USA Einreise - Gläschen im Gepäck - Einfuhrbestimmungen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nynne 02.03.11 - 12:38 Uhr

Huhu,

wer von Euch kann von Einreiseerfahrung in die USA berichten und hatte Babygläschen dabei?

Ich habe mal ein bisschen gegoogelt und herausgefunden, dass zB keine Obstfrischwaren eingeführt werden dürfen und keine konservierten Fleischgerichte (also nehme ich mal an, das betrifft auch Babygläschen)

Ich wollte eigentlich gerne 1-2 Gläschenmahlzeiten und 2-3 Fruchtgläschen im Gepäck eingecheckt mitnehmen, da wir am Abend ankommen und nicht gleich für den grossen Essenseinkauf sorgen wollen, damit mein Kind was ordentliches zu essen bekommt bzw. man etwas für den Notfall parat hat.

Habt Ihr Babygläschen im Gepäck gehabt und erfolgreich eingeführt bzw. sind sie Euch abegnommen worden?

#danke schon mal für Eure Erfahrungen

Beitrag von becky777 02.03.11 - 13:04 Uhr

Hallo,
also wir sind im Mai 2010 in die USA eingereist.
Ich hatte auch die Babygläschen im Handgepäck/ Wickelrucksack. Hatte mich vorher bei Delta Airlines erkundigt. Es war wichtig das die Gläschen noch ungeöffnet waren, als wir den Flieger betraten.

Bei einer Sicherheitskontrolle mussten wir den Rucksack mal komplett ausräumen, aber nachdem alles gecheckt war durften wir die komplette Babynahrung mitnehmen. Auch zwei Wasserfläschen hatte ich links und rechts im Rucksack, war auch alles ok.

Ansonsten hatten wir noch jede Menge Spielzeug und Co dabei, und sogar die Batteriebetriebenen durften mit.

Also bei uns war alles halb so wild;-)


Schönen Flug.

glg
Rebecca & Joshua 24.07.2009#verliebt

Beitrag von puenktchen78 02.03.11 - 13:15 Uhr

Hallo,

kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen.
War im Mai 2010 in den USA.
Wir hatten Gläschen dabei, Milchpulver und eine Packung Brei.
Solange alles noch fest Verschlossen ist wirst Du keine Probleme bekommen.
Ich hatte sogar abgefülltes Milchpulver im Portionierer dabei, selbst das war kein Problem.

Wir mußten in London umsteigen und dort mußte ich den gerade erst im Flieger von Düsseldorf nach London geöffneten Bebivitasaft wegwerfen. :-(
In den USA war das kein Problem, die haben so tolle Teststreifen, die werden einmal kurz ins Getränk gehalten und wenn Du Deinem Kind keinen Flüssigsprengstoff zu trinken gibst :-D ist alles okay.

Gruß

Mel

Beitrag von tanzlokale 02.03.11 - 14:04 Uhr

"die haben so tolle Teststreifen" Oh mein Gott... die Testnation!!

Außerdem kommt es noch auf deine Hautfarbe und deinen Pass an... und auf die Tagesform des Beamten.

Aber nimm doch einfach mit und hoffe das beste ;-)

Beitrag von schmackebacke 02.03.11 - 22:08 Uhr

Wir waren im Aug/Sept in den USA und hatten diesbezüglich auch keine Probleme. Ich musste alles komplett ausräumen damit es gescannt werden konnte. Offene Sachen wurden mit einem Teststreifen geprüft.

Viel wichtiger ist der Pass für die Kleinen und der Esta-ANtrag. Aber ihr werdet schlauer sein als wir und das wissen #augen