl--
lg
schöönen tag
rebecca+liam 12 wochen#verliebt

Beitrag von snoopy86 02.03.11 - 07:37 Uhr

Schön das es deinem Mann gefällt.

>>nun wissen wir...das ich abpumpen kann und mein mann ihm das geben kann,falls ich mal verhindert bin..durch termine. <<

Ich hab meine Tochter immer mitgenommen, z.b. Frauenarzt.

Ich hab die ersten 4 abgepumpt. Und danach stille ich sie an der Brust voll! Worüber ich auch sehr froh war.
Hätte sicher mit einer Saugverwirrung geendet.

Ich würde deinen Sohn zu den Terminen mitnehmen.
Außer wenn du abstillen willst, pump fleissig ab (was die Milchbildung fördert) gibs mit der Flasche, sodass er gar nicht mehr an die Brust will!

Beitrag von rebecca26 02.03.11 - 07:39 Uhr

???abstillen...wenn einmal im monat abgepumte milch durch flasche gegeben wird??

Beitrag von lilly7686 02.03.11 - 07:46 Uhr

Hallo!

Ich glaube, so fies wie sie es geschrieben hat, meinte sie es nicht ;-)

Aber ich versteh schon, was sie meint.
Wenn du zu oft Flasche gibst, dann riskierst du eine Saugverwirrung. Und somit das Abstillen.
Allerdings denke ich nicht, dass dein Kleiner von einmal pro Monat eine Saugverwirrung bekommen wird.

Liebe Grüße!

Beitrag von rebecca26 02.03.11 - 07:47 Uhr

hehe ja eben
zumal es wirklich nur ausnahmen sind...

Beitrag von nsd 02.03.11 - 08:44 Uhr

Ich habe Fiona 2 Wochen voll mit der Flasche (MuMi) gefüttert und danach hatte sie keine Probleme wieder an die Brust zu gehen und zu trinken. Saugverwirrung? Keine Spur. Ich habe sie in der 3. und 4. Lebenswoche mit der Flasche gefüttert (nicht heilen wollende BW).

Beitrag von rebecca26 02.03.11 - 08:48 Uhr

okay.
denke da is jedes baby verschieden.
die einen so die anderen so.
danke für deine antwort
gglg
reb#sonneecca

Beitrag von berry26 02.03.11 - 08:30 Uhr

Hi Rebecca,

ich wünsch dir das es so bleibt. Meine Kleine, damals 3 Monate alt, bekam bei einem längeren Zahnarzttermin auch mal die Flasche von Papa. Sie hat sie prima genommen aber seit ca. 3 Monaten nimmt sie sie nicht mehr.

Das kann sich also immer noch ändern.

LG

Judith

Beitrag von rebecca26 02.03.11 - 08:33 Uhr

okay.denke eben auch das es immer unterschiedlich sein wird.
bei uns sollte das halt ne ausnahme sein.. wenn mein termin..evtl mal länger gehen könnte bis ich zuhause bin um den kleinen zu stillen...das wurm net hungern muss falls ich länger brauche.
ansonsten klappts mit dem voll stillen wunderbar..und das wird sicher so die nächsten monate so bleiben;-)
#winke

Beitrag von berry26 02.03.11 - 08:45 Uhr

Ja ich wollte dich nur vorwarnen. Ich finde daran nichts verwerflich und manchmal geht es halt nicht anders. Wie gesagt ich hatte bisher 2 mal den Fall und beim 2. Mal hats nicht mehr geklappt.

Beitrag von rebecca26 02.03.11 - 08:47 Uhr

#danke
für deine antwort.
gglg
und schöönen sonnigen tag
rebecca#winke

Beitrag von binecz 02.03.11 - 10:23 Uhr

Also meine Tochter bekommt seit sie 10Wochen alt ist im Durchschnitt 3x/Tag die Flasche, den Rest die Brust UND nimmt nen Nucki. Keine Spur von Saugverwirrung!!!
Gegen Mamas Brust hält nichts mit #verliebt#verliebt

Beitrag von rebecca26 02.03.11 - 10:31 Uhr

:)
okay..
noch eine frage,,,abpumpen wann??
vor dem stillen??
nach dem stillen??
ps
mein wurm trinkt immer nur eine seite.
glg

Beitrag von binecz 02.03.11 - 15:28 Uhr

Ok, ich bin im Büro und pumpe da, daher ergibt sich die Frage nicht.
Aber ich würde nach dem stillen (wenn er echt nur eine Seite will) die andere Seite pumpen (oder dabei wenn du kannst). Dann kannst du dir schön den Milchspendereflex zu Nutzen machen :-p
Als ich die Produktion hochgefahren habe wollte meine Tochter noch alle 2Std. stillen....da hab ich ne halbe Std. nach dem stillen gepumpt.
Jetzt will sie nur so alle 3-4 Std. an ihre Brust....da pumpe ich dann (wenn ich mal die Produktion hochfahren will) so eine Std. nach dem stillen.
Will ihr ja auch nichts "wegpumpen" :-p

Beitrag von rebecca26 02.03.11 - 15:51 Uhr

danke dir für die antwort
#winke